Die besten Berlin Stadtführungen & Unternehmungen im Überblick | Reiseblog Urban Meanderer
59565
post-template-default,single,single-post,postid-59565,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Viele der Berlin Stadtführungen und Berlin Unternehmungen führen dich zum Reichstag.

Die besten Berlin Stadtführungen & Unternehmungen im Überblick

Berlin ist nicht nur Deutschlands mit Abstand größte Stadt. Die deutsche Hauptstadt ist zugleich die meistbesuchte Metropole des Landes.

 

Das zeigt sich nicht zuletzt auch in der großen Beliebtheit von geführten Rundgängen und Stadtrundfahrten, bei denen du dir die Millionenstadt von einheimischen Guides näherbringen lassen kannst. Insgesamt existieren allein bei Get Your Guide über 400 Angebote für Berlin Stadtführungen und weitere Unternehmungen.

 

Um ein bisschen Ordnung in diese Angebotsvielfalt zu bringen und dir damit die Suche nach für dich passenden Berlin Stadtführungen und Unternehmungen zu erleichtern, habe ich diesen Artikel geschrieben. Ich hoffe, Googles Suchalgorithmus gefällt die folgende Übersicht, sodass sie auch bei dir auf dem Bildschirm landet.

 

Starten wir mit einer Übersicht über einige der besten Berlin Stadtführungen klassischer Art:

 

 

1. Klassische Berlin Stadtführungen

 

Die meisten Berlin Stadtführungen bringen dich auch zum Brandenburger Tor.

Bei klassischen Stadtführungen steht meistens ein Besuch des berühmten Brandenburger Tores auf dem Plan

 

 

Klassische Stadtführungen in Berlin leiten dich zu vielen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten, wobei du von den Reiseleitern mit den wichtigsten und spannendsten Hintergrundinfos versorgt wirst. Das ergibt eine besonders gute Möglichkeit, Berlin intensiv kennenzulernen.

 

Bei vielen dieser Führungen machst du dich zu Fuß an die Erkundung Berlins:

 

 

A) Berlin Stadtführungen zu Fuß

 

 

  • Stadtrundgang durch Berlin zum Entdecken der Hauptstadt*: Bei dieser Stadtführung in Berlin lernst du die deutsche Hauptstadt in etwa dreieinhalb bis vier Stunden zu Fuß kennen. Dabei werden dir massenweise Infos zur spannenden Geschichte der Stadt vermittelt. Unter anderem steht ein Besuch vom Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, Dom und vom Standort des ehemaligen Führerbunkers auf dem Plan. Der ganze Spaß wird dann auch noch unterhaltsam verpackt. Mit Fakten zu Berühmtheiten, die in Berlin Spuren hinterlassen haben, wirst du ebenfalls versorgt. Das Angebot zählt insgesamt sicherlich zu den besten Angeboten für Stadtführungen in Berlin. Davon zeugen auch die zigfach äußerst positiven Bewertungen. Auch von mir gibt es eine absolute Empfehlung!

 

  • Rundgang zu den Top-10-Sehenswürdigkeiten der Stadt*: Hier stößt du auf eine – mit ihrer Dauer von etwa zwei Stunden – etwas kürzere Führung zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten und Highlights Berlins. Der Reichstag dient als Startpunkt. Danach führt dich die Route vorbei am Brandenburger Tor über die Prachtmeile Unter den Linden bis zum Dom, Alexanderplatz und Nikolaiviertel. Die Stadtführung ist insbesondere für Erstbesucher wunderbar geeignet, die schnell einen Überblick über einige der bekanntesten Orte Berlins gewinnen wollen.

 

  • Stadtführung zu den Top 20 der Sehenswürdigkeiten*: Diese Variante der Berlin Stadtführungen ist eine umfassendere Version der zuvor genannten Tour, bei der du noch ein paar weitere Berliner Attraktionen vorgestellt bekommst. In drei Stunden lernst du Highlights wie das Regierungsviertel, das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz, den Checkpoint Charlie und den Dom kennen.

 

  • Reichstagskuppel und Regierungsviertel (Tour auf Deutsch)*: Diese dreistündige Führung leitet dich vom Hotel Adlon vor dem Brandenburger Tor durch das Regierungsviertel und fokussiert sich schließlich auf das Reichstagsgebäude. Du erfährst unzählige Fakten und Infos über die Historie des Gebäudes und die Bedeutung des Parlaments. Ein weiterer Höhepunkt der Führung ist der Besuch der Glaskuppel des Reichstages und der dortigen Aussichtsterrasse.

 

 

B) Berlin Stadtführungen mit fahrbarem Untersatz

 

Es gibt auch Berlin Stadtführungen, die dich per die Stadt per Boot erkunden lassen.

Berlin lässt sich unter anderem auch per Boot erkunden

 

 

Berlin Stadtführungen zu Fuß machen eine Menge Spaß und sind ein hervorragendes Mittel, um die Metropole mit ihren 3,75 Millionen Einwohnern genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Um in kürzerer Zeit noch mehr von der faszinierenden Weltstadt zu sehen zu bekommen, kann es sich jedoch auch lohnen, Berlin auf relativ bequeme Art und Weise per Fahrrad, Segway, Boot oder Bus zu erkunden. Folgende Angebote drängen sich in dieser Hinsicht besonders auf:

 

 

  • Radtour zu Highlights & Top-Sehenswürdigkeiten*: Hier kannst du dir deine Teilnahme an einer dreieinhalbstündigen Berlin Stadtführung per Fahrrad sichern. Startpunkt ist der schöne Stadtteil Prenzlauer Berg. Danach stehen nicht nur Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder das Regierungsviertel auf dem Plan, sondern auch einige weniger bekannte Orte wie beispielsweise schöne Parks und Hinterhöfe, die längst nicht jeder auf der To-Do-Liste hat. Zahlreiche Infos zur Berliner Historie gehören selbstverständlich mit zum hundertfach top bewerteten Programm. Ein gemütliches Tempo ermöglicht eine stressfreie Tour.

 

  • 2-stündige Segway-Tour*: Diese zwei Stunden lange Führung per Segway ergibt eine besonders unterhaltsame Möglichkeit, Berlin zu erkunden. Dabei werden mit dem originellen Gefährt einige von Berlins berühmtesten Orten wie das Regierungsviertel, das Holocaust-Mahnmal und der Checkpoint Charlie angesteuert.

 

  • Sightseeing-Kreuzfahrt entlang des Spree-Ufers*: Das Schippern auf der Spree sorgt für einen etwas anderen und weniger gewohnten Blick auf die Hauptstadt. Hier kannst du dir dein Ticket für eine 90-minütige Bootsfahrt auf dem schönen Fluss sichern, die dich unter anderem am Hauptbahnhof, Regierungsviertel, Dom und Nikolaiviertel vorbeiführt und dich per Audioguide mit Infos über die vorbeiziehende Stadt unterhält.

 

  • Hop-On-/Hop-Off-Bustour mit Live-Kommentar*: Zu kaufen gibt es unter diesem Link schließlich ein Tagesticket für die Hop-on/Hop-off-Busse. Bei einer Fahrt mit diesen Bussen wirst du auf der insgesamt zweistündigen Tour nicht nur per Livekommentar mit den wichtigsten Infos zur Metropole versorgt. Die Busse ermöglichen es dir auch, die Fahrt jederzeit an einer der praktisch gelegenen Haltestellen zu unterbrechen. Die Gedächtniskirche, das KaDeWe, der Potsdamer Platz, der Checkpoint Charlie, die Friedrichstraße, Unter den Linden, das Brandenburger und der Reichstag sind einige der Haltestellen, die während der Tour angesteuert werden. Für eine Erkundung der Hauptsehenswürdigkeiten Berlins sind die Hop-on/Hop-off-Busse folglich äußerst praktisch.

 

 

C) Berlin Stadtführungen mal anders: Originelle Fahrzeuge

 

In Berlin gibt es auch noch Stadtführungen einer ganz speziellen Gattung: Touren mit originellen Gefährten wie Trabis, VW-Bussen oder motorisierten Seifenkisten. Die eignen sich natürlich für besonders denkwürdige Touren.

 

 

  • 75 Minuten Trabi-Safari durch die Hauptstadt*: Hier hast du die vermutlich nicht häufig auftretende Gelegenheit im Leben, am Lenker eines Trabis zu sitzen. Im Trabi-Konvoi geht es an die 75-minütige Erkundung der Stadt im DDR-Style. Während der Fahrt wirst du vom Trabi-Konvoi-Anführer bzw. Tourguide per Funk mit Infos zu Berlin versorgt. Die Route umfasst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zwischen dem Potsdamer Platz und dem Fernsehturm. Das sorgt im Ergebnis für eine sehr originelle Möglichkeit, Berlin zu erkunden.

 

  • 2-stündige Sightseeingtour im VW-Bulli*: Hierbei handelt es sich wiederum um eine zweistündige Stadtrundfahrt im kultigen 1965er VW-Bus T1 Samba. Bei diesem Angebot darfst du im Gegensatz zur Trabi-Safari nicht selber ans Lenkrad. Dafür kannst du dich aber noch mehr auf die zahlreichen Attraktionen entlang der Route konzentrieren. Das ergibt eine tolle Mischung aus einer informativen Rundfahrt + speziellem Gefährt, die zu einem besonders amüsanten Erlebnis beiträgt.

 

  • Sightseeing-Tour im Mini-Hot Rod*: Hier darfst du wieder höchstpersönlich das Zepter in die Hand nehmen und einen Mini-Hot Rod ein bis zwei Stunden über Berlins Straßen steuern. Mit diesen „Seifenkisten mit Motor“ mutiert man selber zu einer kleinen Attraktion und bekommt dabei praktischerweise Berliner Highlights wie die Eastside Gallery, das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und das Regierungsviertel zu sehen. Klingt verlockend!

 

 

2. Historische Stadtführungen in Berlin

 

Bei historischen Berlin Stadtführungen steht oft auch der Reichstag auf dem Plan.

Historische Stadtführungen steuern im Regelfall auch den Reichstag an

 

 

In einer Metropole mit so wechselhafter und faszinierender Geschichte lohnt sich selbstverständlich auch die Teilnahme an Berlin Stadtführungen, die sich auf die Historie der Stadt fokussiert haben.

 

Dabei stehen neben der Entwicklung Berlins aus einem sumpfartigen Gebiet zu einer der größten Metropolen Europas auch wichtige historische Themen wie das Berlin als Zentrum des Dritten Reichs und den Zeiten des Kalten Krieges mit der Berliner Mauer im Mittelpunkt.

 

Folgende historische Stadtführungen in Berlin scheinen mir besonders empfehlenswert zu sein:

 

 

  • Kalter Krieg & Drittes Reich – Kleingruppen-Rundgang*: Das Brandenburger Tor dient als Startpunkt dieser Kleingruppen-Führung über die wechselhafte Geschichte Berlins. Der Fokus liegt auf den Geschehnissen ab dem Brand des Reichstages im Jahre 1933 und Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Angesteuert werden zur Veranschaulichung unter anderem der Standort des Führerbunkers, das ehemalige Reichsluftfahrtministerium des Dritten Reichs, in dem später die DDR gegründet wurde sowie ein ehemaliger Abschnitt der Berliner Mauer. Um es zusammenzufassen: Hier stößt du auf eines der am besten bewerteten Tourangebote mit dem Fokus auf besonders spannenden Epochen der Berliner Geschichte. Absolute Empfehlung!

 

  • Berlin im Dritten Reich – Halbtägiger Rundgang*: Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Berlin als Zentrum des Deutschen Reichs zu Zeiten der Naziherrschaft. Die Führung nimmt dreieinhalb Stunden in Anspruch. Angefangen wird mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Weiter geht es an vielen Originalschauplätzen mit Infos zum Leben der Berliner im Dritten Reich. Zu diesen geschichtsträchtigen Orten zählen unter anderem der ehemalige Sitz der Luftwaffe, das Propagandaministerium und der Standort, an dem sich Hitlers Führerbunker befand.

 

  • Radtour entlang der Berliner Mauer in kleiner Gruppe*: Diese Radtour führt dich vom ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße an vielen noch sichtbaren Teilen der Berliner Mauer entlang bis zum berühmten Checkpoint Charlie. Dabei wirst du dreieinhalb Stunden lang von einem deutschsprachigen Guide begleitet, der dich mit den faszinierendsten Infos zur Berliner Mauer versorgt. Während der in gemütlichem Tempo voranschreitenden Tour bekommst du außerdem Sehenswürdigkeiten wie die Friedrichstraße, die Museumsinsel und die Neue Synagoge zu sehen. Die tollen Bewertungen sprechen eindeutig für die hohe Qualität des Angebots.

 

  • Tagesausflug zur Gedenkstätte Sachsenhausen*: Sachsenhausen ist ein 1936 von der SS errichtetes Konzentrationslager im vor den Toren Berlins gelegenen Oranienburg. Dein Guide informiert dich während der Führung auf dem Gelände des Lagers über die Hintergründe zur Entstehung der Anlage, das Leben und Sterben im Lager sowie aufkeimenden Widerstand der Insassen. Dabei bekommst du die Überreste von Wachtürmen, Baracken, Exekutionsbereiche und mehr zu sehen. Ein Besuch in Sachsenhausen ist erschütternd, aber dennoch empfehlenswert und wichtig.

 

  • Stasi-Gefängnis Tour ab Potsdamer Platz*: Hier kannst du dir die Teilnahme an einer insgesamt dreieinhalbstündigen Führung durch das ehemalige Stasi-Gefängnis im Stadtteil Hohenschönhausen sichern, die von ehemaligen Häftlingen angeleitet wird. Der Ausflug beginnt in zentraler Lage am Potsdamer Platz. Ein Zwischenstopp wird am ehemaligen Ministerium für Staatssicherheit aus DDR-Zeiten eingelegt. Ebenso steht ein Besuch des asiatischen Marktes im Dong Xuan Center auf dem Plan, ehe sich die zweistündige Tour durch den ehemaligen Stasi-Knast anschließt. Während der Führung dort erfährst du viel über die Verfolgung von politischen Gegnern zu Zeiten der DDR und den Zuständen, mit denen sich die Gefangenen anfreunden mussten.

 

  • Der Mythos des Flughafens Tempelhof*: Berlins berühmter, ausrangierter und unter Denkmalschutz stehender Flughafen Tempelhof wird hier zwei Stunden lang genauer unter die Lupe genommen. Dabei werden zahlreiche historische Orte rund um das Flughafengelände angesteuert und durch die historischen Fakten mit Leben gefüllt.

 

  • Flughafen Tempelhof – Verborgene Orte im Flughafen*: Bei dieser zweistündigen Tour stehen Bunker und Tunnel rund um den Flughafen Tempelhof im Mittelpunkt. Du bekommst unter anderem Teile des umfangreichsten unterirdischen Bunkersystems in der deutschen Hauptstadt zu sehen. Zu den speziellen Orten, die erkundet werden, zählt auch ein unterirdischer Bahntunnel, in dem zu Kriegszeiten Zwangsarbeiter Flugzeuge montieren mussten. Ebenso wirst du mit reichlich Infos zur Rolle des Flughafens während des Zweiten Weltkriegs versorgt.

 

 

3. Alternative Berlin Stadtführungen

 

Alternative Stadtführungen in Berlin führen häufig zu weniger bekannten Street Art-Spots als die Eastside Gallery.

Alternative Stadtführungen in Berlin führen dich zu Street Art-Spots, die wesentlich weniger bekannt sind als die East Side Gallery

 

 

Die bisher vorgestellten Berlin Stadtführungen konzentrieren sich auf die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und historisch bedeutsamen Orte im absoluten Zentrum der Stadt.

 

Es gibt jedoch auch Touren, die dich in weniger touristische Gefilde lotsen, was in einer derart häufig bereisten und vielfältigen Stadt wie Berlin eine absolut gute Idee ist.

 

Die folgenden Angebote ermöglichen es dir, Innenhöfe, Parks, Street Art-Spots, Kieze und weitere faszinierende Orte abseits der bekanntesten Touristenpfade kennenzulernen:

 

 

  • Geführte Radtour „Arm, aber sexy“*: Hier geht es zu einer drei Stunden langen Berlin Stadtführung per Rad, die dich über 17 Kilometer zu vielen spannenden und gleichzeitig weniger touristischen Orten Berlins bringt, sodass du so einige neue Seiten der Stadt entdecken kannst. Dabei stehen auch Besuche spannender Viertel wie Kreuzberg, Friedrichshain oder Neukölln an. Die 4,9 von 5 Bewertungspunkten überzeugen natürlich ebenfalls.

 

  • Street-Art-Führung*: Diese leider nur in englischer Sprache verfügbare Tour bringt dich zu einigen der besten Street Art-Spots in Berlin. In drei Stunden gibt es so einige sehr schicke Werke von mehreren der besten Street Art-Künstler der Stadt zu bewundern. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass dich die Führung zu weiteren Orten abseits der üblichen Touristenpfade leitet. Hintergrundinfos zum Arbeiten der Künstler und weiteren Aspekten zur Street Art-Szene werden dir ebenfalls mit auf den Weg gegeben.

 

  • Stadtführung durch den Kiez ‚Kreuzberg 61’*: Ebenfalls als eine der am besten bewerteten Berlin Stadtführungen fällt diese Tour durch Kreuzberg auf. In 150 Minuten lernst du einen der spannendsten Berliner Kieze genauer kennen. Zum Programm gehört unter anderem ein Besuch des Viktoriaparks auf dem namensgebenden Kreuzberg – ein sehr sehenswerter Ort! Während der Führung werden aber nicht nur die auf den ersten Blick erkennbaren Highlights angesteuert. Stattdessen wird dein Augenmerk auch auf Besonderheiten gelenkt, die für Außenstehende nicht sofort erkennbar sind.

 

  • Tour auf die finstere Seite der Hauptstadt*: Diese Tour lockt dich an Berliner Orte mit düsterer Geschichte, die den meisten Touristen nicht bekannt sind. Gemeint sind damit Ecken der Stadt, die Zeuge von Hinrichtungen oder Hexenjagden waren. Es erwarten dich hier folglich 90 Minuten lang schaurige Erzählungen von Geschichten aus dem Mittelalter bis in die heutige Zeit.

 

  • Tour zur Abhörstation auf dem Teufelsberg*: Wer die ehemalige Abhörstation der US-Army auf dem 120 Meter hohen Teufelsberg besichtigen und sich dabei den Organisationsaufwand für die Anreise abnehmen lassen möchte, für den könnte diese Tour mit Anfahrt per Minivan eine gute Option sein. Startpunkt ist der Potsdamer Platz. Während der Fahrt wirst du mit Hintergrundinfos zu diesem faszinierenden Ort versorgt. Was du allerdings wissen solltest: Die Anlage ist nur von außen zu besichtigen. Der Teufelsberg ist dennoch unbedingt einen Besuch wert.

 

 

4. Kulinarische Stadtführungen in Berlin

 

Food-Touren bzw. Kulinarische Stadtführungen in Berlin lassen dich wesentlich mehr als nur Currywurst und Pommes entdecken.

Berlin hat kulinarisch natürlich noch einiges mehr als Currywurst und Pommes zu bieten

 

 

Auch in kulinarischer Hinsicht hat der Schmelztiegel Berlin so einiges zu bieten. Zu den Klassikern gehören dabei Currywurst und Döner. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere Köstlichkeiten zu entdecken, wie dir unter anderem die folgenden Tourangebote deutlich machen dürften:

 

 

  • Geheime Food-Tour*: Hierbei bekommst du eine dreistündige Food-Tour geboten, bei der sieben Lokale angesteuert werden. Zwischendurch erwarten dich Kostproben – darunter von Dönerfleisch, Flammkuchen, Backwaren, Wein und Bier. Startpunkt ist der RAW Flohmarkt. Auf dem Weg lernst du weitere Berliner Highlights wie einige Street Art-Spots kennen. Im Regelfall ist die Tour leider nur mit englischsprachigem Guide buchbar.

 

  • Craft Beer- und Brauerei-Tour*: Dieses Angebot ermöglicht dir ein Eintauchen in die Berliner Bierszene. Dafür werden Berliner Bars mit regional gebrautem Bier angesteuert. Auch allgemeine Infos zum Brauprozess werden vermittelt. Leider ist auch diese Führung nur in englischer Sprache verfügbar.

 

  • Anti-Pub Crawl – Alternative Berlin Tour*: „Kulinarisch“ ist natürlich nicht das richtige Wort für eine Kneipentour bzw. eine fünf Stunden lange Führung durch Berlins Kneipenszene, die von einem englischsprachigen Guide begleitet wird. Im Preis enthalten sind die Eintritte in mehrere originelle Bars und jeweils ein kostenloser Shot. Das Angebot ist daher wunderbar geeignet, um sich unter andere Reisende und auch Berliner zu mischen und damit eine unterhaltsame Einführung in das Berliner Nachtleben zu genießen.

 

 

5. Weitere spannende Berlin Unternehmungen

 

Zu den besten Berlin Unternehmungen können auch Ausflüge zu den malerischen Seen in und um Berlin gezählt werden.

Die Seen in und um Berlin bieten sich für Ausflüge an

 

 

In Ergänzung zu den genannten Berlin Stadtführungen und -rundfahrten möchte ich dir hier noch einige Berlin Unternehmungen nennen, die du ebenfalls für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Berlin auf dem Schirm haben solltest.

 

 

 

  • Museumsinsel Berlin – Tages-Pass für alle Ausstellungen*: Auch ein Besuch der erstklassigen Ausstellungen auf der berühmten Museumsinsel gehört zu den besten Berlin Unternehmungen. Unter diesem Link kannst du dir ein Tagesticket für alle dort ansässigen Museen sichern, mit dem du zusätzlich eventuelle Schlangen am Kassenhäuschen umgehen könntest. Inkludiert sind der Einlass ins Bode-Museum, Alte Museum, Neue Museum, Pergamonmuseum und zur Alten Nationalgalerie. Dadurch steht einem ausgiebigen Museumsbesuch nichts mehr im Wege.

 

  • Cosmic Comedy Show mit Pizza und kostenlosen Shots*: Montags, donnerstags, freitags und samstags findet abends eine dreistündige Comedyshow in der Bar 1820 statt, für die du dir unter diesem Link ein Ticket kaufen kannst. Du bekommst dann mindestens vier Comedians geboten, die reichlich Erfahrung mitbringen, aber auch Anfänger sein können. Mit zum Angebot gehören Shots und ein Stück Pizza vor dem Beginn der Show.

 

  • Privater Sightseeing-Flug über Berlin*: Geboten wird dir hier eine halbe Stunde oder Stunde Sightseeing-Flug über das Berliner Stadtgebiet. Mit dem Piloten kannst du deine gewünschte Route individuell abstimmen. Der Start erfolgt auf einem kleinen Flugplatz vor den Toren der Stadt. So erhältst du die seltene Gelegenheit, Sehenswürdigkeiten wie den Alexanderplatz, das Olympiastadion oder auch das Potsdamer Schloss Sanssouci aus der Luft zu bewundern. All das bietet Stoff für ein ganz spezielles Erlebnis.

 

  • Berlin-Treptow – Spreefahrt zum Müggelsee*: Diese dreieinhalbstündige Bootsfahrt führt an der Altstadt von Köpenick vorbei zum schönen Müggelsee. Der Beginn liegt am Hafen von Treptow. Zu bewundern gibt es während der entspannenden Fahrt die Highlights von Köpenick sowie viel Wasser und Natur, sodass sich ein schöner Ausflug hinaus aus dem Trubel der Millionenstadt ergibt.

 

  • Weltkulturerbe-Fahrt – Berlin-Wannsee nach Potsdam*: Diese dreistündige Schifffahrt führt dich über die Havel nach Potsdam und durchstreift damit die Weltkulturerberegion zwischen Berlin und Potsdam mit ihren Schlössern und Gärten. Bekannte Highlights der Tour sind die Glienicker Brücke, die Sakrower Heilandskirche, die Pfaueninsel sowie Schloss Cecilienhof und Schloss Babelsberg. Ich bin ein großer Fan dieser Ecke Deutschlands und eine Schifffahrt hier kann selten eine schlechte Idee sein.

 

 

 

 

Viel Spaß in der Hauptstadt und vielleicht auch viel Freude bei der ein oder anderen Stadtführung in Berlin!

 

 

Versäume es nicht, dir auch meine weiteren Berlin-Artikel anzuschauen:

 

 

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über spannende Berlin Stadtführungen und Unternehmungen auf Pinterest:

 

Hier findest du einen Überblick über die besten Berlin Stadtführungen & Unternehmungen, sodass du trotz der großen Auswahl die schönsten Angebote findest, um das Beste aus deiner Zeit in der Hauptstadt rauszuholen.

Die besten Berlin Stadtführungen

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.