Die Top 12 Meißen Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps) | Reiseblog Urban Meanderer
60899
post-template-default,single,single-post,postid-60899,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Meißen Tipps zu einem Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang führen dich auch auf den Burgberg mit dem Dom.

Die Top 12 Meißen Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps)

Meißen hat ein Schmuckstück von Altstadt mit unzähligen historischen Bauwerken zu bieten. Hinzu gesellen sich viele kleine Geschäfte und Lokale sowie massenhafte malerische Ecken und Straßenzüge. Weltweit bekannt ist die Stadt mit ihren 28.000 Einwohnern wegen des Meißner Porzellans. Die Porzellanmanufaktur zählt entsprechend zu den Besuchermagneten Meißens.

 

Abseits der Altstadt gibt es außerdem so einige verfallende Gebäude mit DDR-Spuren zu entdecken. Ebenso ist die Einbindung des Stadtgebiets in die hügelige Landschaft des Elbtals mit ihren Weinhängen zu erwähnen, wenn es darum geht, Meißens klare Pluspunkte zu beschreiben.

 

Um es zusammenzufassen: Ich kann dir einen Ausflug in Sachsens kleine Porzellan-Metropole absolut empfehlen.

 

Zur optimalen Erkundung der schönsten Meißner Orte schlage ich dir hier einen praktischen Rundgang entlang der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten vor. So kannst du die wenig weitläufige Stadt notfalls auch in kurzer Zeit von einigen ihrer besten Seiten kennenlernen.

 

Für diesen Artikel lege ich den Bahnhof Meißen-Altstadt als Startpunkt für den von mir vorgeschlagenen Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang fest. Er bietet eine hervorragende Ausgangslage, um sich die bekanntesten Highlights der Stadt zu Fuß zu erschließen. Du kannst allerdings selbstverständlich auch von anderen Orten in die Route einsteigen.

 

Was ich auch gleich noch vorwegnehmen möchte: Scheu dich nicht, auch das ein oder andere Mal vom vorgeschlagenen Weg abzuweichen und einen Blick in die Seitengassen zu werfen.

 

Jetzt aber zum eigentlichen Thema: Vom Altstadtbahnhof gelangst du über den Neumarkt, Hahnemannsplatz und Roßmarkt zur Frauenkirche.

 

 

Der Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang in der Altstadt

 

1. Frauenkirche als eine der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten

 

Im Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang sollte die Frauenkirche eine Station sein.

Die Frauenkirche ist von schönen Gassen umgeben

 

 

Die Frauenkirche ist eine hell gehaltene Kirche im Stile der Spätgotik. Sie ist damit in optischer Hinsicht gewissermaßen ein Gegenstück zum Meißner Dom mit seinem insgesamt sehr dunklen Erscheinungsbild. Eine erste schriftliche Erwähnung der Frauenkirche lässt sich für das Jahr 1205 nachweisen.

 

Der achteckige Turmaufsatz entstand, nachdem im 16. Jahrhundert der vorherige Aufsatz bei einem Blitzeinschlag zerstört worden war.

 

Der Kirchturm bietet bis heute einen der besten Aussichtspunkte der Stadt und macht die Frauenkirche auch damit zu einer der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten. Von ihm aus kannst du über die Dächer der verwinkelten Altstadt bis zum Dom und der Albrechtsburg blicken.

 

In Anbetracht dieses Panoramas verwundert es wenig, dass der hier in früheren Zeiten platzierte Türmer die Aufgabe hatte, Ausschau nach Bränden zu halten. Schon der Aufstieg über die steile Treppe bietet einige tolle Fotomotive.

 

Eine weitere Besonderheit der Frauenkirche ist das zum Verkaufsschlager der Stadt passende Glockenspiel aus Porzellan von 1929. Die insgesamt 37 Glocken beehren Meißens Straßen mit einer netten Melodie – und zwar täglich um 6:30, 8:30, 11:30, 14:30, 17:30 und 20:30 Uhr.

 

Der Blick ins Kircheninnere lohnt sich außerdem wegen der sehenswerten Ausstattung inklusive des prächtigen Schnitzaltars aus dem Jahr 1500.

 

Direkt im Schatten der Frauenkirche liegt das Tuchmachertor an der Kreuzung der Rosen- und Webergasse. Der historische Rundbogen aus Sandstein kann sich wirklich sehen lassen.

 

 

Öffnungszeiten: Täglich Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr zugänglich.

 

Preis Turmaufstieg: 2 €

 

 

2. Markt mit Rathaus & Markt-Apotheke

 

Eine der Meißen Sehenswürdigkeiten ist das Rathaus am Markt.

Das Rathaus prägt den Meißner Marktplatz

 

 

Der Meißner Markt liegt nur wenige Meter vom Eingang der Frauenkirche entfernt. Der schöne Platz wird von einigen sehenswerten Gebäuden flankiert.

 

Zu ihnen gehört das Rathaus, das ab 1472 im Stile der Spätgotik entstand. Es prägt die Nordseite des Marktplatzes und ist der Sitz der Stadtverwaltung. In den Jahrhunderten nach dem Bau kam es zu einigen Umbauten am Gebäude. Die Sonnenuhr an der Fassade stammt beispielsweise von 1969.

 

Auf der gegenüberliegenden Südseite des Platzes ist vor allem die Markt-Apotheke mit ihrer gelben Fassade einen Abstecher wert. Für den Blick auf die Decke im Inneren lohnt sich fast schon der Kauf von einer Ladung Hustenbonbons oder dergleichen.

 

Die anderen Gebäude, die den Markt säumen, sind mit ihren gepflegten Fassaden ähnlich sehenswert.

 

Vom Marktplatz aus könntest du auch schon einmal einen Blick in die direkt angrenzende Burgstraße werfen, die ein wichtiger Teil der Fußgängerzone und reich an Geschäften und Lokalen ist.

 

 

3. Vinzenz Richter, Frauenstufen & Afrastufen

 

Zu den Meißen Tipps zähle ich auch das Restaurant Vinzenz Richter.

Hier führen die Frauenstufen auf das sehenswerte Gebäude des Restaurants Vinzenz Richter zu

 

 

Vom Vorplatz der Frauenkirche führen die sogenannten Frauenstufen an einem malerischen Fachwerkgebäude vorbei, in dem sich eines der bekanntesten Restaurants der Stadt angesiedelt hat – Vinzenz Richter. Das Gebäude gibt auf jeden Fall ein gutes Fotomotiv ab.

 

Von den in höhere Gefilde führenden Frauenstufen werden dir zügig tolle Ausblicke über die Dächer der Altstadt in Richtung Burgberg geboten, auf dem der Dom und die Albrechtsburg über der Stadt thronen.

 

Unter den Meißen Sehenswürdigkeiten ist der Ausblick von den Frauenstufen einer meiner Favoriten.

Den Blick von den Frauenstufen in Richtung Burgberg sollte man sich nicht entgehen lassen

 

 

Bereits im Jahr 1347 wurde ein Weg erwähnt, der von der Frauenkirche zu St. Afra hinaufführte – damals jedoch noch ohne Stufen. Kein Wunder also, dass der Weg historisch und romantisch anmutet, sodass ich dir diese Route unbedingt empfehlen kann.

 

Die Frauenstufen gehen schließlich in die Afrastufen über, die auf den Afraberg führen, wo sich wiederum die St. Afra Kirche befindet.

 

 

4. St. Afra Kirche

 

St. Afra ist nicht nur die älteste Kirche Meißens, sondern eine der ältesten in ganz Sachsen. Sie wurde erstmals im Jahre 984 urkundlich erwähnt. Allerdings ist der heute zu sehende Bau nicht so alt. Er wurde auf dem Ursprungsgebäude erbaut, das 1966 bei Ausgrabungen gefunden wurde.

 

Im Inneren sind unter anderem die Grabplatten der Schleinitzkapelle beeindruckend. Zu einer von ihnen gibt es eine kuriose Hintergrundgeschichte, die Stephen King sicherlich gut verarbeiten könnte: So ließ sich der als besonders schön geltende Ritter Wolfgang von Schleinitz einige Zeit nach seiner Bestattung im Jahre 1523 nochmals ausgraben, damit erst dieser Anblick auf der Grabplatte verewigt wurde.

 

 

Öffnungszeiten: Die Zeiten scheinen zu variieren. Teils scheint zu gelten, dass die St. Afra Kirche zwischen April und Oktober täglich zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden kann. Termine für Führungen lassen sich absprechen. Für aktuelle Zeiten solltest du dich aber besser auf dieser offiziellen Website erkundigen.

 

 

So kann es im Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang weitergehen: Durch das Vordere Burgtor und über die Schlossbrücke gelangst du zum Domplatz, um den herum du auf so einige Meißen Sehenswürdigkeiten stößt.

 

 

Die Meißen Sehenswürdigkeiten auf dem Burgberg

 

5. Domplatz mit seinen Sehenswürdigkeiten

 

Zu den Meißen Sehenswürdigkeiten am Domplatz zählt die Dompropstei.

Eine der Sehenswürdigkeiten am Domplatz ist die hier mittig im Bild zu sehende Dompropstei

 

 

Der Domplatz ist der zentrale Platz auf dem Burgberg. Um ihn herum tummeln sich gleich mehrere der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten.

 

Zu den weniger bekannten Gebäuden zählt hier das Kornhaus – ein großes graues Gebäude im Westen des Domplatzes, das ein direkter Nachbar der Albrechtsburg ist.

 

In früheren Zeiten war es als Getreidespeicher der Burg im Einsatz. Ende des 19. Jahrhunderts wurde es im Stile der Neogotik in ein Wohngebäude für die königliche Familie umgewandelt. Noch etwas später diente es als Wohnhaus, sodass hier unter anderem mit Ulrich Jungermann ein bekannter Meißner Maler wohnen konnte. Leider ist das Kornhaus aktuell nur zu besonderen Anlässen zugänglich.

 

Auch den gleich hinter dem Kornhaus gelegenen Panoramaaufzug möchte ich nicht unerwähnt lassen. Für nur einen Euro ist die Auf- und Abfahrt zu haben. Das ist nicht nur praktisch für einen bequemen Aufstieg auf den Burgberg, sondern vor allem für Kinder ein nettes Späßchen.

 

Der Quellstein ist wiederum ein aus rotem Meißner Granit bestehender Stein, der vor dem Hauptportal des Doms an die Gründung der ersten Festung an diesem Ort – und damit an den Ursprung Meißens – erinnert. Die Quelle für die Wasserversorgung der damaligen Festung befand sich an dieser Stelle.

 

Auf die Dompropstei stößt du schließlich an der Südseite des Domplatzes. Sie befindet sich in einem sehenswerten Gebäude im Stile der Spätgotik aus dem Jahr 1497. Das auffällige Wappen steht für den Propst, der Bischof in Brixen und später Kardinal war. Ein Blick in den Innenhof lohnt sich.

 

Das auffälligste Bauwerk am Platz ist jedoch offensichtlich der Dom, der in einem Artikel über die wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten einen eigenen Unterpunkt spendiert bekommen muss:

 

 

6. Meißner Dom als eine der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten

 

Eine der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten ist der Dom.

Der Meißner Dom ragt vom Domplatz aus in den Himmel

 

 

Der Meißner Dom ist ein eindrucksvolles Gotikbauwerk, das vom Burgberg aus über die Stadt ragt. Er ist dort wichtiger Teil des Burgberg-Ensembles, das zusätzlich aus der Albrechtsburg, dem Bischofsschloss und der Dompropstei besteht.

 

Von 1260 bis 1410 wurde er als Hallenkirche erbaut. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts ergänzte man die Turmspitzen. Sie sind 81 Meter hoch und änderten das Erscheinungsbild des Kirchenbaus deutlich.

 

Die Existenz einer ersten kleinen Kapelle lässt sich an diesem Standort bis ins Jahr 968 zurückverfolgen. Sie war im Zusammenhang mit der Gründung des Bistums Meißen entstanden.

 

Zu den Meißen Sehenswürdigkeiten zählt auch der Kreuzgang beim Dom.

Sehenswert ist auch der Kreuzgang am Dom

 

 

In seinem relativ schlicht gehaltenen Inneren wird nicht unbedingt sofort deutlich, dass der Dom als wertvollste Kirche Sachsens gehandelt wird. Sehenswert ist dort vor allem die Fürstenkapelle aus dem 15. Jahrhundert, die als Grabstätte für die Wettiner diente.

 

Nach der Besichtigung des Doms kann dich dein Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang durch den schön bepflanzten Kreuzgang zur Aussichtsterrasse hinter der Kirche führen. Dort bietet sich dir ein wunderbarer Blick über die Elbe in die hügelige Landschaft.

 

Zu den Meißen Tipps gehört der Ausblick von der Aussichtsterrasse hinter dem Dom.

Die Aussichtsterrasse hinter dem Dom bietet mehr als nette Ausblicke

 

 

Öffnungszeiten: Der Dom ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. An Domführungen kannst du von Montag bis Samstag um 11:30, 12:30 und 13:30 Uhr sowie sonntags um 13:30 Uhr teilnehmen.

 

 

7. Albrechtsburg & Bischofsschloss

 

Unter den Meißen Sehenswürdigkeiten ist die Albrechtsburg eine der wichtigsten.

Hier siehst du die helle Hoffassade der Albrechtsburg

 

 

Die Albrechtsburg ist die älteste Schloss- und Burganlage Deutschlands. Das ehemals kurfürstliche Schloss wurde auf einem Felsplateau erbaut. Schon die vom Domplatz zu sehende hell gehaltene Hoffassade ist mehr als einen Blick wert.

 

Ein Highlight im Gebäude ist der Große Saal von 1480, der als Fest- und Tanzsaal diente. Die Besonderheiten sind hier die Wandgemälde, die Szenen aus der Historie der Burg zeigen und die damals neue (sowie baulich sehr aufwändige und teure) Art der Gewölbetechnik, die prägend für viele Säle der Albrechtsburg ist.

 

Besonders sehenswert ist darüber hinaus die Burgkapelle, die ebenfalls aus dem Jahr 1480 stammt.

 

Außerdem bekommst du in der Albrechtsburg eine Porzellanausstellung mit historischen Stücken geboten. Das ist geschichtlich stimmig, denn Kurfürst August der Starke war Porzellansammler und brachte einen gewissen Johann Friedrich Böttger dazu, das erste Porzellanstück auf europäischem Boden herzustellen.

 

Die ersten Experimente dafür wurden in der Albrechtsburg vorgenommen. Zusätzlich ist zu erwähnen, das die Albrechtsburg von 1710 bis 1863 Produktionsort für Meißner Porzellan war. Entsprechend werden hier an historisch bedeutender Stelle alte und kunstvolle Porzellanstücke präsentiert.

 

Mit dem Bischofsschloss aus dem 10. Jahrhundert befindet sich auf dem Burgberg zudem die ehemalige Residenz der Bischöfe aus dem Bistum Meißen. Heutzutage hat hier das Amtsgericht Meißen seine Heimat gefunden. Der bis heute zu bewundernde Bau im Stile der Spätgotik wurde 1537 fertiggestellt.

 

 

Öffnungszeiten: Die Albrechtsburg kann von März bis Oktober täglich zwischen 10 und 18 Uhr sowie von November bis Februar täglich zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden.

 

Eintritt: Das Kombiticket Albrechtsburg/Dom kostet 10 Euro.

 

 

Zu den Meißen Sehenswürdigkeiten am Burgberg zählen auch die Weinhänge.

Der Weg vom Burgberg führt an Weinhängen vorbei wieder hinunter in die Altstadtgassen

 

 

So geht’s weiter im Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang: Am Weinhang im Süden des Burgbergs kann es über die Amtsstufen wieder weiter nach unten gehen.

 

Bei Bedarf lohnt sich dort der Abstecher in die Konditorei Zieger – der einzigen Adresse, um die regionale Spezialität namens Meißner Fummel zu probieren. Dabei handelt es sich um geschmacklich eher fade, überproportional große und innen hohle Blätterteigstücke.

 

Nachdem du dich mit Meißner Fummel vertraut gemacht hast, kannst du durch die bereits erwähnte Burgstraße mit ihren Geschäften oder die Lorenzgasse weiter in Richtung Stadtmuseum schlendern.

 

 

Weitere Meißen Sehenswürdigkeiten unterhalb des Burgbergs

 

Zu den Meißen Tipps gehören die vielen malerischen Straßenzüge in der Altstadt.

Unterhalb des Burgbergs gibt es viele malerische Straßenzüge zu erkunden

 

 

8. Stadtmuseum Meißen

 

Das Stadtmuseum ist ein kleines, aber feines Museum, das sich mit verschiedenen Epochen der Meißner Geschichte beschäftigt. Dabei liegt der Fokus – wen wundert es – auf der Porzellan- und Keramikproduktion in der Region. Außerdem wird die Rolle der Stadt als „Wiege Sachsens“ herausgestellt.

 

Zu den beliebtesten Exponaten gehören das letzte Elbeschifferboot des Types Schluppe und Originalkartons zur Nibelungensage, die von Julius Schnorr von Carolsfeld stammen. Sonderausstellungen sorgen für Abwechslung.

 

Die Ausstellung befindet sich außerdem in einem sehr schönen Gebäude, das ehemals Teil einer Franziskanerklosterkirche war und unter anderem einen für sich genommen schon sehenswerten Kreuzgang zu bieten hat.

 

An der Säule am Eingang kannst du dir zudem vor Augen führen, wie die schlimmsten Hochwasserstände in Meißen ausgesehen haben.

 

 

Öffnungszeiten: Das Stadtmuseum ist von Dienstag bis Sonntag täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

 

Eintritt: 3 €

 

 

Über die Neugasse gelangst du in den Süden der Stadt, wo sich zwei weitere Meißen Sehenswürdigkeiten befinden.

 

 

9. Nikolaikirche & Stadtpark Meißen

 

Die Nikolaikirche ist eine kleine, charmante Kirche (möglicherweise aus dem Jahr 980), die auch unter dem Spitznamen „Porzellankirche“ bekannt ist. Sie gilt als eines der ältesten erhaltenen Bauwerke der Stadt und wurde in früheren Zeiten als Friedhofskapelle und Andachtsort für Kaufleute und Fischer genutzt.

 

Seit 1929 dient die Kirche als Gedenkstätte für die etwa 2.000 Meißner Soldaten, Krankenpfleger und weiteren Personen, die infolge ihres Dienstes im Ersten Weltkrieg umkamen.

 

Im Inneren befindet sich eine umfangreiche Porzellanausstattung, in der sich auch einige der größten Figuren aus der Meißner Porzellanmanufaktur befinden.

 

Der Stadtpark ist wiederum eine schöne Parkanlage unweit der Nikolaikirche, in der du deinen Beinen nach den bisherigen Stationen im Meißen Sehenswürdigkeiten eine Pause gönnen könntest. Eine kleine Besonderheit ist hier das Denkmal für den Begründer der Homöopathie – Samuel Hahnemann.

 

 

Öffnungszeiten Nikolaikirche: Leider finde ich keine eindeutigen Informationen zu den Öffnungszeiten der Kirche, sodass du dich am besten passend für deine Reisedaten auf dieser Seite informierst.

 

 

10. Die Porzellanmanufaktur als eine der wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten

 

Unter den Meißen Sehenswürdigkeiten gehört die Porzellanmanufaktur zu den wichtigsten.

Am Zugang zu den Ausstellungsbereichen der Porzellanmanufaktur zeigt sich Meißen von seiner modernen Seite

 

 

Von der Nikolaikirche aus musst du nur noch für einige Meter der Talstraße folgen, um zum Aushängeschild der Stadt zu gelangen – der Meißner Porzellanmanufaktur.

 

1708 wurde in der Stadt das weltbekannte Meißner Porzellan erfunden. Die kunstvollen Stücke werden bis heute vor Ort per Hand produziert. Entscheidend dafür ist auch das zur Manufaktur gehörende Bergwerk unweit der Stadt, in dem das für die Produktion notwendige Kaolin abgebaut wird.

 

Für Touristen sind in der Porzellanmanufaktur das Museum, die Schauwerkstätten, das Café und der kleine Laden interessant.

 

Die Schauwerkstatt kann eigenständig per Audioguide oder auch in geführten Rundgängen erkundet werden. Für letztere findest du die Termine auf der offiziellen Website in der Rubrik „Kalender“.

 

Zu sehen gibt es dabei unter anderem das Formen der Porzellanstücke an einer Drehscheibe, die Feinarbeit des Formens und die Unter- und Aufglasurmalerei. So erhältst du einen spannenden Einblick in den Produktionsprozess, der sich unbedingt lohnt.

 

Die Ausstellung im Museum bietet zahlreiche Porzellanstücke der höchsten Güteklasse und damit viel fürs Auge. Damit ist sie sicherlich auch für weniger große Fans der Porzellan-Kunst einen Besuch wert.

 

Wer vertieft ins Thema einsteigen möchte, kann auch an einem der angebotenen Kreativ-Workshops teilnehmen.

 

 

Öffnungszeiten: Von Mai bis Oktober zwischen 9 und 18 Uhr sowie von November bis April von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Eintritt: 12 € für die Audioguide-Besichtigung der Schauwerkstatt und den Museumsbesuch. Dein Onlineticket genau dafür kannst du dir vorab unter dem folgenden Link sichern und auf dem Handy abspeichern oder als Ausdruck dabeihaben:

 

 

 

 

Außerhalb der Altstadt gelegene Meißen Sehenswürdigkeiten

 

11. Klosterruine Heilig Kreuz

 

Eine der Meißen Sehenswürdigkeiten ist die Klosterruine Heilig Kreuz.

Am Elbufer nördlich der Altstadt stößt du auf die Klosterruine Heilig Kreuz

 

 

Etwa anderthalb Kilometer östlich der Altstadt unweit des Elbufers kannst du die Klosterruine Heilig Kreuz erkunden. Das ehemalige Kloster entstand dort im 13. Jahrhundert.

 

Die Zeit als Kloster endete nach der Reformation durch Martin Luther im Jahre 1568. Das Bauwerk verfiel danach über zwei Jahrhunderte, ehe es im Siebenjährigen Krieg zwischen 1756 und 1763 zerstört wurde.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das zum Kloster gehörige Gelände als Gärtnerei genutzt.

 

Heutzutage kannst du hier eine leicht verwunschene und sehr schöne Anlage auf dich wirken lassen. Dank der Infotafeln lässt sie sich sehr gut erkunden. Generell geht es hier eher ruhig zu.

 

Der Klostergarten ist wegen seiner Pflanzen und Kräuter interessant. Gastronomie ist in Form eines Cafés ebenfalls vorhanden.

 

 

Anfahrt: Die Buslinien 416 und 446 halten an der Haltestelle „Heilig Kreuz“.

 

 

12. Schloss Proschwitz als eine der schönsten Meißen Sehenswürdigkeiten

 

Bei den Meißen Sehenswürdigkeiten zählt Schloss Proschwitz zu den schönsten.

Gleich vor den Toren der Stadt lohnt sich ein Abstecher zu Schloss Proschwitz

 

 

Am Schloss Proschwitz kannst du eine prächtige und weitläufige Anlage auf dich wirken lassen, die aus dem Schloss im Neobarockstil und einem weitläufigen Parkbereich besteht.

 

Das gesamte Areal eignet sich nahezu perfekt für ein entspanntes Schlendern, nachdem man die Meißen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt bereits auf sich wirken lassen hat.

 

Das historische Schloss musste nach Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wieder hergerichtet werden. 1943 beschlagnahmte die NSDAP das Gebäude. Es wurde in dieser Zeit zur Unterbringung von Kindern genutzt, die aus besonders bombengefährdeten Regionen stammten.

 

Zur Schlosshistorie ist es außerdem interessant zu wissen, dass der eigentliche Erbe zu DDR-Zeiten enteignet wurde. Er musste sich das Anwesen, das zwischenzeitlich als Lungenheilanstalt genutzt worden war, zurückkaufen. Trotz finanzieller Schwierigkeiten gelang es ihm nach und nach, mit der Anlage Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Heutzutage wird die Anlage häufig für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Leider lässt sich Schloss Proschwitz nicht von innen erkunden. Aber schon der Anblick von außen lohnt sich.

 

Wunderbar ist die Lage in den Meißner Weinbergen. Diese macht sich auch der malerische Parkbereich im Stile eines englischen Landschaftsgartens zunutze, den man bei einem Spaziergang erkunden kann. Auch ein Tiergehege befindet sich hier.

 

Zu den Meißen Tipps gehört auch der Spaziergang durch den Park von Schloss Proschwitz.

Eine Erkundung des weitläufigen Schlossparks lohnt sich unbedingt

 

 

Das zur Schlossanlage gehörige Weingut ist das älteste noch betriebene Exemplar seiner Gattung und befindet sich in Privatbesitz. Der hauseigene Wein soll sehr gut sein.

 

Beim Spazieren durch die Weinberge bieten sich immer wieder eindrucksvolle Ausblicke über die hiesigen Weinhänge in Richtung der Albrechtsburg am gegenüberliegenden Ufer der Elbe.

 

Das nahegelegene „Hofcafé und Hoftheater“ eignet sich perfekt für eine Pause mit Kuchen und Wein.

 

Insgesamt sorgt all das für ein sehr schönes und empfehlenswertes Plätzchen!

 

 

Anfahrt: Das Schlossareal ist beispielsweise über die Katzenstufen erreichbar, zu denen du mit der Buslinie 415 über die Haltestelle „Meißen VGM“ gelangen könntest.

 

 

Einige abschließende Meißen Tipps praktischer Art

 

In meinen Meißen Tipps nenne ich dir praktische Infos zur Erkundung der Stadt.

Ein paar praktische Tipps können nicht schaden, um Meißen optimal erkunden zu können

 

 

Nachdem ich dir meinen Vorschlag für einen Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang beschrieben habe, folgen hier noch einige praktische Meißen Tipps, die dir bei deiner Reisevorbereitung helfen könnten.

 

Den Startschuss mache ich mit der folgenden Karte, auf der ich dir die Lage der genannten Sehenswürdigkeiten markiert habe:

 

 

 

 

1. Meißen Tipps zur Anreise per Bahn

 

Meißen verfügt über mehrere Bahnhöfe, die von Regionalzügen angesteuert werden und von denen für Touristen der Bahnhof Meißen und der Bahnhof Meißen-Altstadt am wichtigsten sind.

 

Vom Dresdner Hauptbahnhof ist Meißen in etwas mehr als einer halben Stunde per S-Bahn erreichbar. Damit eignet sich die Stadt offenkundig gut als Tagesausflugsziel ab Dresden. Die sich dafür aufdrängende Tageskarte für den VVO-Tarif kostet 15 Euro.

 

Wer wiederum aus anderen Ecken Sachsens nach Meißen reisen möchte, kann dafür das Sachsen-Ticket nutzen. Dieses berechtigt sowohl zur Fahrt mit Nahverkehrszügen, als auch zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in den meisten sächsischen Orten – darunter auch Meißen:

 

 

 

 

Wer aus weiter entfernten Ecken Deutschlands nach Dresden reisen möchte, den wird der Weg per Fernverkehrszug zunächst nach Dresden führen, wo sich dann die bereits genannte S-Bahnfahrt nach Meißen anschließt.

 

Günstige Tickets hierfür lassen sich zumeist am leichtesten mit dem Sparpreisfinder auf Bahn.de ausfindig machen:

 

 

 

 

2. Meißen Tipps zu empfehlenswerten Unterkünften

 

Bei meinen Meißen Tipps findest du Hinweise zu guten Unterkünften.

Schöne Unterkünfte gibt es in Meißen so einige

 

 

Ein Trip nach Meißen lohnt sich nicht nur als Tagesausflug ab Dresden. Die Porzellanstadt bietet auch für sich genommen Stoff für mehrere Tage Aufenthalt.

 

So eignet sich Meißen mit seiner entspannten Atmosphäre sehr gut für einen erholsamen Wochenendtrip, bei dem nicht nur ein hochwertiges Kulturprogramm auf dem Plan steht, sondern auch die Gastronomie auf Herz und Nieren getestet werden kann. Außerdem drängt sich die wunderschöne Natur des Elbtals mit ihren Weinhängen für Wanderungen förmlich auf.

 

Als Unterkünfte zum Übernachten in Meißen bieten sich vor allem die folgenden Adressen an:

 

 

  • Pension Anja Heil* (ab ca. 60 €/Nacht): Diese mitten im Zentrum der Altstadt gelegene Pension bietet hervorragend bewertete und umfassend mit Küchenzeile ausgestattete Zimmer, von denen aus sich die Stadt wunderbar erkunden lässt.

 

  • An der Porzellan-Manufaktur Pension* (ab ca. 70 €/Nacht): Diese Unterkunft liegt im Bereich zwischen der Altstadt und Porzellanmanufaktur und liefert damit ebenfalls eine hervorragende Basis zur Erkundung von Meißen. Außerdem stehen Parkplätze zur Verfügung und auf einen Nahverkehrsanschluss stößt du fast direkt vor der Pension.

 

  • Pension Burkhardt* (ab ca. 70 €/Nacht): Im Süden der Altstadt findest du diese Bleibe, die mit ihrem astreinen Bewertungsprofil und dem schicken und modernen Design auffällt.

 

  • NoOaks* (ab ca. 85 €/Nacht): Leicht außerhalb der Altstadt im Westen Meißens kannst du hier in gut ausgestatteten Apartments unterkommen und dich in der warmen Jahreszeit sogar im zur Anlage gehörenden Pool abkühlen.

 

  • Rittergut Rottewitz* (ab ca. 95 €/Nacht): Nur wenige Kilometer nördlich von Meißen kannst du in diesem ehemaligen Rittergut unterkommen. Eine der Besonderheiten der Unterkunft: Viele der Zimmer der sehr schönen Anlage verfügen über einen Balkon, von dem aus sich Blicke ins Elbtal genießen lassen.

 

 

 

 

 

Falls du deine Reise nach Meißen zudem in einen Trip nach Dresden integrieren möchtest, dann empfehle ich dir meinen detaillierten Artikel über die besten Hotels in der Landeshauptstadt Sachsens:

 

 

 

 

3. Meißen Tipps zu guten Stadtführungen & Touren

 

In meinen Tipps für Meißen nenne ich dir auch gute Stadtführungen.

Auf unterhaltsame Art und Weise lässt sich Meißen unter anderem in Stadtführungen erkunden

 

 

Ein individuell organisierter Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang ist ein hervorragendes Mittel, um schnell viel von der schönen Stadt zu sehen bekommen.

 

Es kann unter anderem jedoch auch besonders aufschlussreich und unterhaltsam sein, sich von einem einheimischen Guide durch Meißens Gassen führen zu lassen. Auch weitere Tourangebote machen es möglich, die Stadt auf gesellige Art und Weise besser kennenzulernen.

 

Vielleicht sind in diesem Sinne die folgenden Angebote interessant für dich:

 

 

  • Geführte Weintour mit J. F. Böttger*: Hier kannst du dich von einem als Erfinder des europäischen Porzellans – J. F. Böttger – verkleideten Guide durch die Altstadt hinauf auf den Burgberg führen lassen. Während der Tour erfährst du nicht nur viel über die Stadt und Region, sondern kannst auch drei lokale Weine probieren und erhältst ein 2-Gänge-Menü. Das ergibt eindeutig ein hervorragendes Stadtführungsangebot, was die bisherigen Bewertungen der Teilnehmer mehr als deutlich machen.

 

  • Spannende Schnitzeljagd durch Meißen*: Insbesondere für Familien mit Kindern könnte diese Schnitzeljagd eine unterhaltsame Methode zum besseren Kennenlernen der Stadt sein. Dafür erhält man eine Box mit elf versiegelten Umschlägen, die verschiedene Rätselaufgaben enthalten. Bei der Lösung dieser Aufgaben gelangt man zu vielen Orten in der Altstadt und lernt die malerischen Gassen so auf unterhaltsame Art und Weise besser kennen.

 

  • Mit dem Schiff über die Elbe nach Meißen*: Für Reisende, die Meißen bei einem Tagesausflug von Dresden aus kennenlernen möchten, ist dieses Ticket für die Bootsfahrt Dresden – Meißen – Dresden vielleicht von Interesse. Schon die Anfahrt über die von Hügeln flankierte Elbe lohnt sich und ist sicherlich eine entspanntere Alternative zur Anfahrt per Auto oder S-Bahn. Dank des Audioguides an Bord erfährst du außerdem viel über die Region.

 

 

 

 

 

4. Meißen Tipps zu den besten Reiseführern

 

In meinen Meißen Tipps nenne ich dir auch Reiseführer zum besseren Kennenlernen der Stadt.

In Reiseführern lässt sich viel über Meißens interessante Historie erfahren

 

 

Meißen ist zwar alles andere als riesig, hat jedoch eine jahrhundertelange Historie zu bieten, über die es viel zu berichten gibt. Entsprechend lohnt sich auch der Blick in den ein oder anderen Reiseführer. Empfehlen möchte ich dir deshalb im Rahmen meiner Meißen Tipps die folgenden Bücher:

 

 

  • Meißen an einem Tag – Ein Stadtrundgang*: In diesem kleinen und günstigen Buch bekommst du einen Rundgang zu den wichtigsten Meißen Sehenswürdigkeiten beschrieben. Falls du also Lust auf noch mehr Infos hast, als ich sie mit einem Artikel wie diesem leisten kann, dann sei dir dieser sehr gut bewertete Stadtführer unbedingt empfohlen.

 

  • 52 kleine & große Eskapaden in und um Dresden*: Falls der Fokus deiner Reise nicht nur auf Meißen, sondern auch auf weiteren Orten in Dresden und der Region liegt, dann dürftest du bei diesem Buch gut aufgehoben sein. Es beinhaltet zahlreiche hilfreiche Tipps, um die malerische Landschaft des Elbtals genauer unter die Lupe nehmen zu können.

 

 

 

 

 

 

Lies dir auch meine weiteren Artikel zu Meißen und anderen sehenswerten Orten in Dresden und seinem Umland sowie in der Sächsischen Schweiz durch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über einen Meißen Sehenswürdigkeiten Rundgang samt wichtigen Meißen Tipps auf Pinterest:

 

Hier beschreibe ich dir einen praktischen Rundgang entlang der Top 12 Meißen Sehenswürdigkeiten samt praktischen Meißen Tipps zur optimalen Erkundung der schönen Stadt!

Die 12 schönsten Meißen Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.