Die 6 wichtigsten Hannover Reisetipps, die du kennen solltest | Reiseblog Urban Meanderer
60643
post-template-default,single,single-post,postid-60643,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
In meinen Hannover Reisetipps gebe ich dir die wichtigsten Infos zur Erkundung der Stadt rund ums Opernhaus.

Die 6 wichtigsten Hannover Reisetipps, die du kennen solltest

Hannover zählt mit seinen mehr als 500.000 Einwohnern zu den größten Städten in Deutschland. Ebenso reiht sich Niedersachsens Landeshauptstadt regelmäßig unter den zehn meistbesuchten Städten im Land ein, woran die Cebit und weitere Messeveranstaltungen einen großen Anteil haben.

 

Hannover bietet jedoch auch jenseits des Messegeländes Stoff für spannende Erkundungstouren. Damit du deine Zeit in der Messestadt optimal nutzen kannst und deren schönste Ecken ohne organisatorische Fehlschläge auf dich wirken lassen kannst, habe ich in diesem Artikel die wichtigsten Hannover Reisetipps zusammengefasst.

 

Du findest hier dementsprechend die praktischsten Infos zu deinen Anreisemöglichkeiten, der Nutzung des Nahverkehrs, empfehlenswerten Unterkünften, den schönsten Sehenswürdigkeiten und Tourangeboten sowie zu informativen Reiseführern und Büchern über Hannover.

 

Los geht’s:

 

 

1. Hannover Reisetipps zur Anreise

 

In meinen Hannover Reisetipps findest du Infos zur Anreise über den Hauptbahnhof.

Für viele Reisende ist der zentral gelegene Hauptbahnhof das Tor zur Stadt

 

 

Hannover genießt aus Sicht eines Reisenden den großen Vorteil, sehr zentral in Deutschland zu liegen. So sind viele der größten deutschen Städte wie Berlin, Hamburg oder Köln von Hannover aus per Zug in unter drei Stunden zu erreichen.

 

Hannover ist aber auch wegen seiner Stellung als Landeshauptstadt von Niedersachsen und als eine der 15 größten Städte des Landes hervorragend ans Zugnetz der Deutschen Bahn angebunden. Außerdem liegt der Hannoveraner Hauptbahnhof sehr zentral im Stadtgebiet und bietet damit eine strategisch erstklassige Ausgangslage zur schnellen Erkundung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum.

 

Aus den genannten Gründen empfehle ich dir die Anreise per Zug. Wenn du aus Niedersachsen, Bremen oder Hamburg stammst, lohnt sich ein Blick auf das Niedersachsenticket*, das praktischerweise auch für das Nahverkehrssystem in Hannover gilt.

 

Günstige Tickets für die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn finden sich auch immer wieder mehr als genug. Du kannst sie am besten mit dem folgenden Sparpreisfinder auf der Website der Bahn aufstöbern:

 

 

 

 

Nicht zu vernachlässigen sind wegen Hannovers zentraler Lage auch die Angebote des Fernbusunternehmens Flixbus. Die komfortablen Busse halten gleich im Schatten des Hauptbahnhofs, von wo aus du sowohl die Highlights in der Innenstadt als auch deine Unterkunft schnell erreichen kannst.

 

Zu nennen sind im Rahmen meiner Hannover Reisetipps auch die sogenannten Flixtrains – also die Züge, die von Flixbus betrieben werden und Hannovers Hauptbahnhof ansteuern. Ein Vorteil gegenüber den Fahrpreisen der Deutschen Bahn kann es hierbei sein, dass die Tickets noch relativ kurz vor dem Abreisetag zu einem günstigen Preis verfügbar sind.

 

Am besten informierst du dich bei Flixbus, ob passende Fahrten für dich zur Verfügung stehen:

 

 

 

 

Der Vollständigkeit halber sei auch noch Hannovers Flughafen in Langenhagen erwähnt. Dieser ist per S-Bahn (S5 und S8) an die Innenstadt angebunden, sodass beispielsweise auch per Flugzeug anreisende Österreicher schnell ins Zentrum gelangen können. Günstige Flugtickets lassen sich im Regelfall am leichtesten mit Skyscanner ausfindig machen:

 

 

 

 

2. Hannover Reisetipps zum Nahverkehr

 

Zu den Hannover Reisetipps gehören auch Infos zum Nahverkehr, dessen wichtiges Drehkreuz der Kröpcke ist.

Das wichtigste Drehkreuz der Stadtbahn befindet sich am belebten Kröpcke

 

 

Das Nahverkehrsnetz von Hannover mit seinen Bussen, der Stadtbahn mit ihren Straßenbahnen und U-Bahnen sowie der S-Bahn ist umfassend ausgebaut. Es eignet sich wunderbar, um zwischen den Sehenswürdigkeiten zu pendeln.

 

Die S-Bahnen sind eher dafür geeignet, um Ziele am Rande und im Umfeld der Stadt anzusteuern – unter anderem den Flughafen und das Messegelände. Zentrale Knotenpunkte der Stadtbahn sind wiederum der Hauptbahnhof und der Kröpcke. Die Stadtbahn ist die für Touristen im Regelfall am besten geeignete Möglichkeit, in Hannover von A nach B zu gelangen.

 

Damit dir das ohne große Mühen gelingt, kann es sich lohnen, dir einen Überblick über den Liniennetzplan des GVH zu verschaffen:

 

 

 

 

Falls du dir die Sucharbeit auf dem Netzplan abnehmen lassen möchtest, solltest du dir den Routenplaner vormerken:

 

 

 

 

Vor Fahrten mit den Öffis kann es natürlich nicht schädlich sein, sich die Ticketpreise anzuschauen und auf diese Art kalkulieren zu können, wann sich der Kauf eines Tagestickets für dich lohnen könnte. Preislich erwartet dich für die Nutzung des Nahverkehrs innerhalb einer Tarifzone in Hannover Folgendes:

 

 

  • Einzelticket: 3 Euro

 

  • Tagesticket: 6 Euro (ein Gruppentagesticket gibt es für 11,20 Euro)

 

 

 

 

Im Zusammenhang mit der Nutzung des Nahverkehrssystems in Hannover ist auch die HannoverCard zu nennen. Diese Rabattkarte beinhaltet nicht nur die Nutzung der Busse und Bahnen des GVH für den jeweils gewählten Gültigkeitszeitraum.

 

Im Preis sind außerdem Vergünstigungen von bis zu 50 % für den Einlass bei zahlreichen bekannten Sehenswürdigkeiten enthalten. Du kannst unter diesem Link hochrechnen, ob sich – in Abhängigkeit von deinen Reisevorhaben – relevante Ersparnisse ergeben könnten.

 

 

3. Hannover Reisetipps zu empfehlenswerten Unterkünften

 

Hannover Reisetipps sollten Infos zu Hotels rund um die Kramerstraße in der Altstadt enthalten.

Es ist selten eine schlechte Idee, ein Hotel in der Innenstadt zu suchen, weil dann so malerische Orte wie die Kramerstraße schnell erreichbar sind

 

 

Hannover verfügt als bedeutende Messestadt und Landeshauptstadt über eine große Auswahl an hochwertigen Unterkünften aller Preiskategorien. Da die Stadt mit ihren über 500.000 Einwohnern nicht gerade ein Provinznest ist und teils längere Wege zu weiter außerhalb gelegenen Sehenswürdigkeiten oder dem Messegelände zurückzulegen sind, macht es Sinn, sich den ein oder anderen Gedanken über die Lage seiner Unterkunft zu machen.

 

In Abhängigkeit von deiner konkreten To-Do-Liste und deinem persönlichen Geschmack empfehle ich dir vor allem die Unterkunftssuche in den Bezirken Mitte, Linden-Limmer und Laatzen.

 

Der Bereich Mitte ist dabei die Heimat einiger der bekanntesten Sehenswürdigkeiten – darunter der Kröpcke, das Neue Rathaus, der Maschsee und das Sprengel Museum. Vorteile einer Unterkunft mit einer Lage in diesem zentralen Bereich sind dementsprechend die schnelle Erreichbarkeit zahlreicher Highlights und die gute Anbindung an den Rest der Stadt über die Stadtbahn.

 

 

 

 

Falls es dir wiederum eher zusagt, in einem alternativ angehauchten Szeneviertel mit noch immer relativ zentraler Lage unterzukommen, dann solltest du dir die Unterkünfte im angesagten Linden-Limmer genauer anschauen.

 

Rund um die Limmerstraße und den Lindener Marktplatz stößt du hier vor allem auf besuchenswerte Cafés, Imbisse, Bars und Clubs, sodass ich dir die Unterkunftssuche vor allem im Stadtteil Linden ans Herz legen möchte.

 

 

 

 

Zu den Hannover Reisetipps zählt auch der Hinweis, dass die Unterkunftssuche in Linden schlau sein kann.

Wenn du ein Szeneviertel vor der Haustür haben möchtest, empfiehlt sich die Unterkunftssuche in Linden rund um die Limmerstraße

 

 

Wenn du schließlich für einen Messebesuch nach Hannover reist und möglichst nah am Geschehen übernachten möchtest, dann dürftest du unter der großen Auswahl an Unterkünften in der vorgelagerten Stadt Laatzen sicherlich das für dich passende Angebot finden:

 

 

 

 

Um dir den Start deiner Unterkunftssuche in Hannover möglicherweise etwas zu erleichtern, nenne ich dir an dieser Stelle meiner Hannover Reisetipps einige konkrete Hotels, die hinsichtlich ihrer Lage und ihres Preis-Leistungsverhältnisses empfehlenswert sind:

 

 

  • BoxHotel Hannover* (ab ca. 40 €/Nacht): Wenn du nach einer auffällig günstigen Unterkunft in zentraler Lage suchst, dann überzeugt dich vielleicht das BoxHotel mit seinen kleinen, aber modern gestalteten Zimmern. Viel preiswerter wirst du im Bereich der Innenstadt kaum unterkommen können.

 

  • Cityhotel am Thielenplatz* (ab ca. 60 €/Nacht): Dieses privat geführte Hotel gehört ebenfalls zur preisgünstigen Kategorie und liegt unweit des Hauptbahnhofs. Das sorgt für einen strategisch guten Ausgangspunkt für ausgiebige Stadterkundungen und einen wunderbaren Rückzugsort für die anschließende Entspannung der überbeanspruchten Beine.

 

  • prizeotel Hannover City* (ab ca. 65 €/Nacht): Das prizeotel fällt vor allem mit seinem leicht futuristischen Design aus dem Rahmen. Hier bekommst du folglich etwas speziellere Räumlichkeiten zu einem fairen Preis und in Innenstadtlage geboten.

 

  • Mercure Hotel Hannover City* (ab ca. 80 €/Nacht): Falls du ein Fan von Albauten bist, könnte dich wiederum dieses Hotel der Mercure-Kette überzeugen. Die Unterkunft verfügt über 4 Sterne und liegt praktischerweise unweit des Maschsees und der Innenstadt.

 

  • Crowne Plaza Hannover* (ab ca. 100 €/Nacht): Auch hier bekommst du 4-Sterne-Niveau geboten – und zwar in der Nähe des Hauptbahnhofs, sodass du in diesem schicken Crowne Plaza ebenfalls gut aufgehoben sein könntest.

 

  • Kastens Hotel Luisenhof* (ab ca. 150 €/Nacht): Falls du schließlich Wert auf deutlich erhöhten Komfort legst, dann sei dir dieses 5-Sterne-Hotel ans Herz gelegt. Der zum Hotel gehörende Sauna- und Fitnessbereich ist sicherlich nur einer der Vorzüge, der die Unterkunft so beliebt macht.

 

 

 

 

4. Hannover Reisetipps zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten

 

Meine Hannover Reisetipps beinhalten eine Auflistung der wichtigsten Attraktionen, zu denen auch das Neue Rathaus zählt.

Ein Highlight in Hannover ist das Neue Rathaus samt dem Ausblick von dessen Kuppel

 

 

Nachdem wir deine Anreisemöglichkeiten geklärt, das Nahverkehrsnetz überblickt haben und die Unterkunftssuche Geschichte ist, können wir uns der Erkundung der Stadt widmen. Folgende Hauptsehenswürdigkeiten solltest du bei deinen Stadtspaziergängen auf dem Schirm haben:

 

 

A) Hannover Reisetipps: Die zentral gelegenen Sehenswürdigkeiten

 

1. Kröpcke
2. Opernhaus
3. Marktkirche & Altes Rathaus
4. Kramerstraße im Zentrum der Altstadt
5. Schloss und Stadtkirche St. Crucis & Ballhofplatz
6. Nanas
7. Niedersächsischer Landtag im Leineschloss
8. Neues Rathaus
9. Maschpark mit Maschteich & Maschsee
10. Sprengel Museum
11. Niedersächsisches Landesmuseum
12. Aegidienkirche
13. Welfenschloss & Welfengarten
14. Georgengarten
15. Schloss Herrenhausen

 

 

B) Hannover Reisetipps: Sehenswürdigkeiten im Umland

 

16. Schloss Marienburg
17. Steinhuder Meer

 

 

Diese Auflistung ist für den ersten Überblick sicherlich hilfreich. Ich empfehle es dir jedoch, dich mit Hintergrundinfos zu versorgen und die genannten Orte in einer ausgiebigen Erkundungsrunde auf dich wirken zu lassen.

 

Genau für diesen Zweck habe ich einen Artikel geschrieben, in dem ich dir eine praktische Route entlang der bekanntesten Highlights von Hannover vorschlage. Unter dem folgenden Link geht es direkt zu meinem Routenvorschlag und den wichtigsten Infos zu den integrierten Attraktionen:

 

 

 

 

Über die Lage der genannten Orte kannst du dir wiederum schnell einen Überblick auf der folgenden Karte verschaffen:

 

 

 

 

Ich empfehle es dir jedoch auch, den Blick hin und wieder von den besonders bekannten Seiten der Stadt abzuwenden und den Fokus auf weniger bekannte Plätze und Stadtteile zu legen.

 

Im folgenden Artikel von mir findest du genau zu diesem Zweck nützliche Hinweise zu Hannovers lebhaftesten Szenevierteln, atmosphärischen Friedhöfen, architektonischen Besonderheiten, Streetart-Spots und mehr:

 

 

 

 

5. Hannover Reisetipps zu empfehlenswerten Stadtführungen & Touren

 

Bei meinen Hannover Reisetipps nenne ich dir auch eine Kanutour auf Leine und Ihme.

Hannover lässt sich auf besonders unterhaltsame Art und Weise auch per Kanu von den Flüssen Leine und Ihme erkunden

 

 

Um Hannover besser kennenzulernen, empfiehlt sich der Blick auf das ein oder andere Tourangebot. Dabei könnten dir beispielsweise Guides ihre Heimat näherbringen. Etwas unkonventioneller wäre es wiederum, wenn du dir Hannover aus einem Kanu heraus vom Wasser aus anschauen würdest.

 

Passende Angebote dazu und Ideen für weitere Touren und Aktivitäten sind die folgenden:

 

 

  • Hop-on/Hop-off-Busse: Die bekannten Hop-on/Hop-off-Busse ermöglichen dir auch in Hannover komfortable und informative Stadtrundfahrten. Für 18 Euro kannst du dich auf diese Art nicht nur von Highlight zu Highlight gondeln lassen und damit leicht zwischen den bekanntesten Orten der Stadt pendeln. Während der Fahrt wirst du dank des Kommentars außerdem mit unterhaltsamen Infos zu den vorbeiziehenden Orten versorgt, sodass sich diese Busse auch für einfache Stadtrundfahrten nutzen lassen. Dein Ticket könntest du dir ganz einfach beim Busfahrer kaufen. Ein klassischer Startpunkt befindet sich unweit der Touristeninformation vor dem Hauptbahnhof.

 

  • Kanu-Tour über Leine & Ihme: Diese ca. dreistündige Kanutour ermöglicht es dir, Hannover eigenständig vom Wasser aus auf dich wirken zu lassen. Der Startpunkt liegt unweit des Maschsees, von wo aus es über Ihme und Leine auf dem Wasserweg durch die Stadt geht. Das sorgt für eine mehr als unterhaltsame Aktivität.

 

  • Führung durch das Ihme-Zentrum: Das Ihme-Zentrum ist das in Teilen misslungene Brutalismus-Projekt der Stadt Hannover aus den 1970ern. Der zwar noch bewohnte, in Teilen jedoch seit Jahren dem Verfall preisgegebene Koloss von Gebäude zählt für mich zu den spannendsten Orten im Stadtgebiet. Wenn du das Bauwerk möglichst intensiv kennenlernen möchtest, solltest du dir dieses Angebot für eine Führung genauer anschauen. Dabei erfährst du viel über die problembehaftete Historie des Ihme-Zentrums.

 

  • Ticket für das Sea Life Aquarium*: Das Sea Life ist schließlich ein direkt gegenüber dem Schloss Herrenhausen gelegenes Aquarium. In den zahlreichen Becken und Aquarien leben exotische Tiere – darunter Krokodile, Piranhas, Stachelrochen oder Schildkröten. Das bietet sicherlich nicht nur für Regentage ein lohnenswertes und unterhaltsames Programm.

 

 

 

 

6. Hannover Reisetipps zu guten Reiseführern

 

Im Rahmen meiner Hannover Reisetipps nenne ich dir Reiseführer mit Infos zu Welfenschloss und Co.

Der Blick in das ein oder andere Buch lohnt sich, um mehr über Welfenschloss & Co. zu erfahren

 

 

In eine Auflistung der wichtigsten Hannover Reisetipps gehören für meinen Geschmack Hinweise zu empfehlenswerten Reiseführern, die es ermöglichen, das Beste aus einer Reise nach Hannover herauszuholen. Die empfehlenswerten Anlaufstellen sind dafür aus meiner Sicht die folgenden Bücher:

 

 

  • Reise Know-How CityTrip Hannover*: Hier bekommst du einen kompakten und gleichzeitig informativen Reiseführer der klassischen Sorte geboten, der die relevanten Infos zu den bekanntesten Attraktionen beinhaltet und darüber hinaus noch einige weitere nützliche Hannover Reisetipps bereithält. Klare Empfehlung zur Reisevorbereitung und -begleitung!

 

  • Glücksorte in Hannover*: Dieses Buch ist reich an Empfehlungen zu bekannten Plätzen, aber vor allem auch unbekannteren Orten abseits der Touristenpfade. Es enthält folglich zahlreiche Inspirationen, die dich Hannover von seinen besten Seiten kennenlernen lassen, die teils nicht einmal jedem Einheimischen bekannt sein dürften.

 

  • 52 kleine & große Eskapaden in und um Hannover*: Falls du die zentral gelegenen Sehenswürdigkeiten bereits gut kennst oder viel Zeit mit nach Hannover bringst, könnte es sich für dich lohnen, einen Blick in dieses Buch zu werfen. Von den 52 vorgeschlagenen Touren führen einige durch das Stadtgebiet, viele weitere jedoch ins schöne Umland der größten Stadt Niedersachsens.

 

 

 

 

Viel Spaß bei deiner Reisevorbereitung! Für weitere Infos solltest du dir meine bereits erwähnten weiteren Artikel zu Hannover anschauen:

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über die wichtigsten Hannover Reisetipps auf Pinterest:

 

Hier findest du für deine Reiseplanung eine Übersicht über die wichtigsten Hannover Reisetipps zu Sehenswürdigkeiten, Nahverkehr, Hotels & mehr, sodass du das Beste aus deiner Zeit in der Stadt herausholen kannst.

Die wichtigsten Hannover Reisetipps

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.