Die Top 10 Wernigerode Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps) | Reiseblog Urban Meanderer
60858
post-template-default,single,single-post,postid-60858,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Bei einem Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang gehört das Rathaus zu den wichtigsten Wernigerode Tipps.

Die Top 10 Wernigerode Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps)

Wernigerode bietet als Reiseziel ein tolles Gesamtpaket. Geliefert wird zum einen ein gemütlicher und malerischer Altstadtbereich mit guten Einkehrmöglichkeiten, über dem das eindrucksvolle Schloss thront. Von dem lassen sich wiederum beeindruckende Ausblicke über die Dächer der Stadt bis zum Gipfel des Brockens genießen.

 

Zum anderen ist auch der schnelle Zugang zu den Wanderwegen des Harzes als klarer Pluspunkt zu erwähnen, der eine Reise in das Städtchen immer wieder lohnenswert macht.

 

Vorteilhaft für einen Kurz- oder Wochenendtrip ist es auch, dass sich die wichtigsten Wernigerode Sehenswürdigkeiten wegen der geringen Weitläufigkeit der 32.000-Einwohner-Stadt wunderbar in einem (relativ) entspannten Rundgang kennenlernen lassen.

 

Genau einen solchen Rundgang entlang der Top 10 Wernigerode Sehenswürdigkeiten beschreibe ich dir in diesem Artikel. So erfährst du nicht nur viel über die wichtigsten Orte der Stadt, sondern siehst gleichzeitig, wie du dir diese in einer praktischen Route erschließen kannst.

 

Als Ausgangspunkt lege ich den Bahnhof Wernigerode fest. Vom Bahnhof aus gelangst du in wenigen Minuten über die vorgelagerte Parkanlage auf die östlichen Ausläufer der Breiten Straße, an der sich gleich mehrere Wernigerode Sehenswürdigkeiten tummeln.

 

Du kannst aber selbstverständlich auch an einer anderen Station in den Rundgang einsteigen.

 

 

Der Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang in der Altstadt

 

 

1. Breite Straße als erste Station im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang

 

Im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang ist die Breite Straße ein guter Startpunkt.

Blick über die Breite Straße in Richtung Marktplatz

 

 

Die Breite Straße ist die Haupteinkaufsmeile Wernigerodes. Im Zweiten Weltkrieg wurden bei Luftangriffen „nur“ einige der Fachwerkhäuser beschädigt, sodass sich bis heute eine lange Aneinanderreihung von malerischen Fachwerkbauten erkunden lässt.

 

Die Geschichte der Straße lässt sich bis ins Jahr 1399 zurückverfolgen. Sie startet unweit des Bahnhofs und führt auf den Marktplatz zu. Einige Gebäude im Straßenverlauf sind besonders interessant:

 

 

  • Krellsche Schmiede: An der Breiten Straße 95 stößt du auf diese Schmiede von 1678. Der Baumeister war ein Schmiedemeister namens Michael Krell. Mittlerweile wird die Krellsche Schmiede wieder in ihrer Rolle als technisches Denkmal von einem Schmiedemeister betrieben. Sie gilt deshalb als ältestes noch in Betrieb befindliches Exemplar ihrer Gattung in Deutschland.

 

  • Krummelsches Haus: Die Breite Straße 72 hat ein Fachwerkhaus zu bieten, das durch seine mit kunstvollen Reliefs reich verzierte Holzfassade unbedingt sehenswert ist. Es stammt aus dem Jahr 1674 und steht unter Denkmalschutz. Erstbesitzer war ein gewisser Kornhändler namens Henricus Krummel, worauf sich auch die heutige Bezeichnung des Gebäudes zurückführen lässt.

 

Zu den Wernigerode Sehenswürdigkeiten gehört das Krummelsche Haus an der Breiten Straße.

Links das Krummelsche Haus, rechts eines der vielen klassischen Fachwerkhäuser an der Breiten Straße

 

 

  • Nicolaiplatz: Unweit des Marktplatzes lohnt sich der Blick auf den Nicolaiplatz mit seinem auffälligen Brunnen sowie dem großen und denkmalgeschützten Gebäude an seiner Nordseite. In letzterem befindet sich das Revierkommissariat, das nach einem Stadtbrand ab 1851 errichtet wurde. Zuvor hatte sich an dieser Stelle das Nicolaihospital befunden.

 

  • Café Wien: Nur wenige Meter vorm Marktplatz hat sich – in einem der ältesten Häuser der Stadt von 1583 – das Café Wien angesiedelt, welches dort seit 1897 als Café und Konditorei bewirtschaftet wird. So triffst du schon früh im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang auf eine gute Adresse für eine Pause mit Sachertorte oder ähnlichen Kalorienbomben.

 

 

2. Marktplatz mit Rathaus & Wohltäterbrunnen

 

Die Wernigerode Sehenswürdigkeiten am Marktplatz sind Rathaus und Wohltäterbrunnen.

Das eindrucksvolle Rathaus und der Wohltäterbrunnen schmücken den Marktplatz

 

 

Das Rathaus ist das absolute Postkartenmotiv der Stadt und neben dem Schloss eines der Wahrzeichen Wernigerodes. Das malerische Gebäude würde sich mit seinen zwei Türmchen und der Uhr optisch nahtlos in einen Disneyfilm einfügen.

 

Erbaut wurde es 1539. An der Fassade sind die jahrhundertealten 33 Figuren auffällig. Sie zeigen teils Handwerker, teils Heilige.

 

Der neogotische Wohltäterbrunnen schmückt seit 1848 das Zentrum des Marktplatzes. Er dient dem Gedenken an Stadtbürger, die wichtig für Wernigerodes Entwicklung waren. Eine später hinzugefügte Gedenktafel erinnert außerdem an den Einsatz von Oberst Gustav Petri, der mit seinem mutigen Engagement größere Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg verhindern konnte.

 

Das Gothische Haus ist ein weiteres prägendes Gebäude auf dem Marktplatz. 1538 kaufte ein gewisser Wilhelm Reifenstein eine Ruine und ließ an deren Standort das bis heute zu sehende Gothische Haus bauen, das bis in die 1960er Jahre im Besitz der Familie blieb. Zu DDR-Zeiten gelangte das Gothische Haus in Staatsbesitz und wurde als Einzelhandelsgeschäft genutzt. Heutzutage wird es wiederum in Teilen als Hotel eingesetzt.

 

Zu den Wernigerode Tipps gehört auch das Gothische Haus

Auch das Gothische Haus ist am Marktplatz ein Blickfang

 

 

So kann es in deinem Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang weitergehen: Hinter dem Rathaus führt dich die mittelalterlich anmutende Gasse Klint weiter zum Schiefen Haus und der Stiftskirche St. Sylvestri.

 

 

3. Schiefes Haus als eine der Wernigerode Sehenswürdigkeiten

 

Eine der Sehenswürdigkeiten in Wernigerode ist das Schiefe Haus.

Das Schiefe Haus macht seinem Namen alle Ehre

 

 

Unter dem Schiefen Haus kannst du dir ein Mühlengebäude von 1680 vorstellen, welches seinen Namen der Tatsache verdankt, dass es eine doppelt so starke Neigung wie der Schiefe Turm von Pisa zu bieten hat. Damit ist es ein echter Blickfang.

 

Die Krümmung des Gebäudes ist jedoch nicht auf einen Planungsfehler des Baumeisters zurückzuführen. Stattdessen sorgten Unterspülungen durch den Mühlgraben an der Ostseite des Fundaments für eine Absenkung des Hauses bis auf das darunter gelegene Felsgestein. Das Ergebnis ist das schiefe Bauwerk, das du bis heute zu sehen bekommst.

 

Innerhalb des Gebäudes kannst du dich im kleinen, dort ansässigen Museum in einem Infofilm über die Geschichte des Schiefen Hauses sowie über das Wohnen und Leben in Wernigerode informieren.

 

Außerdem kannst du dort – wegen der Krümmung der Räume – deinen Gleichgewichtssinn auf die Probe stellen. Leicht kurios mutet vor diesem Hintergrund die Tatsache an, dass im Schiefen Haus noch bis 1980 Wohnungen vermietet wurden.

 

 

Öffnungszeiten: Von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet.

 

Eintritt: 1 €

 

 

4. Stiftskirche St. Sylvestri am Oberpfarrkirchhof

 

Unter den Wernigerode Sehenswürdigkeiten ist auch St. Sylvestri zu nennen.

Rund um den Turm von St. Sylvestri gibt es viele besonders malerische Straßenzüge

 

 

Auf die Stiftskirche St. Sylvestri stößt du mitten im ältesten Bereich der Stadt. Bereits im 9. Jahrhundert befand sich hier – im damaligen Zentrum der Siedlung Wernigerode – eine Kapelle.

 

Eine Erweiterung dieser Kapelle im Stile der Romanik erfolgte im 10. Jahrhundert. Im 13. Jahrhundert zog man die Umgestaltung zum frühgotischen Kirchenbau durch. Der letzte große Umbau erfolgte nach 1869.

 

Ein Blick ins Kircheninnere lohnt sich. Interessant ist auch die Tatsache, dass drei der ursprünglich fünf Kirchenglocken für Rüstungszwecke im Ersten Weltkrieg eingeschmolzen wurden.

 

Angrenzend hat sich der sehr schmale Demutsgang als kleine optische Besonderheit ebenfalls eine Nennung unter den Wernigerode Sehenswürdigkeiten verdient. Er führt vom Oberpfarrkirchhof auf die Johann-Sebastian-Bach-Straße. Seine Bezeichnung mutet leicht ironisch an, wenn man bedenkt, dass so einige Stiftsherren durch diesen Demutsgang Besuch von Frauen bekommen haben sollen.

 

Zu meinen Wernigerode Tipps gehört die Demutsgasse.

Der Demutsgang ist einen kleinen Abstecher wert

 

 

Öffnungszeiten: Von April bis Oktober dienstags bis samstags von 10:30 bis 12:30 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Von November bis März dienstags bis sonntags von 14 bis 16 Uhr zugänglich.

 

 

Dein Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang kann dich im Anschluss über Teichdamm und Marktstraße weiter in Richtung Schloss führen.

 

 

5. Kleinstes Haus von Wernigerode

 

Bei den Wernigerode Sehenswürdigkeiten ist auch das kleinste Haus der Stadt zu nennen.

Auf das kleinste Haus der Stadt (gleich rechts neben dem Baum) stößt du an der Kochstraße

 

 

An der Kochstraße 43 stößt du auf das kleinste Haus der Stadt. Es ist knapp unter drei Metern breit und 4,20 Meter hoch – und damit etwa so groß wie Dirk Nowitzki. Die Tür erreicht nur eine Höhe von 1,70 Meter.

 

1792 wurde es in eine Baulücke gequetscht und kann in seiner kleinen Nische trotzdem ein Erdgeschoss, eine erste Etage und ein Dachgeschoss unterbringen.

 

Was vor dem Hintergrund des Miniformats überrascht: Hier haben in früheren Zeiten bis zu zehn Menschen gewohnt – beispielsweise noch in den 1920er Jahren.

 

 

Öffnungszeiten: Zwischen Mai und Oktober ist das Kleine Haus von Mittwoch bis Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet. In Ferienzeiten wird erst um 16 Uhr geschlossen.

 

Eintritt: 1 €

 

 

6. Schloss Wernigerode

 

Unter den Wernigerode Sehenswürdigkeiten zählt das Schloss zu den wichtigsten.

Das Schloss liegt auf einem Berg über den Dächern der Stadt

 

 

Das Schloss Wernigerode thront malerisch über der Stadt und ist ihr absolutes Wahrzeichen.

 

Wegen des Höhenunterschieds von 170 Metern zwischen dem Schloss und dem Marktplatz geht es an dieser Stelle im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang an deine Kondition.

 

Dieser Einsatz lohnt sich allerdings nicht nur für die Erkundung des Schlossgeländes. Auch der gewundene Weg nach oben ist sehenswert und bietet bereits einige Ausblicke über die Stadt. Für empfehlenswert halte ich unter anderem den Aufstieg über die Wege „Schlossaufstieg“ und „Blumeweg“.

 

Zu den bedeutendsten Wernigerode Sehenswürdigkeiten zählt das Schloss.

Der Aufstieg zum Schloss lohnt sich unbedingt

 

 

Das jetzige Erscheinungsbild im Stile des Historismus verpasste man dem Schloss erst im 19. Jahrhundert. Eine erste Burg wurde an dieser erhabenen Position jedoch bereits im 12. Jahrhundert für einen gewissen Grafen Adalbert aus dem Boden gestampft.

 

Man siedelte die Schlossanlage auf einer Anhöhe über den damaligen Heer- und Handelsstraßen an. Danach wurde sie stets erweitert und stilistisch angepasst. Bis 1929 wohnte die Grafenfamilie Stolberg-Wernigerode im Schloss.

 

Von der Aussichtsterrasse lassen sich nicht nur die Dächer der Altstadt überblicken, sondern auch ein Blick bis zum Brocken genießen. Auch die Gestaltung der Terrasse mit Blumenbeeten, zahlreichen Bänken und historischen Kanonen ist gelungen.

 

Leicht unterhalb der Terrasse befindet sich das Restaurant Schlossterrasse, das sich für ein Päuschen im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang anbietet. Dafür eignet sich ebenso das nahegelegene Schlosscafé.

 

Im Schlossinneren befindet sich seit 1930 ein Museum, das sich mit dem Leben im Feudalismus beschäftigt. Zu sehen gibt es alte Wandteppiche, den Kerker, eine Festtafel, Schlafgemächer und weitere Räumlichkeiten. Das ermöglicht eine kleine Reise in die Vergangenheit dieser Anlage mit ihrer spannenden und wechselhaften Historie.

 

Zu den Wernigerode Tipps gehört auch die Aussichtsterrasse beim Schloss.

Von der Aussichtsterrasse des Schlosses lässt sich der Brocken leicht sichten

 

 

Öffnungszeiten Schlossmuseum: Da die Öffnungszeiten von den Jahreszeiten abhängig sind, solltest du dich am besten direkt auf der offiziellen Seite des Schlosses über die für dich gültigen Daten informieren.

 

Eintritt Schlossmuseum: 7 € (Kinder 3,50 €)

 

 

7. Wildpark Christianental

 

Den Wildpark Christianental erreichst du vom Schloss aus über eine kleine Wanderung von etwa 2,5 Kilometern durchs Grün des Agnesberges. Von dort aus ist der Park unter anderem über den Kleinen Christianentalweg erreichbar.

 

Wer also Lust auf eine Erweiterung seines Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgangs um etwa fünf Kilometer hat, dem sei dieser Abstecher empfohlen. Was nicht unerwähnt bleiben darf: Es ist auch eine Rückfahrt ins Stadtzentrum mit der Buslinie 2 möglich.

 

Der jederzeit zugängliche Wildpark ist die Heimat einer Vielzahl lokaler Tierarten – darunter Wildkatzen, Greifvögel, Füchse, Luchse, Rotwild und mehr. Die Tiere leben in liebevoll gestalteten Gehegen. Einkehren könntest du im Waldgasthaus Christianental.

 

 

Eintritt Wildpark: Grundsätzlich kostenlos, Spenden sind jedoch erwünscht und sicherlich auch notwendig, um den sehr guten Zustand der Anlagen aufrecht zu erhalten.

 

 

8. Lustgarten als eine der Wernigerode Sehenswürdigkeiten

 

Unter den Wernigerode Sehenswürdigkeiten ist der Lustgarten zu nennen.

Der Lustgarten bietet nicht nur viel Platz im Grünen, sondern auch Ausblicke aufs Schloss

 

 

Der Wernigeröder (so schreibt man das!) Lustgarten wurde im 16. Jahrhundert angelegt. Auf Wunsch des Grafen Christian Ernst wurde er 1723 in einen Barockgarten umgewandelt. Damit war wiederum ein weiterer Graf unzufrieden, der daraufhin eine Umgestaltung in einen englischen Landschaftsgarten anstieß.

 

Heutzutage erwarten dich im Lustgarten weitläufige Rasenflächen, prächtige Bäume und einige Sandsteinplastiken. Die Ausblicke hinauf zum Schloss und zum Gipfel des Brocken sind ein weiterer Pluspunkt der Anlage.

 

Das sogenannten Kastanienwäldchen grenzt an, sodass sich die Grünzone noch erweitert. All das macht den Lustgarten perfekt für ein Picknick bei einem Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang.

 

 

9. Bürger- & Miniaturenpark

 

Vom Lustgarten gelangst du unter anderem über die Lindenallee und die Rudolf-Breitscheid-Straße zum Bahnhof. Den lässt du wiederum hinter dir liegen, um den etwa einen Kilometer entfernt gelegenen Bürger- und Miniaturenpark anzusteuern.

 

Geboten werden dir dort mehrere Teiche, ein Tiergehege und ein Miniaturenpark mit maßstabsgetreu nachgebauten Schlössern, Kathedralen, Bergen und weiteren Sehenswürdigkeiten aus Wernigerode und seinem Umland. Auch eine Mini-Brockenbahn zieht ihre Bahnen durch diesen Harz im Miniaturformat.

 

Der Miniaturenpark zählt sicherlich zu den beliebtesten Wernigerode Sehenswürdigkeiten für Kinder. Es ist viel Liebe zum Detail zu erkennen.

 

Der direkt angrenzende Bürgerpark ist wiederum eine idyllische Gartenanlage, die 2006 Standort der Landesgartenschau war. Etwa 60 Themengärten lassen sich bewundern und auch eine Minigolfanlage gehört zur Anlage.

 

 

Öffnungszeiten: Von April bis Oktober zwischen 9 und 18 Uhr sowie von Mai bis September zwischen 9 und 19 Uhr geöffnet.

 

Eintritt Bürgerpark: 2 €

 

Eintritt Miniaturenpark und Bürgerpark: 7 €

 

 

10. Bahnhof Harzer Schmalspurbahn

 

Zu den Tipps für Wernigerode gehört auch der Bahnhof mit den Zügen der Harzer Schmalspurbahn.

Am Wernigeroder Bahnhof starten nicht nur herkömmliche Züge, sondern auch die Harzer Schmalspurbahnen

 

 

Gleich neben dem „normalen“ Wernigeroder Bahnhof kannst du einen Blick auf den Bahnhof der Harzer Schmalspurbahn werfen. Von hier aus brechen die Traditionszüge auf, um bis zum Gipfel des Brockens vorzudringen.

 

Das sorgt wegen der alten Waggons und Lokomotiven – darunter eine alte Dampflok – für ein nostalgisches Fahrvergnügen. Die etwa 100-minütige Fahrt ist einer der Klassiker unter den Aktivitäten bei einem Harz-Urlaub.

 

Der Fahrspaß ist für die Hin- und Rückfahrt allerdings nicht ganz billig (ca. 45 Euro pro Person). Es lohnt sich in Bahnhofsnähe jedenfalls der Blick auf die historischen Züge, die dann vielleicht das Bedürfnis zu einer Fahrt auf den höchsten Berg Norddeutschlands wecken.

 

 

Einige abschließende Wernigerode Tipps praktischer Art

 

Nachdem ich dir die zehn wichtigsten Wernigerode Sehenswürdigkeiten beschrieben habe, folgen jetzt noch einige praktische Tipps für eine Reise in die schöne Stadt.

 

Starten wir mit der folgenden Karte, auf der ich dir die Lage der genannten Wernigerode Sehenswürdigkeiten markiert habe, sodass du dir schnell einen Überblick über die Stationen deines Rundgangs verschaffen kannst:

 

 

 

 

1. Wernigerode Tipps zur Anreise

 

In meinen Wernigerode Tipps gebe ich dir Infos zur optimalen Erkundung der Stadt rund um den Oberpfarrkirchhof.

Ehe es so schöne Gassen wie hier am Oberkirchhof zu erkunden gibt, musst du die Anreise hinter dich bringen

 

 

Eine Anreise nach Wernigerode per Auto hat gewisse Vorteile, weil du spontan zu anderen beliebigen Orten im Harz aufbrechen könntest. Allerdings sind auch viele dieser Orte von Wernigerode aus per Bus oder Bahn erreichbar, sodass ein Auto kein Muss ist.

 

Dementsprechend empfehle ich dir auch die Anreise per Bahn. So erreichst du Wernigerode per Zug beispielsweise ab Halle (Saale) auf direktem Weg per Regionalbahn. Aus Richtung Hannover gelangst du wiederum nach einem Umstieg in Goslar per Nahverkehrszug nach Wernigerode.

 

Halle und Hannover sind wiederum gut ans Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden, sodass sich Wernigerode aus vielen Ecken des Landes gut per Zug erreichen lässt.

 

Günstige Tickets für den Fernverkehr der Deutschen Bahn lassen sich am einfachsten mit dem folgenden Sparpreisfinder auf Bahn.de ausfindig machen:

 

 

 

 

Falls du jedoch aus Sachsen-Anhalt in Richtung Wernigerode aufbrichst, könntest du dir außerdem spontan das Sachsen-Anhalt-Ticket kaufen. Dieses ermöglicht dir nicht nur die Anfahrt im Nahverkehrszug, sondern auch die Nutzung der Busse in Wernigerode und an deinem Startort, was insbesondere bei Tagesausflügen sehr vorteilhaft ist.

 

 

 

 

2. Wernigerode Tipps zu empfehlenswerten Unterkünften

 

In meinen Wernigerode Tipps nenne ich dir auch gute Hotels.

Schöne Unterkünfte gibt es in Wernigerode so einige

 

 

Ein Aufenthalt in Wernigerode ist nicht nur lohnenswert als Tagesausflug im Rahmen einer Harzreise. Auch für sich allein ist die Stadt ein wunderbares Ziel für einen Wochenendtrip, das sich zudem als Basis für eine mehrtägige Erkundung des Harzes hervorragend eignet.

 

Im Stadtgebiet tummeln sich zahlreiche gute Hotels und Pensionen. Einige Beispiele dafür sind die folgenden Unterkünfte verschiedener Preiskategorien, bei denen vielleicht schon die passende für dich dabei ist:

 

 

  • Harz Hostel* (ab ca. 60 €/Nacht für ein Doppelzimmer und ca. 25 €/Nacht für ein Bett im Schlafsaal): Dieses hundertfach gut bewertete Hostel liegt leicht abseits von Altstadt und Schloss im Nordosten der Stadt unweit des Bahnhofs. Dennoch lassen sich die Wernigerode Sehenswürdigkeiten von den Zimmern und Schlafsaalbetten des Hostels relativ leicht zu Fuß erreichen. Das sorgt insgesamt für eines der preisgünstigsten Angebote zum Übernachten in Wernigerode.

 

  • Pension Schlossidyll* (ab ca. 70 €/Nacht): In der Pension Schlossidyll kannst du geräumige Zimmer und Apartments mieten, die teils auch Möglichkeiten zur Selbstversorgung bieten. Die Unterkunft liegt im Süden der Stadt, sodass die Altstadtgassen zwar nicht direkt vor der Haustür liegen, jedoch trotzdem gut zu Fuß erreichbar sind.

 

  • Designpension Idyll Nr2 Hotel Garni* (ab ca. 80 €/Nacht): Diese Pension bietet – ebenfalls südlich der Altstadt – gut gelegene und modern eingerichtete Zimmer, die bereits viele positive Gästebewertungen sammeln konnten.

 

  • Altwernigeröder Apparthotel* (ab ca. 100 €/Nacht): An der Marktstraße – und damit im absoluten Zentrum Wernigerodes – stößt du auf dieses 3-Sterne-Hotel, das sowohl Zimmer, als auch Apartments im Angebot hat.

 

  • Hotel Alte Brennerei* (ab ca. 100 €/Nacht): Mit einem fabelhaften Bewertungsprofil fällt auch diese 3-Sterne-Unterkunft auf, die neben der weiter oben beschriebenen Krellschen Schmiede in einem historischen Fachwerkhaus liegt. Zu der praktischen Lage gesellen sich hunderte positive Gästerezensionen, sodass sich das Hotel eindeutig eine Nennung unter meinen Wernigerode Tipps verdient hat.

 

 

 

 

 

3. Wernigerode Tipps zu empfehlenswerten Stadtführungen & Touren

 

Bei den Wernigerode Sehenswürdigkeiten ist der Wohltäterbrunnen zu nennen.

Im Rahmen von Stadtführungen erfährst du viel über die Historie von Sehenswürdigkeiten wie dem Wohltäterbrunnen

 

 

Ein selbst organisierter Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang ist sicherlich ein gut geeignetes Mittel, um schnell viel von der Stadt kennenzulernen. Hilfreich kann es jedoch auch sein, sich von top informierten Guides zu den besonders sehenswerten Stellen der Stadt führen zu lassen und dabei mit unterhaltsamen Hintergrundinfos versorgt zu werden.

 

Folgende Angebote könnten in dieser Hinsicht von Interesse für dich sein:

 

 

 

  • Bimmel- oder Schlossbahn: Mit der Schloss- und Bimmelbahn kannst du dich wiederum auf bequeme Art und Weise hinauf zum Schloss verfrachten lassen. Dabei wirst du während der Fahrt mit Infos zu den vorbeiziehenden Wernigerode Sehenswürdigkeiten versorgt. Die Schlossbahn hat ihren Startpunkt am Zentralparkplatz Anger, die Bimmelbahn wiederum an der Marktstraße hinter dem Rathaus.

 

  • Kutschfahrten: Auch Kutschfahrten zum Schloss oder durch die Gassen der Altstadt werden in Wernigerode angeboten und können eine Alternative zu den bereits genannten Tourangeboten sein.

 

 

 

 

 

4. Wernigerode Tipps zu den besten Reiseführern

 

Im Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang dürftest du auch diesen Ausblick beim Aufstieg zum Schloss sehen.

Weitere spannende Infos zu Wernigerode und dem Harz im Allgemeinen findest du in Reiseführern (hier: der Ausblick beim Aufstieg zum Schloss)

 

 

Reiseführer können dir dabei helfen, das Beste aus deiner Zeit in Wernigerode und dem Harz herauszuholen. Die gelieferten Hintergrundinfos machen die angesteuerten Orte noch interessanter. Außerdem finden sich in den Büchern immer wieder auch Hinweise zu Ecken, die einem sonst entgehen würden.

 

Folgende Reiseführer für Wernigerode und den Harz empfehle ich dir:

 

 

  • Wernigerode – Der Stadtführer*: In diesem Reiseführer findest du praktische Zusammenfassungen zu den wichtigsten Wernigerode Sehenswürdigkeiten. Sogenannte Entdeckertouren verbinden die vorgestellten Orte außerdem zu praktischen Routen, sodass du Wernigerode auf praktische Art und Weise unter die Lupe nehmen kannst.

 

  • Harz – Der Reiseführer*: Falls nicht nur Wernigerode auf deinem Reiseplan steht, sondern auch weitere Orte im Harz, dann sei dir dieser Reiseführer ans Herz gelegt. Das Buch bietet eine Vielzahl von wichtigen Infos zu den schönsten Orten in dem gesamten Mittelgebirge.

 

  • Harz – Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen*: Wenn du dir nicht nur die Wernigerode Sehenswürdigkeiten bei einem Rundgang erschließen, sondern auch die unzähligen tollen Wanderwege im Harz kennenlernen möchtest, dann wirf einen Blick auf diesen hervorragenden Wanderführer.

 

 

 

 

 

Viel Spaß bei deinem Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang! Für weitere Infos zum Harz solltest du dir auch meine Goslar-Artikel anschauen:

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über einen Wernigerode Sehenswürdigkeiten Rundgang mit wichtigen Wernigerode Tipps auf Pinterest:

 

Hier beschreibe ich einen praktischen Rundgang entlang der Top 10 Wernigerode Sehenswürdigkeiten samt wichtigen Tipps praktischer Art, sodass du die schöne Stadt optimal erkunden kannst!

Die 10 schönsten Wernigerode Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.