Die Top 10 Travemünde Sehenswürdigkeiten als Spaziergang (+ Tipps) | Reiseblog Urban Meanderer
61003
post-template-default,single,single-post,postid-61003,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Unter den Travemünde Sehenswürdigkeiten und Tipps zählt das Brodtener Steilufer zu den schönsten.

Die Top 10 Travemünde Sehenswürdigkeiten als Spaziergang (+ Tipps)

Travemünde ist ein beliebter Ferienort und gleichzeitig ein an der Ostseeküste abseits der Innenstadt gelegener Stadtteil von Lübeck. Das Seebad ist die Heimat von etwa 13.000 Einwohnern, zu denen sich immer wieder viele Urlauber und Tagesgäste gesellen.

 

Mehrere Jahrhunderte lang war Travemünde eine von Mauern umgebene Fischerei- und Lotsensiedlung. Erst ab Anfang des 19. Jahrhunderts erfolgte eine Öffnung und Erweiterung des Areals, das sich mehr und mehr zu einem beliebten Urlaubsort wandelte.

 

So konnte sich über die Jahrzehnte ein äußerst empfehlenswerter Ferienort an der Mündung der Trave in die Ostsee entwickeln.

 

Um die Vorzüge des Ortes hervorzuheben, beschreibe ich dir in diesem Artikel einen praktischen Spaziergang, der dich zu den schönsten Travemünde Sehenswürdigkeiten führt. So lernst du Lübecks nördlichsten Stadtteil – notfalls auch in kurzer Zeit – umfassend kennen.

 

Als Ausgangspunkt lege ich dafür den Bahnhof Travemünde-Strand fest, da ich hier auch als Hamburger Tagesausflügler starten würde. Über die Bertlingstraße kann es von dort aus direkt zum Strand und zur Strandpromenade weitergehen. Selbstverständlich kannst du jedoch ähnlich gut an anderen Stationen in den Spaziergang einsteigen.

 

 

Die Travemünde Sehenswürdigkeiten entlang der Küste

 

1. Der Strand als erste Station im Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang

 

Im Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang ist der Strand eine wichtige Station.

Der sehr schöne Strand ist eines der Highlights in Travemünde

 

 

Der Travemünder Kurstrand verläuft direkt entlang der Strandpromenade und ist ein mehr als sehenswerter Sandstrand. Er ist nicht nur sehr breit, sondern liefert zusätzlich auch noch tolle Ausblicke auf die Ostsee an der Lübecker Bucht.

 

So lassen sich die zwischen dem Travemünder Hafen und dem offenen Meer pendelnden Schiffe beobachten, während man die Strandatmosphäre tankt. In den warmen Monaten gesellen sich außerdem Strandkörbe mit in die Idylle.

 

Zu erkunden gibt es am Kurstrand darüber hinaus die Nordermole mit ihrem hübschen grün-weißen Leuchtturm. Diese befindet sich an der von vielen Schiffen befahrenen Stelle, an der die Trave in die Ostsee mündet.

 

 

2. Die Strandpromenade als eine der wichtigsten Travemünde Sehenswürdigkeiten

 

Zu den Travemünde Tipps gehört auch das Atlantic Grand Hotel an der Strandpromenade.

An der Strandpromenade ist nicht nur der Blick aufs Meer toll, sondern auch der Anblick von Gebäuden wie dem Atlantic Grand Hotel

 

 

Strandpromenaden sind in Deutschland – dank so einiger Wirtschaftswunder-Bausünden – oftmals nicht immer der schönste Anblick. Travemünde ist in dieser Hinsicht eine erfreuliche Ausnahme.

 

Die Strandpromenade des Ortes entstand Ende des 19. Jahrhunderts. So galt bereits der Lübecker Nobelpreisträger Thomas Mann als Fan der Flaniermeile.

 

Die Bebauung der ca. 1,7 Kilometer langen Travemünder Strandpromenade kann sich bis heute sehen lassen. Sie gilt nicht umsonst als eine der schönsten Flaniermeilen in ganz Schleswig-Holstein. Lebhaft geht es hier nicht nur dank der Ausblicke über den Strand auf die Lübecker Bucht mit den vorbeifahrenden Schiffen zu.

 

Auch so einige einladende Geschäfte, Restaurants und Cafés ziehen Gäste vom Strand auf die Meile.

 

Darüber hinaus hat die Promenade zahlreiche Sitzmöglichkeiten für Picknicks sowie sehenswerte Gebäude wie das elegante Atlantic Grand Hotel zu bieten.

 

 

3. Spaziergang zum Brodtener Steilufer

 

Wer die Travemünde Sehenswürdigkeiten in einem Spaziergang erkundet, sollte auch das Brodtener Steilufer ansteuern.

Am Strand entlang führt der Weg von Travemünde zum Brodtener Steilufer

 

 

Das Brodtener Steilufer beschreibt ein landschaftlich beeindruckendes Stück Steilküste zwischen Travemünde und dem benachbarten Niendorf.

 

Es liefert die Anlaufstelle für einen langen Strand- bzw. Küstenspaziergang. Für mich ist ein solcher Gang entlang der Küste das Beste, was Travemünde zu bieten hat. Trotz der vielen Felsen drängen sich einige Stellen sogar für ein Bad in der Ostsee auf.

 

Zu den Hauptreisezeiten füllen sich die Wege deutlich. Wer sich jedoch abseits der Ferienzeiten weiter vom Ortskern entfernt, muss die wunderschöne Küstenlinie nicht mit allzu vielen anderen Reisenden teilen.

 

Der Startpunkt für die Küstenwanderung befindet sich am Ende der Strandpromenade und damit am Grünstrand. Für den Hinweg empfehle ich das Gehen am Strand – und zwar einfach so weit, wie dir danach ist.

 

Ein beliebtes Ziel ist beispielsweise der etwa acht Kilometer entfernte Ort Niendorf. Der Spaziergang dorthin ist allerdings eine ganze Runde zu weit, wenn es dein Plan sein sollte, den von mir hier vorgeschlagenen Spaziergang entlang der Travemünde Sehenswürdigkeiten an einem Tag durchzuziehen.

 

Für den Rückweg bieten sich die Pfade oben auf der Klippe an. Dort überzeugen die Aussichten über die Bucht. Es reihen sich so einige malerische Passagen mit über die Klippen ragenden Bäumen, Waldstücken und schönen Wiesen aneinander.

 

Unter den Travemünde Tipps ist der Weg auf dem Brodtener Steilufer zu nennen.

Oben auf der Klippe führt ein abwechslungsreicher Weg zurück nach Travemünde

 

 

Du könntest dir den Klippenweg natürlich auch gleich für eine Fahrradtour vormerken.

 

Zu erwähnen ist dort oben außerdem das Lokal „Hermannshöhe“, das einen tollen Ausblick über die Ostsee bietet, bei dem man sowohl warme Gerichte, als auch Kaffee und Kuchen genießen kann.

 

 

So kann es in deinem Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang weitergehen: Am südlichen Ende der Strandpromenade gelangst du auf die Travepromenade, über die du in wenigen Gehminuten zum Alten Leuchtturm gelangst.

 

Praktische Info am Rande: Dabei kommst du übrigens auch an der Personenfähre vorbei, die im Sommerhalbjahr zwischen Travemünde und dem Priwall pendelt.

 

Eines der Highlights bei den Travemünde Sehenswürdigkeiten ist das Brodtener Steilufer.

Die Erkundung des Brodtener Steilufers empfehle ich unbedingt

 

 

Der Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang im historischen Stadtkern

 

4. Alter Leuchtturm als eine der wichtigsten Travemünde Sehenswürdigkeiten

 

Der Alte Leuchtturm von Travemünde hat als Leuchtfeuer seit 1972 keine Bedeutung mehr – als Wahrzeichen des Ortes und ältester Leuchtturm Deutschlands jedoch sehr wohl.

 

Seine Geschichte lässt sich urkundlich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Aufgrund von wiederholten Zerstörungen waren im Laufe der Jahrhunderte einige Neubauten nötig. Das heutige Klassizismus-Bauwerk stammt von 1827.

 

Im Inneren lässt sich das Maritime Museum erkunden und – nach 142 Stufen Anstieg – ein eindrucksvoller Ausblick über die Lübecker Bucht genießen.

 

 

Öffnungszeiten: Täglich außer montags von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Im Juli und August verlängern sich die Öffnungszeiten auf 11 bis 16 Uhr.

 

 

5. Vorderreihe

 

Zu den Travemünde Sehenswürdigkeiten gehört auch die Vorderreihe.

Backsteinbauten gibt es nicht nur in Lübecks Zentrum, sondern auch an der Vorderreihe in Travemünde zu sehen

 

 

Über die Trelleborgallee gelangst du vom Alten Leuchtturm zur Vorderreihe, die eine der bekanntesten Straßen des Seebades und eine der Hauptmeilen im historischen Kern des Ortes ist.

 

An der von zahlreichen Geschäften und Lokalen gesäumten Straße geht es zumeist lebhaft zu, sodass für Unterhaltung gesorgt ist.

 

Eine der bekanntesten Travemünde Sehenswürdigkeiten an der Vorderreihe ist die Lübsche Vogtei an der Hausnummer 7. Dieses Giebelhaus aus Backstein war ursprünglich Sitz des Lübecker Stadtvogtes. Später wurde es als Sitz des Amtsverwalters und als Polizeirevier eingesetzt. Heutzutage dient es als Geschäftshaus mit Restaurant, Café und Atelier.

 

Einige Gebäudeteile stammen aus dem Mittelalter. Auffällig ist unter anderem das Portal mit dem Wappen aus Sandstein.

 

Ebenfalls hervorzuheben ist der kleine Markt, der einige Stände zu bieten hat, die überwiegend Lebensmittel aus der Region unters Volk bringen. Er findet von Montag bis Donnerstag Vorderreihe 21a ca. zwischen 8 und 13 Uhr statt.

 

 

6. St.-Lorenz-Kirche

 

Die St.-Lorenz-Kirche ist die älteste Kirche des Ortes mit einer Historie, die sich bis ins Jahr 1235 zurückverfolgen lässt. Der bis heute bestehende spätgotische Backsteinbau entstand im 16. Jahrhundert, nachdem das Vorgängerbauwerk zu großen Teilen einem Brand zum Opfer gefallen war.

 

Nicht nur der Blick von außen lohnt sich. Im Kircheninneren könntest du unter anderem die kunstvollen Wand- und Deckenmalereien auf dich wirken lassen.

 

 

7. Seebadmuseum Travemünde

 

Bei den Travemünde Tipps ist auch das Seebadmuseum zu nennen.

Das Seebadmuseum beschäftigt sich mit der Entwicklung Travemündes hin zum beliebten Urlaubsort

 

 

Bei größerem Interesse an der Geschichte Travemündes könntest du dem gleich an die Lorenzkirche angrenzenden Seebadmuseum einen Besuch abstatten.

 

Die dortige Ausstellung beschäftigt sich auf multimedialem Weg mit Travemündes Historie ab dem Jahr 1802. Zu den medialen Darstellungen gesellen sich Exponate, anhand derer du viel über die geschichtlichen Eckpunkte des Seebades erfahren kannst. Das ergibt sicherlich nicht nur für Regentage einen lohnenswerten Programmpunkt.

 

 

Öffnungszeiten: Von März bis Dezember täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr zugänglich.

 

Eintritt: 5 €

 

 

8. Fischereihafen mit seinen Lokalen als einer meiner Travemünde Tipps

 

Unter den Travemünde Sehenswürdigkeiten sind auch die Kutter im Hafenbereich zu nennen.

In Travemündes Hafenbereich gibt es einige hübsche Schiffe zu sehen

 

 

Besonders viel maritime Atmosphäre kannst du am Fischereihafen nicht nur dank der ankernden Boote auf dich wirken lassen.

 

Das Areal kann zusätzlich mit zahlreichen Fischlokalen unweit der Priwallfähre punkten. Allen voran sind hier für meinen Geschmack „Königs Fischbrötchen“ und die „Fisch-Kombüse“ zu nennen. Letztere ermöglicht an warmen Tagen im Außenbereich auch ein Beobachten des Treibens im Hafen.

 

Die weiteren umliegenden Lokale bieten allerdings bei großem Andrang gute Ausweichmöglichkeiten.

 

Zu erwähnen ist für Fischfans außerdem die Tatsache, dass hier einige Kutter noch direkt ihren frisch gefangenen Fisch verkaufen.

 

Um die nächste Station in meinem Vorschlag für einen Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang zu erreichen, müsstest du vom Fischereihafen zum direkt benachbarten Fähranleger gehen, um mit der Priwallfähre ans andere Ufer der Trave zu schippern.

 

 

Die Travemünde Sehenswürdigkeiten auf dem Priwall

 

In einen Travmünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang solltest du auch den Priwall integrieren.

Blick an der Nordermole vorbei in Richtung Priwall

 

 

Der Priwall ist eine ca. drei Kilometer lange Halbinsel, die am gegenüberliegenden Ufer der Travemündung liegt. Sie ist für wenig Geld und in wenigen Minuten per Autofähre erreichbar – der sogenannten Priwallfähre.

 

Von April bis Oktober gesellt sich außerdem die bereits erwähnte Personenfähre hinzu, die am Fähranleger bei der Lotsenstation startet und auf dem Priwall an der Passat anlegt.

 

 

9. Passathafen mit dem Museumsschiff Passat & der Ostseestation

 

Zu den wichtigsten Travemünde Sehenswürdigkeiten zählt die Passat.

Die Passat ragt weit in den Lübecker Himmel

 

 

Die Passat gilt als Wahrzeichen Travemündes und liegt im Passathafen. Sie ist eine sehr malerische und unter Denkmalschutz stehende Viermastbark von 115 Metern Länge sowie 14 Metern Breite und gehört eindeutig zu den bekanntesten Travemünde Sehenswürdigkeiten.

 

Die Passat schipperte von 1911 bis 1957 über die Meere und diente dabei vor allem als Fracht- und Handelsschiff, das zwischen Europa und Südamerika pendelte. In den 1950ern folgte eine Phase, in der sie als Segelschulschiff eingesetzt wurde. Seit 1960 hat das elegante Schiff jedoch einen festen Platz an der Travemündung.

 

Nicht nur von außen bietet die Passat einen sehenswerten Anblick. Auch innen zieht eine interessante Ausstellung Besucher an.

 

Anhand der Tagebucheinträge des Schiffsjungen Herbert Scheuffler, der mit 15 Jahren auf der Passat über die Weltmeere segelte, erhältst du spannende Einblicke in die Blütezeiten des Schiffes. Die engen Schlafräumlichkeiten für die Besatzung sind besonders eindrucksvoll.

 

In der direkten Nachbarschaft der Passat stößt du zuvor bereits auf die BeachBay. Unter diesem unfassbar modischen Namen kannst du dir eine moderne Ferienanlage vorstellen, zu der sich nach und nach immer mehr Gastronomie gesellt.

 

Auf deinem Weg zwischen Passat und Ostseestation lohnt es sich, einen Blick auf dieses noch immer sehr taufrische Areal zu werfen. An der Uferpromenade findest du eine sehenswerte Mischung aus moderner Architektur und Ausblicken über den Passathafen mit seinen Yachten. Ein beliebter Anlaufpunkt ist hier außerdem die Markthalle.

 

Bevor du wiederum die Passat und die BeachBay erkundest, könntest du den Aquarien der Ostseestation einen Besuch abstatten. Dort erhältst du die Möglichkeit, einige typische Bewohner der Ostsee vor Travemünde genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

 

Öffnungszeiten Passat: Von Ende März bis Ende Oktober kannst du die Passat täglich von 11 bis 16:30 Uhr erkunden.

 

Eintritt Passat: 4 €

 

Öffnungszeiten Ostseestation: In der Hauptsaison wird zwischen 11:30 und 16 Uhr geöffnet. In der Nebensaison verkürzt sich die Öffnungszeit auf 11:30 bis 15 Uhr.

 

Eintritt Ostseestation: 9 Euro (Kinder: 6 Euro)

 

 

10. Priwall Strand

 

Zu den Travemünde Sehenswürdigkeiten gehört auch der Priwall Strand.

Der Strand auf dem Priwall kann sich mehr als sehen lassen

 

 

Der Priwall glänzt mit seinem weitläufigen und breiten Sandstrand, der sehr gut zum Baden geeignet ist. Wie schon am anderen Ufer der Trave gesellen sich hier zum erstklassigen Stranderlebnis auch noch hervorragende Ausblicke über die Lübecker Bucht hinzu.

 

Wunderbar sind auch die angrenzenden Dünen und das schnell erreichbare Waldstück. Strandkörbe sind in den warmen Monaten ebenfalls verfügbar.

 

Man hat die Möglichkeit, seinen Strandspaziergang auszudehnen und auf diese Art nach kaum zwei Kilometern Fußweg bis nach Mecklenburg-Vorpommern vorzudringen.

 

Der Strand ist auch deshalb perfekt geeignet, um nach einem ausgedehnten Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang den Tag am Meer ausklingen zu lassen.

 

Wenn du jedoch noch weitere Stationen für deinen Spaziergang entlang der Travemünde Sehenswürdigkeiten benötigst… Ein empfehlenswerter Wanderweg führt um und durch das Natur- und Vogelschutzgebiet des südlichen Priwalls.

 

Im Dunstkreis des Flachwassergebietes Pötenitzer Wiek tummeln sich so einige seltene Pflanzen- und Tierarten, sodass sich eine Erkundung dieser besonderen Ecke lohnt.

 

 

Einige abschließende Travemünde Tipps praktischer Art

 

Nachdem wir mit der Beschreibung der wichtigsten Travemünde Sehenswürdigkeiten fertig sind, folgen jetzt noch einige Travemünde Tipps praktischer Art, die dir bei deiner Reisevorbereitung nützlich erscheinen könnten. Dazu gehören Hinweise zu empfehlenswerten Unterkünften, Optionen zur Anreise, Reiseführern und Tourangeboten.

 

Den Start macht jedoch die nachfolgend verlinkte Karte, auf der ich dir – zur leichteren Orientierung bei deinem Spaziergang – die Lage der beschriebenen Travemünde Sehenswürdigkeiten markiert habe.

 

 

 

 

1. Travemünde Tipps zur Anreise per Zug & Fernbus

 

Unter meinen Travemünde Tipps nenne ich dir Infos zur Anreise per Zug über den Bahnhof Travemünde-Strand.

Der Bahnhof Travemünde-Strand liefert einen guten Ausgangspunkt, um den Ort zu erkunden

 

 

Wer nicht mit dem Auto in den hohen Norden reist, kann sich auch sehr gut per Zug auf den Weg nach Travemünde machen. Wenn du in anderen Orten in Schleswig-Holstein oder in Hamburg in den Zug steigst, könntest du für die Fahrt das Schleswig-Holstein-Ticket nutzen.

 

Dieses gilt nicht nur für die Anreise mit den Nahverkehrszügen, sondern auch für die öffentlichen Verkehrsmittel in Schleswig-Holstein und Hamburg.

 

Der Weg führt per Nahverkehrszug im Regelfall zunächst zum Lübecker Hauptbahnhof, von wo aus ein weiterer Zug nach Travemünde aufbricht und für die Strecke kaum mehr als zwanzig Minuten benötigt. Angesteuert werden drei Bahnhöfe: Travemünde-Skandinavienkai, Travemünde-Hafen und Travemünde-Strand.

 

 

 

 

Wenn du wiederum aus weiter entfernten Regionen Deutschlands nach Travemünde reist, wirst du auf die Fernverkehrsangebote der Deutschen Bahn zurückgreifen müssen. Auch auf diesem Weg wirst du zunächst den Lübecker Hauptbahnhof ansteuern, wo sich die Weiterfahrt per Regionalbahn nach Travemünde anschließt.

 

 

 

 

Zu erwähnen ist auch der Fernbusanbieter Flixbus, zu dessen Streckennetz Lübeck gehört. Oftmals lassen sich hier noch günstigere Tickets als bei der Deutschen Bahn aufstöbern.

 

 

 

 

2. Travemünde Tipps zu empfehlenswerten Unterkünften

 

In meinen Travemünde Tipps findest du Hinweise zu Hotels in direkter Meernähe

In Travemünde gibt es zahlreiche Unterkünfte, bei denen das Meer gleich vor der Tür liegt

 

 

Als besonders populäres Reiseziel an der ohnehin schon äußerst beliebten Ostseeküste hat Travemünde eine große Anzahl von Unterkünften zu bieten.

 

Als kleine Starthilfe für deine eigene Suche nach einer passenden Bleibe in dem Lübecker Stadtteil nenne ich dir hier einige empfehlenswerte Unterkünfte verschiedener Preiskategorien, die für dich womöglich interessant sein könnten:

 

 

  • Hotel Melissa* (ab ca. 115 €/Nacht): Das Hotel Melissa gehört zu den günstigeren Adressen in Travemünde und bietet ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Die Lage ist praktisch, da die belebte und sehenswerte Vorderreihe direkt vor der Tür liegt.

 

  • Strandperle Lieblingsplatz Hotel* (ab ca. 130 €/Nacht): Diese Unterkunft bietet dir hochwertige Zimmer in unmittelbarer Nähe zum Travemünder Strand und der Strandpromenade, sodass du mittendrin im Geschehen bist.

 

  • aja Travemünde* (ab ca. 145 €/Nacht): Ebenfalls in unmittelbarer Küstennähe – genauer gesagt beim Alten Leuchtturm – liefert das aja hohen Komfort mit Saunabereich, Pool und mehr.

 

  • Hotel Strandschlösschen* (ab ca. 160 €/Nacht): Auch beim Hotel Strandschlösschen bietet man dir eine hervorragende Lage an Strand und Strandpromenade. Dadurch sind die schönsten Travemünde Sehenswürdigkeiten schnell erreichbar. Auch das sehr gute Bewertungsprofil spricht für die Qualität der Unterkunft.

 

  • Atlantic Grand Hotel Travemünde* (ab ca. 280 €/Nacht): Wenn du noch eine Runde exklusiver unterkommen möchtest, dann solltest du dir die Angebote des klassischen und eleganten Atlantic Grand Hotel anschauen. Das Hotel ist einer der auffälligsten Hingucker an der Travemünder Strandpromenade.

 

 

 

 

Mein Spartipp für einen Aufenthalt in Travemünde: Wenn du nach etwas günstigeren Unterkünften suchst, dann schau dich vielleicht besser direkt im Zentrum von Lübeck um. Dort ist das Preisniveau spürbar niedriger als an der Küste. Außerdem erreichst du Travemünde bzw. die Ostsee auch von dort aus zügig, sodass die Suche dort nicht zwangsläufig nachteilig sein muss.

 

Ein Beispiel für eine relativ günstige und gleichzeitig empfehlenswerte Unterkunft in Lübeck ist in dieser Hinsicht das „The niu Rig“. Dieses Hotel hat in praktischer Lage am Lübecker Hauptbahnhof top moderne Zimmer ab ca. 70 €/Nacht im Angebot.

 

 

 

 

 

3. Travemünde Tipps zu den besten Ausflügen & Tourangeboten

 

Zu meinen Travemünde Tipps zählt die Radtour am Brodtener Steilufer.

Eine Fahrradtour entlang des Brodtener Steilufers ist sicherlich nicht das schlechteste Vorhaben

 

 

Neben dem beschriebenen Spaziergang zu den schönsten Travemünde Sehenswürdigkeiten, Essengehen und entspannten Stunden am Strand drängen sich im Seebad sowie in der Lübecker Innenstadt noch einige weitere Aktivitäten auf:

 

 

  • Fahrradtour: Travemündes Ostseeküste ist ein tolles Pflaster für Radtouren. So steht beispielsweise die Tour entlang der Klippe am Brodtener Steilufer bis nach Niendorf auf meiner To-Do-Liste. Als Fahrradverleih für Tagesausflügler bietet sich in dieser Hinsicht der „Fahrradverleih am Strandbahnhof“ an, sodass man sich bei Bedarf auch direkt nach seiner Ankunft per Zug aufs Rad schwingen könnte.

 

  • Bootsfahrt zwischen Lübeck und Travemünde: Ein klassischer Bootsausflug in Travemünde bzw. Lübeck ist die Fahrt auf der Trave von Travemünde bis in Lübecks Zentrum. Ein beliebtes Schiff genau hierfür ist die MS Hanse. Bei der Fahrt informiert dich der Kapitän über die zu sehenden Orte.

 

  • Lübeck-Stadttour mit dem Splash-Bus*: Dieser Bus ist gleichzeitig ein Boot, sodass du bei diesem Angebot sowohl auf dem Land- als auch auf dem Wasserweg zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Lübeck befördert wirst.

 

  • Lübeck – Schnitzeljagd zu 10 Highlights der Stadt*: Hier kannst du Lübeck auf etwas originellere Art kennenlernen, indem du dich anhand von unterhaltsamen Rätselaufgaben durch die Altstadt bewegst. So wird ein Ausflug nach Lübeck beispielsweise auch für Kinder sicherlich noch eine ganze Runde interessanter.

 

 

 

 

 

4. Travemünde Tipps zur empfehlenswerten Reiseführern

 

In meinen Travemünde Tipps nenne ich dir informative Reiseführer für Lübeck.

In Reiseführern findest du weitere wichtige Tipps zu Lübeck und Travemünde

 

 

Um schließlich noch weitere wichtige Travemünde Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Travemünde, Lübeck und Umland abzustauben, empfiehlt sich der Blick in den ein oder anderen Reiseführer. Folgende Exemplare dieser Gattung halte ich dazu für besonders geeignet:

 

 

 

  • Glücksorte in und um Lübeck*: Dieses Buch enthält eine sehr gelungene Mischung aus bekannten und weniger bekannten Ecken in und um Lübeck, die es verdient haben, erkundet zu werden. Damit hilft die Lektüre eindeutig dabei, das Optimum aus seiner Zeit in der Hansestadt herauszuholen.

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß bei deinem Travemünde Sehenswürdigkeiten Spaziergang! Schau dir auch meine weiteren Artikel zu Orten an der Ostsee an:

 

 

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über die schönsten Travemünde Sehenswürdigkeiten mit wichtigen Travemünde Tipps auf Pinterest:

 

Hier beschreibe ich dir einen praktischen Spaziergang entlang der Top 10 Travemünde Sehenswürdigkeiten und nenne dir weitere praktische Tipps zur Erkundung des schönen Ortes!

Die Top 10 Travemünde Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.