Die Top 15 Wismar Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps) | Reiseblog Urban Meanderer
60777
post-template-default,single,single-post,postid-60777,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Ein Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang sollte dich auch zur Wasserkunst auf dem Marktplatz führen.

Die Top 15 Wismar Sehenswürdigkeiten als Rundgang (+ Tipps)

Mit Wismar erwartet dich eine der schönsten Städte an der deutschen Ostseeküste. Mit ihren fast 45.000 Einwohnern ist die Hansestadt vor allem wegen ihrer malerischen Altstadt ein beliebtes Tagesausflugsziel für Ostseeurlauber.

 

Interessanterweise war Wismar lange Zeit ein Teil Südschwedens – genauer gesagt bis 1648. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte die offizielle Rückgabe, sodass Wismar wieder zu Mecklenburg gehörte.

 

Der schwedische Einfluss zeigt sich noch heutzutage an einigen Ecken in der Stadt. Dazu gesellen sich Backsteinbauten und Giebelhäuser, welche die Stellung Wismars als wohlhabende Hansestadt mit langer Historie bis heute verdeutlichen.

 

Es macht großen Spaß, die malerischen Gassen zu Fuß zu erkunden. Genau dafür stelle ich dir in diesem Artikel einen praktischen Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang vor, mit dem du die schönsten Seiten der Stadt notfalls auch in kurzer Zeit kennenlernen kannst.

 

Halten wir uns aber nicht länger auf und machen uns an die Stadterkundung. Ich nutze dabei den Hauptbahnhof als Startpunkt, um in die Altstadt aufzubrechen. Du kannst aber selbstverständlich auch an anderen Stellen in den Rundgang einsteigen.

 

 

Der Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang in der Altstadt

 

Wismars Altstadt ist Teil des Welterbes der UNESCO. Dieser Status ist dem Erhalt der Spuren der Hanse im Stadtbild zu verdanken.

 

Zu erkunden gibt es hier ein echtes Schmuckstück von historischem Stadtzentrum mit vielen wunderschönen Häusern und gemütlichen Plätzen und Lokalen. Die Altstadt ist außerdem die Heimat der bekanntesten Wismar Sehenswürdigkeiten

 

Der Bereich ist nicht sehr weitläufig, sodass du ihn wunderbar in einem Rundgang erkunden kannst.

 

 

1. Die Grube als erste Station im Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang

 

Zu den Wismar Sehenswürdigkeiten gehört die Mühlengrube.

Eine schöne erste Station bei einem Rundgang durch Wismar kann die Mühlengrube sein

 

 

Die sogenannte Grube mit dem Mühlenbach verläuft malerisch zwischen zwei Straßen, die wiederum von Altbauten aus der Gründerzeit flankiert sind. Vom Bahnhof kommend stößt du an der Alten Stadtmühle auf das Gewässer, das zu den ältesten künstlich angelegten Wasserläufen in Deutschland zählt.

 

Die Mühlengrube geht etwas weiter westlich in die Frische Grube über, die wiederum in die Runde Grube mündet. Auf diesem Weg verläuft der Mühlenbach vom Mühlenteich zum Hafen.

 

Der Bach wurde früh schiffbar gemacht und zum Betrieb von Mühlen genutzt. Ein weiterer Zweck war die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser und das Schaffen einer Waschmöglichkeit für Wäsche.

 

Kurz vorm Hafen fließt der Bach unter einem sehr malerischen roten Fachwerkhaus entlang – dem sogenannten Gewölbe.

 

Die Grube führt außerdem direkt auf eine der (ehemals) drei Hauptkirchen der Stadt zu, die eine der wichtigsten Wismar Sehenswürdigkeiten ist: die Nikolaikirche.

 

 

2. Sankt Nikolai als eine der wichtigsten Wismar Sehenswürdigkeiten

 

Im Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang ist Sankt Nikolai eine wichtige Station.

Sankt Nikolai ist eine der beeindruckenden Wismarer Kirchen

 

 

Sankt Nikolai zählt zu den größten Kirchenbauten in Deutschland. Das Mittelschiff steht mit einer Höhe von 37 Metern an vierter Stelle der Größenrangliste der deutschen Kirchen.

 

Erbaut wurde das Gotteshaus im Stile der im Norden üblichen Backsteingotik. Nach der Marienkirche in Lübeck ist die Nikolaikirche der zweitgrößte Kirchenbau dieser Art.

 

1487 wurde Sankt Nikolai als Kirche für Seefahrer und Fischer nach über 100 Jahren Bauzeit fertiggestellt. Bei einem Sturm fiel der ursprüngliche Spitzhelm des Turms in das Kirchenschiff, was Umbauten nötig machte.

 

Bei den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg kam es an der Nikolaikirche jedoch nur zu wenigen Beschädigungen. Der Blick ins Kircheninnere lohnt sich, auch wenn der Turm nicht als Aussichtspunkt zugänglich ist.

 

 

Öffnungszeiten: Die Kirche ist von November bis März zwischen 11 und 16 Uhr, im April zwischen 10 und 18 Uhr, von Mai bis September zwischen 8 und 20 Uhr und im Oktober zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

 

 

Über die Bohstraße und Krämerstraße kann dich dein Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang von der Nikolaikirche aus weiter zum Marktplatz führen.

 

 

3. Bummel durch die Fußgängerzone

 

Zu den Wismar Sehenswürdigkeiten zählt auch die Fußgängerzone.

Die Wismarer Fußgängerzone drängt sich für einen Bummel auf

 

 

Die Krämerstraße ist eine der Hauptmeilen der Wismarer Fußgängerzone und führt dich in Richtung Marktplatz. Ein weiterer wichtiger Teil der Fußgängerzone ist die Lübsche Straße. Wenn du Lust auf einen klassischen Einkaufsbummel hast, bist du im Dunstkreis dieser beiden Straßen genau richtig.

 

Auf der Krämerstraße – an der Ecke zur Lübschen Straße – eröffnete übrigens der aus dem nahegelegenen Schwerin stammende Rudolph Karstadt sein erstes Geschäft, das sich damit als erste Karstadt-Filiale bezeichnen lassen darf.

 

 

4. Markt mit Wasserkunst & Rathaus

 

Eine der wichtigsten Wismar Sehenswürdigkeiten ist die Wasserkunst am Markt.

Eines der Wahrzeichen Wismars ist die Wasserkunst auf dem Marktplatz

 

 

Der Wismarer Markt ist einer der weitläufigsten Marktplätze im Norden Deutschlands. Er ist umgeben von vielen schönen Giebelhäusern, die wiederum so einige Cafés und Restaurants beherbergen.

 

Damit stößt du hier auf einen gut ausgestatteten Ort für ein erstes Päuschen in deinem Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang, an dem du den sehenswerten Platz in Ruhe auf dich wirken lassen kannst.

 

Der Platz ist die Heimat mehrerer der schönsten Sehenswürdigkeiten Wismars. Zu diesen gehört auf jeden Fall die Wasserkunst, die eines der Wahrzeichen der Stadt ist.

 

Sie beschreibt einen elegant verzierten Brunnen, der den Marktplatz seit 1602 schmückt. Dieser diente bis 1897 der Trinkwasserversorgung der Bevölkerung und wurde zu diesem Zweck mit Wasser aus dem bereits erwähnten Mühlenteich gespeist.

 

Das reichte für eine Versorgung von 220 Häusern und 16 Schöpfstellen mit Quellwasser. Erst 1897 wurde der Wasserkunst diese Aufgabe entzogen, da ein moderneres System zur Wasserversorgung eingeführt wurde.

 

In der Filmwelt ist die Wasserkunst außerdem im weltbekannten und filmhistorisch bedeutsamen Stummfilmmeisterwerk „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ von Friedrich Wilhelm Murnau zu sehen.

 

Die Dreharbeiten fanden 1922 unter anderem in Wismar statt. Wismar war für den Film nicht nur als Drehort, sondern auch als Vorbild für den fiktiven Stadtnamen „Wisborg“ wichtig.

 

Ebenfalls ein Blickfang am Marktplatz ist das Rathaus, das mit seiner weißen Fassade den Norden des Marktplatzes flankiert. Interessant ist, dass zu DDR-Zeiten vorgenommene optische Veränderungen im Sinne des Sozialismus bei Restaurierungen nach der Wende wieder rückgängig gemacht wurden.

 

Im Inneren des Gebäudes kannst du dir eine Ausstellung mit alten Stadtmodellen und archäologischen Fundstücken anschauen.

 

Zu den Wismar Tipps muss auch der Alte Schwede am Marktplatz gezählt werden.

Zu den bekanntesten Gebäuden am Marktplatz zählt auch der Alte Schwede (rechts)

 

 

Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist wiederum der sogenannte Alte Schwede, der mit seiner roten Backsteinfassade zwischen den angrenzenden helleren Häusern an der Ostseite des Platzes hervorragt. Das Bauwerk stammt aus dem Jahr 1380 und ist die Heimat eines gleichnamigen Restaurants.

 

Eine kleine Kuriosität ist das Tittentasterstraßen-Schild beim Hotel Stadt Hamburg am Marktplatz. Es handelt sich jedoch nicht um einen offiziellen Straßennamen, sondern bezieht sich auf den ehemals hier befindlichen schmalen Durchgang, der seinen Spitznamen wegen des zwangsläufigen Körperkontakts beim Aufeinandertreffen von Passanten bekam.

 

 

5. St. Marien Kirchturm

 

Zu den Wismar Sehenswürdigkeiten zählt auch der Kirchturm der Marienkirche.

Der Blick an der Wasserkunst vorbei auf den Kirchturm der ehemaligen Marienkirche

 

 

Die Marienkirche bzw. der von ihr noch existente Turm zählt ebenfalls zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Die Kirche ist jedoch nicht mehr in voller Pracht vorhanden. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Kirchenschiff schwer beschädigt, sodass man es zu DDR-Zeiten im Jahr 1960 endgültig sprengte.

 

Interessanterweise sind die Grundmauern auch heutzutage noch sichtbar, sodass man einen Eindruck von der ursprünglichen Größe der Kirche gewinnen kann. Der 80 Meter hohe, noch vorhandene Turm kann bestiegen werden.

 

Ebenfalls nicht nur für Fans von Filmklassikern interessant: Im Stummfilm „Nosferatu – Ein Symphonie des Grauens“ zeigt die erste Szene den Blick vom Kirchturm über das Kirchenschiff auf den Marktplatz mit der Wasserkunst. Regisseur Murnau hatte offensichtlich einen Blick für schöne Aussichtspunkte.

 

Eine der Wismar Sehenswürdigkeiten ist die ehemalige Marienkirche.

Hier fehlt ganz offensichtlich das Kirchenschiff

 

 

Öffnungszeiten: Die Turmbesteigung ist von April bis September täglich jede Stunde zwischen 11 und 17 Uhr sowie von Oktober bis März nach Anmeldung möglich.

 

 

Dein Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang kann dich anschließend am Fürstenhof vorbei zur Georgenkirche führen. Der Fürstenhof ist dabei ein ebenfalls sehenswertes Renaissance-Bauwerk zwischen der Marien- und Georgenkirche. Er wurde als Residenz der mecklenburgischen Herzöge erbaut. Ein Blick in den Innenhof lohnt sich.

 

 

6. St.-Georgen-Kirche

 

Zu den Wismar Sehenswürdigkeiten gehören auch der Fürstenhof und Sankt Georgen.

Links der Fürstenhof, rechts Ausläufer der Georgenkirche

 

 

Die St.-Georgen-Kirche ist die jüngste Kirche in Wismar. Sie wurde ebenfalls im Stile der Backsteingotik ab 1295 erbaut und diente damals vor allem als Gotteshaus für Handwerker und Landesherren.

 

Wie die nahegelegene Marienkirche wurde die Georgenkirche im Zweiten Weltkrieg massiv beschädigt, in den 1990ern jedoch wieder aufgebaut.

 

Nicht nur für die prächtigen Altäre lohnt sich ein Blick ins Innere. Vom Turm kannst du eine beeindruckende Aussicht über die Altstadt und über diese hinaus genießen.

 

 

Öffnungszeiten: Die Kirche ist samt der Aussichtsplattform täglich von 10 bis 18 Uhr zugänglich.

 

Eintritt Aussichtsplattform: 3 €

 

 

7. Welt-Erbe-Haus

 

Unter meinen Wismar Tipps muss auch das Welt-Erbe-Haus genannt werden.

Das Welt-Erbe-Haus ist auch von außen einen Blick wert

 

 

Im Welt-Erbe-Haus wird dir interaktiv gezeigt, wie sich Wismar und die Hanse entwickelten. Dazu gehört unter anderem die Veranschaulichung eines Kaufmannshauses aus den Hochzeiten der Hanse.

 

Eine Besonderheit ist in dieser Hinsicht der Tapetensaal von 1823 mit seiner beeindruckenden Panoramatapete. Letztere ist kunstgeschichtlich eine Besonderheit und verdeutlicht den damaligen Wohlstand des Bürgertums in Wismar.

 

 

Öffnungszeiten: Das Welt-Erbe-Haus ist von April bis September täglich zwischen 9 und 17 Uhr sowie von Oktober bis März täglich zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet.

 

 

8. Heiligen-Geist-Kirche

 

Eine der Wismar Sehenswürdigkeiten ist die Heiligen-Geist-Kirche.

Ein besonders schöner Ort in Wismar ist der Innenhof der Heiligen-Geist-Kirche

 

 

Nur wenige Meter vom Welt-Erbe-Haus entfernt stößt du auf die Heiligen-Geist-Kirche. Diese wurde ursprünglich als Spitalkirche genutzt und ist Teil des Heiligen-Geist-Spitals, dessen Geschichte sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.

 

Sehr schön ist der Innenhof mit dem markanten Brunnen, der auch schon in „Nosferatu“ in Szene gesetzt wurde und sich seitdem optisch kaum verändert hat.

 

Auch Freunden der Fernsehserie SOKO Wismar dürfte die Heiligen-Geist-Kirche bekannt vorkommen, da das Tor zum Innenhof als Einfahrt zur dortigen Polizeizentrale umfunktioniert wird. Das Heiligen-Geist-Spital dient in der Serie wiederum als das Polizeirevier.

 

Der anschließende Weg in Richtung Wassertor und Hafen führt an einem von mehreren vermeintlichen Geburtshäusern des 1401 hingerichteten Seeräubers Klaus Störtebeker in der malerischen Speicherstraße (Hausnummer 8) vorbei.

 

 

9. Wassertor

 

Dein Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang dürfte dich auch durchs Wassertor führen.

Das Wassertor liegt zwischen Altstadt und Altem Hafen

 

 

Das Wassertor ist das letzte erhaltene Exemplar der ehemals fünf Stadttore und ein weiteres Wismarer Beispiel für den Stil der Backsteingotik. Es entstand um 1450.

 

Ein Großteil der ehemaligen weiteren Bestandteile der Stadtbefestigung wurde im Zuge der Industrialierung abgerissen. An das Wassertor angrenzend kannst du dir heutzutage jedoch Nachbauten der ehemaligen Stadtmauer anschauen.

 

Und hier noch die obligatorische Info für Filmfans: Nosferatu betritt durch dieses Tor – vom Hafen kommend – die Stadt. Eine in den Boden eingelassene Plakette macht am Wassertor außerdem die Rolle Wismars beim Dreh des Films deutlich.

 

 

10. Alter Hafen als eine der wichtigsten Wismar Sehenswürdigkeiten

 

Eine der Sehenswürdigkeiten in Wismar ist der Hafen.

Der Blick vom Alten Hafen auf den Seehafen

 

 

Der Alte Hafen wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Während der Zeit der Hanse diente er als wichtiger Umschlagplatz für Güter. Zur Zeit der schwedischen Besatzung wurde er wiederum als Standort der Kriegsflotte genutzt. Der neuere Hafenteil grenzt gleich nördlich an.

 

Heutzutage strahlt der Alte Hafen noch immer eine ganze Ladung Meeresatmosphäre aus. So gibt es hier zahlreiche Schiffe zu bewundern und auch kein Geringerer als der Vampir Nosferatu erreichte die Stadt per Boot über den Alten Hafen.

 

Mit der Poeler Kogge „Wissemara“ findest du hier außerdem ein Museumsschiff, das einer hanseatischen Kogge aus dem 14. Jahrhundert nachempfunden worden ist und besichtigt werden kann.

 

Eine der Wismar Sehenswürdigkeiten im Alten Hafen ist die Poeler Kogge.

Die Poeler Kogge ist im Alten Hafen schwer zu übersehen

 

 

Das Baumhaus ist darüber hinaus ein historisches Gebäude kurz hinter der Poeler Kogge am Kaiende, das als Sitz der Hafenmeisterei eingesetzt wird. Es ist die Heimat von zwei Schwedenköpfen (= bunt bemalten Herkulesbüsten), die zu den Wahrzeichen der Stadt zählen. Innen wird eine kleine Ausstellung geboten.

 

Besonders gut eignet sich der Alte Hafen zum Schlendern. Aber nicht nur das: Zahlreiche Buden und Kutter bieten Fischbrötchen an, sodass du dich hier nach deinem Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang durch die Altstadt stärken kannst. Restaurants und Kneipen sind angrenzend ebenfalls schnell zu finden.

 

Der Alte Hafen liefert darüber hinaus weitere Möglichkeiten, seine Zeit in Wismar würdig zu nutzen. So starten hier Schifffahrten zur vorgelagerten Insel Poel sowie Hafenrundfahrten. Weitere Infos zu den Bootsfahrten findest du weiter unten bei meinen Wismar Tipps praktischer Art.

 

Die Insel Poel zählt übrigens nur etwa 3.000 Einwohner. Auf dem kleinen Eiland lässt sich die Ostseelandschaft unter anderem an den langen Stränden wunderbar genießen. Außerdem gibt es zahlreiche Optionen, um Fischbrötchen und Co. abzustauben. Allerdings sind die Fahrten zumeist als Tagesausflüge angelegt.

 

 

11. Lindengarten als letzte Station im Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang durch die Altstadt

 

Vom Alten Hafen aus kannst du in relativ kurzer Zeit zurück zum Hauptbahnhof schlendern, sofern dein Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang dort begonnen hat.

 

Vom Hauptbahnhof kannst du außerdem zügig den Lindengarten erreichen, wo du dich im Grünen wunderbar entspannen kannst. Zu sehen gibt es einen schön angelegten Park, in dem man auch an Sommertagen mit hohem Touristenandrang ein ruhiges Plätzchen finden kann.

 

 

Weiter außerhalb gelegene Wismar Sehenswürdigkeiten

 

Wismar Sehenswürdigkeiten gibt es auch außerhalb des Stadtkerns.

Auch weiter außerhalb des Stadtkerns hat Wismar Sehenswürdigkeiten zu bieten

 

 

Einige weitere Wismar Sehenswürdigkeiten liegen außerhalb des Zentrums und sind daher nicht mehr so einfach zu Fuß zu erreichen. Der Vollständigkeit halber möchte ich sie an dieser Stelle dennoch kurz beschreiben.

 

 

12. Tierpark Wismar

 

Der Wismarer Tierpark liegt etwa zwei Kilometer außerhalb der Innenstadt. Er ist weitläufig bewaldet und die Heimat von etwa 50 Tierarten, die überwiegend aus Europa stammen. Eine Besonderheit ist der begehbare Alpaka-Bereich.

 

 

Öffnungszeiten: Von März bis Oktober täglich zwischen 9 und 18 Uhr, von November bis März wiederum zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet.

 

 

Eintritt: 5 € (ermäßigt 3 €)

 

 

13. Bürgerpark

 

Direkt an den Tierpark angrenzend stößt du auf den Bürgerpark. Dieser ist nicht zuletzt sehenswert, weil er als Gelände der Bundesgartenschau von 2002 entsprechend auf Vordermann gebracht wurde.

 

Besonderheiten sind die Stadtterrasse, von der aus man sich einen Überblick über die Parkanlage verschaffen kann. Außerdem wird ein Aussichtsturm mit Plattform in 28 Metern Höhe geboten, sodass sich die Wismarer Bucht und das Umland der Stadt überblicken lassen.

 

Der Rundweg durch den Bürgerpark ist zweieinhalb Kilometer lang. Auf der Route gibt es viele schöne Blumenbeete und Teiche zu sehen. Auch das Technische Landesmuseum ist im Bürgerpark ansässig. Sehenswert ist zudem die Bauernscheune.

 

 

Öffnungszeiten: Der Bürgerpark ist von Mai bis September zwischen 6 und 22 Uhr sowie von Oktober bis April zwischen 6:30 und 20 Uhr zugänglich.

 

 

14. phanTECHNIKUM

 

phanTECHNIKUM ist die einfallsreiche Bezeichnung für das Ausstellungshaus des Technischen Landesmuseums. Die Ausstellung beschäftigt sich mit der Technikgeschichte von Mecklenburg-Vorpommern – und das auf interaktive Art und Weise.

 

Der Fokus liegt dabei auf den Elementen Feuer, Wasser und Luft. Einige Bereiche erweitern den Radius jedoch auf die ganze Welt und setzen sich mit der deutschen und internationalen Technikhistorie auseinander. Für Abwechslung sorgen Wechselausstellungen.

 

 

Öffnungszeiten: Von November bis März ist das Museum täglich außer montags zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet. Von April bis Juni und im Oktober öffnet die Ausstellung täglich außer montags zwischen 10 und 18 Uhr. In der Zeit von Juli bis September ist jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Eintritt: 8 € (ermäßigt 5 €)

 

 

15. Bad Wendorf

 

Bad Wendorf ist ein direkt am Meer bzw. der Wismarer Bucht gelegener Stadtteil von Wismar. Gleichzeitig ist Bad Wendorf ein schöner Badeort mit mehr als nettem Strand, der feinen Sand zu bieten hat und sich im Sommer gut zum Baden eignet.

 

Ein weiterer Anziehungspunkt ist die 350 Meter lange Seebrücke, von der aus sich die Ostseeluft besonders gut genießen lässt.

 

 

Einige abschließende Wismar Tipps

 

In meinen Wismar Tipps gebe ich dir praktische Infos zur Erkundung der Stadt.

Hier folgen noch einige praktische Tipps, um das Beste aus seiner Zeit in Wismar herauszuholen

 

 

Nachdem wir uns die Wismar Sehenswürdigkeiten genauer angeschaut haben, können abschließend sicherlich noch einige Wismar Tipps praktischer Art hilfreich für deine Reiseplanung sein.

 

Den Startschuss dafür macht die folgende Karte bei Google Maps, auf der ich dir die Lage der vorgestellten Schwerin Sehenswürdigkeiten markiert habe:

 

 

 

 

1. Wismar Tipps zur Anreise

 

In meinen Wismar Tipps nenne ich dir deine Optionen zur Anreise über den Bahnhof.

Mein Weg nach Wismar führte mich über den kleinen Bahnhof der Stadt

 

 

Wismar ist dank Direktverbindungen mit Regionalzügen nach Schwerin, Bad Kleinen und Rostock relativ gut ans Zugnetz der Deutschen Bahn angebunden. Auch deswegen empfehle ich dir hier im Rahmen meiner Wismar Tipps die Anreise per Zug.

 

Es besteht jedoch kein Anschluss an das Fernverkehrsnetz. Den gibt es erst ab dem nur etwa dreißig Bahnminuten entfernten Schweriner Hauptbahnhof, von dem aus beispielsweise der Hamburger Hauptbahnhof per ICE in unter einer Stunde erreicht werden kann.

 

Da Hamburg wiederum gut ans Netz der Deutschen Bahn angebunden ist, gelangt man auch aus weiter entfernten Regionen komfortabel per Zug nach Wismar. Günstige Tickets lassen sich dafür am besten mit dem Sparpreisfinder der Bahn ausfindig machen:

 

 

 

 

Für Reisende aus Mecklenburg-Vorpommern oder auch Hamburg lohnt sich ein Blick auf das Mecklenburg-Vorpommern-Ticket, mit dem man nicht nur die Hin- und Rückfahrt an einem Tag bestreiten könnte, sondern auch den Nahverkehr nutzen kann. Online könntest du dir das Ticket unter dem folgenden Link sichern:

 

 

 

 

Auch für die Fernbusse von Flixbus ist Wismar eine Station. Die Tickets sind oftmals noch kurzfristig sehr preiswert zu kaufen, sodass sich für Anreisende aus nicht allzu weit entfernten Regionen ein Blick auf die Flixbusangebote lohnen kann:

 

 

 

 

2. Wismar Tipps zu empfehlenswerten Unterkünften

 

Zu den Wismar Tipps gehört auch das Wandeln auf Nosferatus Spuren.

Selbst Nosferatu ist es gelungen, in Wismar bzw. „Wisborg“ eine Unterkunft zu finden

 

 

Viele Reisende steuern Wismar bei einem Tagesausflug von einem der nahegelegenen Ostseebäder an. Es lohnt sich jedoch, mehr Zeit mit in die Stadt zu bringen. Der Aufenthalt lässt sich beispielsweise auch mit einem Ausflug ins schnell erreichbare und gleichsam schöne Schwerin verbinden.

 

Als beliebtes Ausflugsziel an der Ostsee hat Wismar viele gute Hotels zu bieten, sodass man hier komfortabel einige Nächte verbringen kann. Um deine Unterkunftssuche eventuell etwas abzukürzen, nenne ich dir im Folgenden einige Hotels, die mit guten Preisen und überzeugenden Gästebewertungen auffallen:

 

 

  • Schwedenhaus Wismar* (ab ca. 80 €/Nacht): Dieses 3-Sterne-Hotel trennt zwar eine etwa fünfminütige Autofahrt vom Stadtzentrum. Die Lage außerhalb des in den Sommermonaten oftmals trubeligen Zentrums und unweit des Bürgerparks und Tiergartens kann jedoch auch positiv gesehen werden. Geboten bekommst du zudem einige der preiswertesten Zimmer in der Stadt.

 

  • Hotel Willert* (ab ca. 90 €/Nacht): Dieses Hotel liegt gleich südlich der Altstadt und bietet damit eine gute Ausgangsposition, um die Wismar Sehenswürdigkeiten in einem Rundgang erkunden zu können. Die klassische Einrichtung sorgt für einen gemütlichen Rückzugsort nach Erkundungstouren.

 

  • Stadthotel Stern* (ab ca. 90 €/Nacht): Hier bekommst du wiederum ein Hotel der 4-Sterne-Kategorie geboten. Praktisch ist die Lage im absoluten Zentrum der Wismarer Altstadt an der Lübschen Straße. Dazu gesellen sich die mehr als überzeugenden Gästebewertungen, sodass sich ein sehr gutes Hotelangebot ergibt.

 

  • Hotel Am Alten Hafen* (ab ca. 100 €/Nacht): Direkt am Alten Hafen kannst du in diesem 3-Sterne-Haus unterkommen. Damit wird dir eine Unterkunft geboten, von der aus du blitzschnell zu Hafenrundfahrten und Stadterkundungen aufbrechen kannst.

 

 

 

 

3. Wismar Tipps zu guten Stadtführungen & Touren

 

Meine Wismar Tipps enthalten auch Infos zu Stadtführungen und mehr.

Es gibt in Wismar einige gute Angebote für Stadtführungen und weitere Touren

 

 

Um Wismar besser kennenzulernen, bietet sich die Teilnahme an dem ein oder anderen Tourangebot an. So gibt es einige Stadtführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, bei denen dich die Guides auf interessante Wismarer Besonderheiten aufmerksam machen.

 

Außerdem bieten Hafenrundfahrten und Schifffahrten zur vorgelagerten Insel Poel einen schönen Programmpunkt bei einem Aufenthalt in Wismar. Folgende Angebote könnten in dieser Hinsicht interessant für dich sein:

 

 

  • Stadtführungen: Für die Stadtführungen durch Wismar ist zumeist der Markplatz der Startpunkt. Angeboten werden mehrere Varianten. Dazu gehören die Nachtwächter- und Störtebeker-Führung sowie der sogenannte Wasserlauf durch Wismar. Die informativen Geschichten der Tourguides helfen ungemein dabei, auf unterhaltsame Art und Weise mehr über die Stadt mit ihrer langen Historie zu erfahren.

 

  • Hafenrundfahrten: Zu den Stadtrundfahrten gesellen sich Hafenrundfahrten wie beispielsweise die vom Anbieter Adler-Schiffe. Im Angebot sind dort jedoch nicht nur die Hafenrundfahrten, sondern auch Tagesfahrten zur Insel Poel. Gestartet wird im Alten Hafen. So kannst du vom Wasser aus eine besonders große Portion maritime Atmosphäre abstauben.

 

  • Escape Room-Abenteuer*: Wer bei seinem Ostsee-Urlaub mit einem Abstecher in einen Escape Room für Abwechslung sorgen möchte, der ist bei diesem Angebot gut aufgehoben. Du wirst Teil einer Safeknacker-Bande, die es auf ein wertvolles Juwel in der Hanse Bank abgesehen hat.

 

 

 

 

 

4. Wismar Tipps zu den besten Reiseführern

 

Unter den Wismar Sehenswürdigkeiten müssen auch die schönen Altbauten genannt werden.

Reiseführer erleichtern es, die schönsten Ecken der Stadt ausfindig zu machen

 

 

Zum Abschluss meiner Wismar Tipps nenne ich dir noch einige Reiseführer, die dir bei der Reisevorbereitung helfen dürften und es dir ermöglichen, das Beste aus deiner Zeit in der schönen Hansestadt (und in ganz Mecklenburg-Vorpommern) herauszuholen.

 

Folgende Bücher solltest du für eine Reise nach Wismar und nach Mecklenburg-Vorpommern im Allgemeinen auf dem Zettel haben:

 

 

  • Wismar an einem Tag – Ein Stadtrundgang*: Falls du noch ausführlichere Infos zu deinem Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang haben möchtest, als ich sie mit einem Blogartikel bieten kann, dann sei dir dieses handliche Buch ans Herz gelegt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind zu einer praktischen Tour verknüpft, sodass man die Stadt tatsächlich umfassend an einem Tag kennenlernen kann. Klare Empfehlung!

 

 

  • 1000 Places-Regioführer Mecklenburg-Vorpommern*: Als ebenso gut geeignete Quelle für Infos zu den schönsten Ecken im gesamten Bundesland kann ich dir außerdem diesen Reiseführer empfehlen, in dem du auch Texte von mir finden kannst. Beim Blättern im Buch bekomme ich immer wieder Lust darauf, Mecklenburg-Vorpommern noch genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

 

 

 

 

Viel Spaß in Wismar! Schau dir auch meine weiteren Artikel zu sehenswerten Orten in Mecklenburg-Vorpommern an:

 

 

 

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über einen Wismar Sehenswürdigkeiten Rundgang samt wichtigen Wismar Tipps bei Pinterest:

 

Hier beschreibe ich dir einen Rundgang entlang der Top 15 Wismar Sehenswürdigkeiten samt praktischen Wismar Tipps, sodass du die schöne Stadt optimal kennenlernen kannst.

Die 15 schönsten Wismar Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.