Hoteltipp Zürich: So kannst du optimal übernachten in Zürich! | Reiseblog Urban Meanderer
59277
post-template-default,single,single-post,postid-59277,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Hoteltipp Zürich : Zum preiswert oder günstig Übernachten in Zürich findest du hier die wichtigsten Tipps rund um das Niederdorf.

Hoteltipp Zürich: So kannst du optimal übernachten in Zürich!

Zürich ist mit seinen knapp über 400.000 Einwohnern eine sehr charmante und kleine Metropole, die in eine wunderbare Landschaft eingebettet und immer wieder eine Reise wert ist.

 

Um in den Genuss von Zürichs Vorzügen zu kommen, muss man jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Schweiz ist bekanntlich eines der teuersten Länder der Welt und die wohl bekannteste Stadt des Landes ist da logischerweise keine Ausnahme.

 

Du musst folglich mit saftigen Preisen bei den Unterkünften rechnen. In diesem Artikel über Hoteltipps zum optimalen und auch günstig Übernachten in Zürich möchte ich dir vor allem deshalb einen Überblick über die für touristische Zwecke am besten gelegenen Stadtteile verschaffen und dir die besten in ihnen verfügbaren Unterkünfte – nach dem Preis gestaffelt – vorstellen.

 

Ehe wir genau damit durchstarten, dürften vielleicht noch ein paar allgemeine Hoteltipps für Zürich nützlich für dich sein.

 

 

Allgemeine Tipps zum Übernachten in Zürich

 

Hoteltipp Zürich: Rund um die Altstadt und Limmat nenne ich dir schöne Hotels zum Übernachten in Zürich.

Zürich ist reich an schönen Sehenswürdigkeiten und Unterkünften

 

 

Wie bereits eingangs geschrieben: Die Schweiz ist im Allgemeinen ein teures Pflaster, was sich natürlich auch in Zürich bei den Unterkunftspreisen zeigt. Übernachtungspreise von unter 100 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer sind eine Seltenheit.

 

Das Hauptproblem für Reisende mit geringerem Budget wird es daher sein, eine Unterkunft zu finden, die Urlaubsstimmung aufkommen lässt, jedoch nicht den finanziellen Ruin einleitet. Alle anderen Zürich-Urlauber können sich über die hohe Anzahl hochwertiger Hotels in der Alpenmetropole freuen.

 

Eine Möglichkeit, ansatzweise günstig bzw. preiswert in Zürich übernachten zu können, ist die Suche nach einer Unterkunft jenseits von Kreis 1. Zürich verfügt über ein gutes Nahverkehrssystem und ist gleichzeitig nicht sonderlich weitläufig, sodass sich die Stadt auch aus ihren Randgebieten relativ leicht erkunden lässt.

 

In dieser Hinsicht lohnt es, sich die Stadtgliederung Zürichs vor Augen zu führen, die aus 12 Stadtkreisen besteht. Diese wurden im Uhrzeigersinn – bei der Altstadt im Zentrum beginnend – durchnummeriert. Diese Kreise lassen sich wiederum in 22 Stadtquartiere bzw. Viertel untergliedern.

 

Besonders gut für Touristen sind dabei die folgenden Stadtquartiere oder Kreise geeignet: Altstadt bzw. Kreis 1 (hohes Preisniveau), Escher Wyss (ebenfalls eher hohe Preise), Aussersihl (einige günstigere Optionen), Enge (eher hochpreisig), Wiedikon (einige günstigere Unterkünfte verfügbar) und Seefeld (teuer).

 

Damit du schnell einen Überblick über die Lage der genannten Viertel gewinnst, habe ich sie dir samt der im Folgenden vorgestellten Unterkünfte in ihnen auf einer Karte markiert:

 

 

 

 

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Ich nenne dir die Vor- und Nachteile der genannten Viertel sowie konkrete Zürich Hoteltipps weitgehend aller Preiskategorien in ihnen.

 

 

1. Zürich Hoteltipp: Die Altstadt (Kreis 1)

 

Den ein oder anderen Zürich Hoteltipp für die Altstadt rund um St. Peter findest du in meinem Artikel.

Viele Sehenswürdigkeiten und malerische Straßenzüge hat Zürichs Altstadt zu bieten

 

 

Die Altstadt bzw. Kreis 1 umfasst den ursprünglichen Kern der Stadt bzw. das eigentliche Gebiet Zürichs bis ins Jahr 1893.

 

Links der Limmat liegt die sogenannte Kleine Stadt und rechts des Flusses das Niederdorf. Im Norden des Quartiers befindet sich wiederum der Hauptbahnhof, während im Süden der malerische Zürichsee angrenzt.

 

Die Altstadt ist die Heimat der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt – darunter das Grossmünster, die Bahnhofstrasse, St. Peter und der Lindenhof. Das Niederdorf ist wiederum bekannt für seine hohe Anzahl an Lokalen und Geschäften.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in der Altstadt

 

 

  • Die zentrale Lage ist praktisch, um schnellstmöglich in andere Bereiche der Stadt zu gelangen.

 

  • Hier sind viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Zürichs beheimatet, sodass das Übernachten in der Altstadt von Zürich insbesondere für Erstbesucher zeitsparend ist.

 

  • Die Altstadt verfügt über eine hervorragende Anbindung ans Nahverkehrssystem.

 

  • Der Hauptbahnhof liegt im Kreis 1, sodass Bahnreisende hier keinen allzu langen Weg bis zu ihrer Unterkunft zurückzulegen haben.

 

  • Trotz der zentralen Lage der Altstadt ist auch der Zürichsee schnell erreichbar, sodass erholsame Plätzchen abseits des Innenstadttrubels schnell zu Fuß erreichbar sind.

 

  • Ausgehviertel wie Aussersihl mit der Langstrasse oder Escher Wyss grenzen direkt an die Altstadt an.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in der Altstadt

 

 

  • Hier ist Zürich am meisten von Touristen belagert, sodass der Trubel insbesondere zu den Hauptreisezeiten groß ist.

 

  • Die hervorragende Lage sorgt für ein erhöhtes Preisniveau.

 

 

C) Konkreter Hoteltipp Zürich in der Altstadt

 

Ein Hoteltipp Zürich ist natürlich auch für das belebte Niederdorf wichtig.

Im belebten Niederdorf ist die Auswahl an Unterkünften groß

 

 

  • Pop Up Hotel Krone Zürich* (ab ca. 140 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Das Pop Up ist ein wunderbar am Limmatquai gelegenes Hotel, das in Anbetracht seiner astreinen Lage und der schicken Zimmer ein wahrhaft gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet.

 

  • stattHotel* (ab ca. 195 €/Nacht): Falls das Gemeinschaftsbad im Pop Up Hotel ein KO-Kriterium ist, dann könnten die Zimmer (oder Apartments) im stattHotel eine Alternative für dich sein. Die Lage könnte inmitten der Altstadtgassen kaum besser sein.

 

  • Hotel Adler* (ab ca. 220 €/Nacht): Dieses 3-Sterne-Hotel fällt vor allem mit den Hunderten von extrem positiven Gästebewertungen auf. Restaurants und weitere Ausgehmöglichkeiten im Niederdorf sind schnell erreichbar.

 

  • Hotel Scheuble* (ab ca. 240 €/Nacht): Eine weitere 3-Sterne-Adresse im Niederdorf ist das Hotel Scheuble. Die Ausstattung ist modern und gleichzeitig gemütlich.

 

  • Hotel Florhof* (ab ca. 315 €/Nacht): Zu den am besten bewerteten Hotels in Zürich zählt das Hotel Florhof, das in einem eleganten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ansässig ist und individuellen Charme zu bieten hat.

 

  • Hotel Kindli* (ab ca. 400 €/Nacht): Das Hotel Kindli liegt im Schatten des wunderbaren Lindenhofes in der Altstadt links der Limmat. Damit befindet sich das Hotel nahe dem Bahnhof in absolut zentraler Lage.

 

 

 

 

 

2. Zürich Hoteltipp: Escher Wyss (Kreis 5)

 

Zum preiswert Übernachten in Zürich bietet sich auch Escher Wyss im Industriequartier an, wo es einige hippe Orte wie diesen gibt.

Escher Wyss ist eines der Züricher Trendviertel

 

 

Escher Wyss grenzt im Nordwesten an die Altstadt an. Dieses Viertel ist Teil des Industriequartiers, das nach und nach aufgewertet wird und zu den Hotspots fürs Nachtleben und die kreativen Köpfe der Stadt gilt.

 

Hipster-Favoriten wie Frau Gerolds Garten oder der Freitag Tower befinden sich hier. Außerdem fallen Teile der berühmt-berüchtigten Langstrasse in das Quartier, sodass es dir in Escher Wyss nicht so schnell langweilig werden dürfte.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in Escher Wyss

 

 

  • Ein auf der Hand liegender Vorteil von Escher Wyss ist dessen zentrumsnahe Lage.

 

  • Vom Hauptbahnhof sind die Hotels in Escher Wyss schnell erreichbar.

 

  • Das Quartier bietet ein reichhaltiges Kulturangebot – unter anderem auch durch die Kunsthalle.

 

  • Das angesagte Viadukt kann mit guten Shopping- und Einkaufsmöglichkeiten wie der Markthalle und weiteren Lokalen aufwarten.

 

  • Vorteilhaft mag auch der schnelle Zugang zum Schwimmbad Oberer Letten sein, durch den eine Abkühlung in den Fluten der Limmat in den Sommermonaten immer nah ist.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in Escher Wyss

 

 

  • Aus einigen Teilen des Viertels sind längere Fußwege oder Tramfahrten nötig, um ins Stadtzentrum mit den Hauptsehenswürdigkeiten zu gelangen.

 

  • Die Auswahl an Unterkünften ist leider relativ gering.

 

 

C) Konkreter Hoteltipp Zürich in Escher Wyss

 

Zum preiswert Übernachten in Zürich bietet sich Escher Wyss rund um den Freitag Tower an.

Escher Wyss bietet eine faszinierende Mischung aus Industrieanlagen und Hotspots der Züricher Kreativszene

 

 

  • INSIDE FIVE City Apartments* (ab ca. 155 €/Nacht): Hier bekommst du schöne Apartments geboten – und das bahnhofsnah sowie mit kostensparenden Möglichkeiten zur Selbstverpflegung.

 

  • Züri by Fassbind* (ab ca. 255 €/Nacht): Bei diesem 4-Sterne-Hotel liegen die Tramhaltestelle und einige Restaurants direkt vor der Tür. Die Limmat ist zudem schnell erreichbar und der Fußweg in die Stadt ist auch in unter 30 Minuten zurücklegbar.

 

  • 25hours Hotel Zürich West* (ab ca. 300 €/Nacht): Hotels der 25hours-Kette fallen mir immer wieder besonders positiv auf. So ist es auch in Zürich. Dieser Ableger in Escher Wyss ist stylisch und hat sich im Umfeld einiger der bei Hipstern beliebtesten Orte der Stadt angesiedelt.

 

  • Sheraton Zürich Hotel* (ab ca. 360 €/Nacht): Mit dem Sharaton hat Escher Wyss auch ein 5-Sterne-Hotel zu bieten.

 

 

 

 

3. Günstig übernachten in Zürich: Aussersihl (Kreis 4)

 

Hoteltipp Zürich: Zum preiswert bzw. günstig Übernachten in Zürich bietet sich das Viertel Aussersihl westlich des Schanzengrabens an.

Aussersihl grenzt am schönen Schanzengraben direkt an die Altstadt an

 

 

Aussersihl bzw. Kreis 4 grenzt im Westen an die Altstadt an. Schon seit langer Zeit ist dies ein Bereich der Stadt, in den im absoluten Zentrum ungern gesehene Dinge wie ein Hinrichtungsplatz oder das Rotlichtmilieu ausgelagert wurden.

 

Das Quartier umfasst große Teile der Langstrasse, die durch das Rotlichtmilieu ihren Beitrag für den Ruf von Aussersihl als Problembereich Zürichs geleistet hat.

 

Seit vielen Jahren kehrt sich der Trend jedoch um. Immer mehr Künstler und Studenten bevölkern die Straßen, die reich an Cafés, Bars und angesagten Clubs sind. Wenn du auf der Suche nach Möglichkeiten zum Ausgehen und einem niedrigeren Preisniveau bist, dann könnte Aussersihl etwas für dich sein.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in Aussersihl

 

 

  • Das Viertel bietet einen guten Kompromiss zwischen schnellem Zugang zu den Ausgehbereichen und den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt.

 

  • Aussersihl ist ein Wohnviertel mit einer Lage leicht abseits der üblichen Touristenpfade, sodass du nicht nur das übliche Touriprogramm zu sehen bekommst.

 

  • Du würdest hier in einem sehr lebhaften Viertel mit interessanter Geschichte übernachten.

 

  • Ein klarer Vorteil ist die Auswahl an hippen und alternativen Cafés und Lokalen.

 

  • Ein weiterer großer Pluspunkt ist das spürbar niedrigere Preisniveau der Unterkünfte, sodass auch Reisende mit geringerem Budget eine Möglichkeit haben, günstig in Zürich übernachten zu können.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in Aussersihl

 

 

  • Das Rotlichtmilieu rund um die Langstrasse sorgt nicht unbedingt für die beste Urlaubsatmosphäre.

 

  • Aussersihl ist ein Quartier mit mehr sozialen Problemen als in anderen Bereichen der kleinen Metropole.

 

  • Das Viertel hat wenig Grünanlagen zum Entspannen nach langen Stadterkundungen zu bieten.

 

 

C) Konkreter Hoteltipp Zürich in Aussersihl

 

 

  • easyHotel Zürich* (ab ca. 90 €/Nacht): Hier bietet man dir sehr einfache Zimmer zu einem – für Züricher Verhältnisse – niedrigen Preis. Preiswert bzw. günstig übernachten in Zürich ist hier ansatzweise möglich. Der Check-in läuft per Touchscreen ab und ist dadurch besonders flexibel.

 

  • Hotel St. Georges* (ab ca. 130 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Zentrale Lage und trotzdem ruhige Zimmer, sehr freundliches Personal, faire Preise und eine angenehme Atmosphäre gehören zu den Vorzügen dieses kleinen Hotels. Doppelzimmer mit eigenem Badezimmer sind übrigens auch verfügbar.

 

  • iQ130 Apartment Hotel* (ab ca. 165 €/Nacht): Beim iQ130 sind schicke Apartments mit Möglichkeiten zur Selbstverpflegung im Angebot. Die Lage ist ganz besonders gut, wenn du nachts ausgehen möchtest.

 

  • Greulich Design & Lifestyle Hotel* (ab ca. 220 €/Nacht): In dieser sehr schicken 4-Sterne-Adresse bietet man dir inmitten stylischer Ausstattung eine angenehme und fast familiäre Atmosphäre.

 

  • Boutique Hotel Helvetia* (ab ca. 300 €/Nacht): Hier könntest du in einem modernen Boutiquehotel unterkommen. Die Zimmer können teils mit einem Blick auf den Fluss Sihl aufwarten.

 

  • 25hours Hotel Langstrasse* (ab ca. 310 €/Nacht): Auch in Aussersihl gibt es ein empfehlenswertes 25hours-Hotel, bei dem du dich auf stylische Zimmer in Toplage freuen könntest.

 

 

 

 

 

4. Zürich Hotel Tipp: Das Quartier Enge

 

Hoteltipps zum Übernachten in Zürich wären ohne Hinweise zu Unterkünften am Zürichsee in der Enge unvollständig.

Am Westufer des Zürichsees kannst du in der Enge unterkommen

 

 

Das Quartier Enge ist ein Teil von Kreis 2, der sich an der Westseite des Zürichsees über einen Hügel erstreckt. Es grenzt im Südwesten direkt an die Altstadt an und beherbergt das Fifa World Football Museum.

 

Die Enge ist reich an Grünanlagen und bietet viel Luft zum Atmen zwischen den schönen Häusern, sodass du hier gut aufgehoben bist, wenn du dich nach längeren Stadterkundungstouren erholen möchtest.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in der Enge

 

 

  • Die Lage am wunderschönen Zürichsee mit dem zum Viertel gehörenden Strandbad Mythenquai und dem Seebad Enge ist einer der großen Vorteile der Enge.

 

  • Du übernachtest hier in einer ruhigen und teils fast ländlich wirkenden Ecke Zürichs, die perfekt zum Entspannen nach langen Stadtspaziergängen geeignet ist.

 

  • Die Enge ist ein wenig touristischer Stadtteil.

 

  • Auch von hier aus ist die Altstadt im Zentrum relativ schnell erreichbar.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in der Enge

 

 

  • Die Auswahl an Hotels ist sehr gering.

 

  • Das Preisniveau der wenigen vorhandenen Unterkünfte ist hoch – vom leicht südlich der Enge gelegenen Zurich Youth Hostel einmal abgesehen.

 

 

C) Konkreter Hoteltipp Zürich in der Enge

 

 

  • Zurich Youth Hostel* (ab ca. 40 € für ein Bett im Schlafsaal): Zum günstig bzw. preiswert Übernachten in Zürich ist vor allem für Alleinreisende das Zurich Youth Hostel eine empfehlenswerte Adresse mit einer noch immer praktischen Lage leicht südlich der Enge.

 

  • Residence Mutschellen* (ab ca. 185 €/Nacht): In diesem Aparthotel kann man mit Räumen punkten, die Möglichkeiten zur Selbstversorgung liefern. Die Ausgangslage ist zur Erkundung von Innenstadt, Zürichsee und Uetliberg praktisch.

 

  • Hotel Glärnischhof* (ab ca. 315 €/Nacht): Praktischerweise noch sehr nah an der Innenstadt liegt dieses 4-Sterne-Hotel. Die berühmte Bahnhofstrasse lässt sich in wenigen Gehminuten erreichen. Gleiches lässt sich über den Zürichsee sagen.

 

  • B2 Boutique Hotel + Spa* (ab ca. 430 €/Nacht): Diese weitere 4-Sterne-Adresse inklusive Spa-Bereich hat als auffälligsten Pluspunkt einen Pool auf dem Dach vorzuweisen.

 

  • Park Hyatt Zurich* (ab ca. 690 €/Nacht): Mit dem Park Hyatt kann die Hotellandschaft in der Enge dir zudem ein 5-Sterne-Luxushotel liefern.

 

 

 

 

5. Zürich Hoteltipp: Wiedikon (Kreis 3)

 

Der ein oder andere Hoteltipp Zürich ist auch für das Viertel Wiedikon unterhalb des Uetliberges fällig.

Unterhalb des Uetliberges erstreckt sich der relativ weitläufige Stadtteil Wiedikon

 

 

Wiedikon (Kreis 3) ist ein an den Hängen des Uetliberges im Westen und Südwesten Zürichs gelegener Stadtkreis und ein direkter Nachbar von Aussersihl und der Enge.

 

Das Viertel ist ein ehemaliges Arbeiterquartier, das überwiegend aus Wohngebäuden besteht und in dem heutzutage insbesondere Familien gerne leben. Finden kannst du hier vor allem etwas niedrigere Preise, Einblicke in das Leben der Züricher abseits der Innenstadt und Ruhe vom Altstadttrubel.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in Wiedikon

 

 

  • Das beliebte Ausflugsziel Uetliberg lässt sich von Wiedikon aus wunderbar in Wanderungen bzw. Spaziergängen erkunden.

 

  • Der Bezirk bietet eine praktische Lage zwischen dem Naherholungsgebiet Uetliberg und den Ausgehmöglichkeiten in Aussersihl und Escher Wyss.

 

  • Wiedikon ist ein eher ruhiges Familienquartier, das mit seinen kleinen Cafés, Grünanlagen und Boutiquen wunderbar zur Entspannung nach Erkundungstouren geeignet ist.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in Wiedikon

 

 

  • Teils sind aus westlich gelegenen Bereichen des großflächigen Wiedikons weitere Wege zurückzulegen, um Sehenswürdigkeiten wie das Grossmünster oder die Lokale im Niederdorf zu erreichen.

 

 

C) Konkreter Zürich Hoteltipp in Wiedikon

 

 

  • Gasthaus zum Guten Glück* (ab ca. 80 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Eine der besten Adressen zum günstig Übernachten in Zürich ist das Gasthaus zum Guten Glück. Die Ausstattung ist stylisch, der Preis mehr als fair und eine Kneipe gibt es gleich unten im Gebäude.

 

  • The Guests‘ House* (ab ca. 160 €/Nacht): Hier stößt du auf ein abseits des Innenstadtkerns am Stadtrand im Schatten des Uetliberges gelegenes 3-Sterne-Hotel. Die Fahrt ins Zentrum wäre mit der S-Bahn in zehn Minuten möglich. Parkplätze sind vorhanden.

 

  • Hotel Neufeld* (ab ca. 210 €/Nacht): Diese 3-Sterne-Bleibe liegt noch relativ zentrumsnah in Wiedikon. Zahlreiche schnell erreichbare Tramlinien machen das Zentrum zudem blitzschnell erreichbar.

 

  • Four Points by Sheraton Sihlcity Zürich* (ab ca. 295 €/Nacht): Das Four Points liegt so weit südlich in Wiedikon, dass sowohl die Attraktionen in der Altstadt als auch das Ufer des Zürichsees schnell erreicht werden können.

 

  • Atlantis by Giardino* (ab ca. 470 €/Nacht): Das Giardino ist schließlich eine der 5-Sterne-Adressen im Viertel und bietet die entsprechenden Vorzüge eines Hotels dieser Kategorie.

 

 

 

 

6. Zürich Hotel Tipp: Seefeld

 

In meinen Zürich Hoteltipps gebe ich dir auch Hinweise zu Seefeld am Ostufer des Zürichsees.

Am Ostufer des Zürichsees erstreckt sich der schöne Stadtteil Seefeld

 

 

Das Quartier Seefeld umfasst den größten Teil von Stadtkreis 8. Es zieht sich länglich am Ostufer des Zürichsees entlang und ist entsprechend wunderbar zum Genießen der Vorzüge des wunderschönen Sees geeignet.

 

Seefeld ist ein bei den Einheimischen beliebtes, aber auch entsprechend teures Wohnviertel. Das zeigt sich leider auch in den Seefelder Hotelpreisen.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in Seefeld

 

 

  • Die Nähe zum Zürichsee mit seinen Seebädern Utoquai und Tiefenbrunnen sowie den hier in Seefeld am Ufer befindlichen Parkanlagen ist ein klarer Pluspunkt von Seefeld.

 

  • Aus den nördlichen Bereichen des Quartiers ist die Innenstadt sehr zügig erreichbar.

 

  • Positiv ist die gute Anbindung an den Rest der Stadt und des Umlandes mit einigen Tram- und S-Bahnstationen hervorzuheben.

 

  • Für Opernbesuche ist die Lage optimal, da sich das Züricher Opernhaus in Seefeld befindet.

 

 

B) Nachteile bei einem Hotel in Seefeld

 

 

  • Die Ausgehbereiche Aussersihl und Escher Wyss sind etwas weiter entfernt.

 

  • Das hohe Niveau der Übernachtungspreise ist nicht jedermanns Sache.

 

 

C) Konkreter Zürich Hoteltipp in Seefeld

 

Zum Übernachten in Zürich bietet sich auch das südlich des wichtigen Bellevue gelegene Quartier Seefeld an.

Praktisch ist Seefelds Lage gleich südlich des Verkehrsknotens Bellevue

 

 

  • Aparthotel Familie Hugenschmidt* (ab ca. 220 €/Nacht): Hunderte hervorragende Gästebewertungen verdeutlichen, dass die Familie Hugenschmidt so einiges in der Hotellerie richtig macht. Im Umfeld des Hotels gibt es gute Lokale. Außerdem ist das Niederdorf schnell zu Fuß erreichbar.

 

  • Hotel Seehof* (ab ca. 250 €/Nacht): Eine ebenfalls mit hervorragenden Rezensionen glänzende Unterkunft in Seefeld nahe der Oper ist wiederum das Hotel Seehof mit seinem freundlichen Personal und dem leckeren Frühstück.

 

  • Opera Hotel Zürich* (ab ca. 270 €/Nacht): Dieses 4-Sterne-Haus ist – dem Namen entsprechend – lagetechnisch besonders gut für Opernbesuche geeignet. Darüber hinaus sind allerdings auch die Quaianlagen am Zürichsee, das Niederdorf und weitere spannende Züricher Orte zügig erreichbar.

 

 

 

 

 

Das wär’s auch schon mit meinen gesammelten Werken zu den nach meinem Geschmack für Touristen am besten geeigneten Züricher Vierteln.

 

Erwähnen möchte ich hier abschließend noch den am nördlichen Stadtrand gelegenen Stadtteil Oerlikon. Dieser hat praktisch gelegene Unterkünfte für diejenigen zu bieten, die beispielsweise das Messegelände besuchen wollen oder im Rahmen eines Stopovers in der Nähe des Flughafens übernachten möchten. Letzterer ist von Oerlikon in etwa fünf Minuten per S-Bahn erreichbar.

 

 

 

 

 

 

 

Schau dir auch meine weiteren Zürich-Artikel an:

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über Zürich Hoteltipps zum optimalen Übernachten in Zürich auf Pinterest:

 

Hier findest Zürich Hotel Tipps zu den am besten gelegenen Vierteln der Stadt zum optimalen Übernachten in Zürich.

Die wichtigsten Zürich Hotel Tipps

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.