San Francisco Hotel Tipp: Wo übernachten in San Francisco? | Reiseblog Urban Meanderer
59139
post-template-default,single,single-post,postid-59139,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.17, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
San Francisco Hotel Tipp: Hier findest du zum Übernachten in San Francisco Unterkunft Tipps zu den am besten gelegenen Vierteln.

San Francisco Hotel Tipp: Wo übernachten in San Francisco?

Ein Aufenthalt im schönen San Francisco kann nicht nur sehr empfehlenswert, sondern auch verdammt kostspielig sein.

 

Die kleine Metropole hat sich von ihrer ehemaligen Rolle als Hippie-Paradies weit entfernt und wird – nicht zuletzt wegen ihres Status als eine der schönsten Städte der USA und ihrer Nähe zum Silicon Valley – von äußerst kaufkräftigen Einwohnern bevölkert.

 

Das zeigt sich in hohen Lebenshaltungskosten und Mieten in luftigen Höhen. Selbst mit einem sechsstelligen Jahresgehalt soll ein Leben in der Mittelklasse schwer realisierbar sein.

 

So kursiert beispielsweise die Anekdote eines in einer WG aufgestellten Mini-Holzverschlags, für den 350 Euro Miete verlangt werden. Für die Kohle bekomme ich im mehr als netten Leipzig noch immer eine schöne Wohnung.

 

In der Folge sind auch die Hotelzimmer nicht gerade für drei Pfennig zu haben, was wiederum schnell schmerzhaft werden kann, wenn man nur ein deutsches Durchschnittsgehalt zu verprassen hat.

 

Anders formuliert: Die Hotelpreise in San Francisco zählen zu den höchsten weltweit.

 

San Francisco bietet jedoch auch ein Kontrastprogramm zum offensichtlich vorhandenen großen Wohlstand. Durch einige Ecken der Stadt weht wegen großer Armut und Verwahrlosung der unzähligen Obdachlosen ein sehr rauer Wind. Oft geht das mit einer erhöhten Kriminalitätsrate einher.

 

Mein Bild von San Francisco ist jedenfalls nicht nur von wohlhabenden Menschen und malerischen Straßenzügen geprägt, sondern gerade auch von wirklich üblen Schicksalen, die mir bei Stadtspaziergängen ins Auge fielen.

 

Nicht nur die hohen Zimmerpreise müssen also berücksichtigt werden. Auch die Lage deiner Unterkunft sollte durchdacht werden.

 

Dieser Artikel über Tipps zum Übernachten in San Francisco zielt darauf ab, dir über die Hotelsituation einen Überblick zu verschaffen. Ich nenne und beschreibe dir die für Touristen am besten geeigneten Viertel samt konkreten Unterkünften in ihnen.

 

Starten wir aber zunächst mit einigen allgemeinen San Francisco Hotel Tipps:

 

 

Allgemeine San Francisco Unterkunft Tipps

 

In meinen San Francisco Unterkunft Tipps nenne ich dir auch Hotels, die nicht allzu weit von der Golden Gate Bridge entfernt liegen.

In einer perfekten Welt würde auch eine Stadt mit derart berühmten Sehenswürdigkeiten ein angenehmeres Preisniveau bieten

 

 

Wie bereits angedeutet… Bei der Unterkunftssuche in San Francisco gibt es zwei Kernprobleme zu berücksichtigen: die hohen Zimmerpreise und die Tatsache, dass einige Viertel von der Obdachlosenproblematik besonders stark betroffen sind, was bei Erstbesuchern der Stadt nicht gerade das Wohlbefinden steigern dürfte.

 

Die hohen Zimmerpreise könntest du in Teilen umgehen, indem du deine Ansprüche beim Komfort zurückfährst. Das muss nicht unbedingt dramatisch sein, da du bei einer Städtereise in einer berühmten Metropole wie San Francisco sowieso überwiegend unterwegs sein wirst.

 

Abstriche, die du zum günstig Übernachten in San Francisco machen müsstest, sind beispielsweise die Nutzung eines Gemeinschaftsbades, ältere Ausstattung oder eine strategisch schlechtere Lage der Unterkunft.

 

Die Obdachlosenproblematik könntest du wiederum umgehen, indem du insbesondere die zentral gelegenen Viertel Tenderloin und South of Market zum Übernachten in San Francisco meidest. Hier zeigt sich das Elend besonders intensiv.

 

Neben diesen beiden Aspekten solltest du bedenken, dass San Francisco über ein nicht gerade optimales Nahverkehrssystem verfügt, sofern du kein großer Fan von Busfahrten bist.

 

San Francisco Hotel Tipp: Einige Gegenden trennt eine längere Busfahrt von Attraktionen wie den Painted Ladies.

Einige Bereiche der Stadt trennt eine längere Busfahrt von den Sehenswürdigkeiten im Umfeld von Downtown San Francisco

 

 

Im Idealfall buchst du deine Traumunterkunft zudem weit im Voraus, um von Frühbucherrabatten und einer größeren Auswahl profitieren zu können.

 

Ebenfalls erwähnenswert sind folgende Vorzüge einer Unterkunft:

 

 

  • Ausblick auf die Bucht, das Meer oder die Skyline

 

  • Hotel in einem der charmanten alten viktorianischen Häuser

 

  • Gute Anbindung der Unterkunft an den Nahverkehr

 

  • Wenn du mit einem Auto unterwegs bist, dann wäre eine Unterkunft mit kostenlos nutzbarem Parkplatz wegen der enorm hohen Parkgebühren in San Francisco ein riesiger Vorteil.

 

 

Lassen wir die San Francisco Hotel Tipps noch etwas konkreter werden. Besonders gut für touristische Zwecke sind die folgenden Viertel geeignet:

 

 

  • Downtown bzw. das Zentrum von San Francisco und vor allem die dazugehörigen Viertel Union Square, Nob Hill, North Beach und Fisherman’s Wharf

 

  • Marina District (westlich an Fisherman’s Wharf angrenzend)

 

 

So sieht der weitere Plan aus: Im Anschluss an die Beschreibung der genannten Viertel mit ihren Vor- und Nachteilen sowie empfehlenswerten Unterkünften in ihnen gehe ich auf einige sehr günstige Unterkünfte ein, die nicht die ganz großen Nachteile mit sich bringen und vielleicht einen Blick für dich wert sind, wenn du dein Reisebudget nicht sprengen möchtest.

 

Für einen ersten Überblick über die Lage der genannten Viertel samt der im Folgenden genannten Unterkünfte dürfte außerdem die folgende Karte nicht schädlich sein:

 

 

 

 

1. San Francisco Hotel Tipp: Union Square

 

Viele meiner San Francisco Unterkunft Tipps befinden sich in Downtown unweit des Ferry Buildings.

Unweit des Ferry Buildings startet Downtown San Francisco, zu dem auch das Viertel Union Square gehört

 

 

Das Viertel Union Square beschreibt das Gebiet rund um den gleichnamigen Platz und gehört zu Downtown San Francisco. Die Gegend ist vor allem als traditionelle Shoppinggegend bekannt.

 

Außerdem befinden sich hier viele Theater, sehenswerte Hochhäuser und zahlreiche Geschäfte rund um den wohl bekanntesten Platz der Stadt: den Union Square.

 

Für Touristen ist außerdem die folgende Info relevant: In Union Square stößt du auf die höchste Hoteldichte in ganz San Francisco.

 

 

A) Vorteile bei einem Hotel in Union Square

 

 

  • Die Lage im absoluten Zentrum ist vor allem bei kurzen Aufenthalten in San Francisco von Vorteil, da sich viele Sehenswürdigkeiten von hier aus schnell erreichen lassen – sei es durch die gute Nahverkehrsanbindung des Viertels oder die Möglichkeit, viele Bereiche der Stadt zu Fuß erkunden zu können.

 

  • Union Square bietet dir in seinem direkten Umfeld viele Shoppingmöglichkeiten in Form von Kaufhäusern, Boutiquen und weiteren Geschäften aller Art.

 

  • Die Nähe zur spannenden Chinatown ist ein Pluspunkt.

 

  • Zwischen den Häuserschluchten im Umfeld des Union Square verströmt das an vielen Ecken eher gemütliche San Francisco die meiste Großstadtatmosphäre.

 

  • Im Viertel mit der größten Hoteldichte ist die Auswahl an Unterkünften logischerweise groß.

 

 

B) Nachteile eines Hotels in Union Square

 

 

  • Union Square ist kein „gemütliches“ Wohnviertel, sondern ein weitgehend lebhaftes Geschäftsviertel.

 

  • Die Beliebtheit bei Touristen sorgt für ein hohes Preisniveau, sodass sogar Betten im Schlafsaal über 50 Euro pro Nacht kosten können.

 

  • Diese Ecke San Franciscos fühlt sich streckenweise ziemlich touristisch an.

 

  • Rund um den Union Square leben viele Obdachlose, sodass der sichtbare Unterschied zwischen Wohlstand und absoluter Armut besonders bedrückend werden kann.

 

 

C) Konkrete San Francisco Unterkunft Tipps für Union Square

 

In meinen San Francisco Unterkunft Tipps erfährst du, dass die Hoteldichte um den Union Square am höchsten ist.

Viele Hotels in San Francisco tummeln sich im Umkreis dieser hübschen Säule am Union Square

 

 

  • The Urban* (ab ca. 115 €/Nacht für ein Zweibettzimmer mit Gemeinschaftsbad): Das The Urban bietet dir eine der günstigsten Möglichkeiten, im Umfeld des Union Squares unterzukommen. Hinsichtlich der Lage ist der Übernachtungspreis für die einfachen Zimmer (mit Kühlschrank, Waschbecken, Mikrowelle) ziemlich günstig. Die Chinatown mit dem Dragon Gate liegt fast vor der Tür.

 

  • USA Hostels San Francisco* (ab ca. 150 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad und ca. 50 €/Nacht für ein Bett im Schlafsaal): Hier kannst du dich in einem schicken und gut gepflegten Hostel unter andere Reisende mischen. Die Gemeinschaftsküche gibt dir die Option, dein eigenes Essen zu kochen.

 

  • HI San Francisco Downtown Hostel* (ab ca. 160 €/Nacht für ein Dreibettzimmer mit Gemeinschaftsbad und ca. 50 €/Nacht für ein Bett im Schlafsaal): Dieser Ableger der HI-Hostel-Kette liegt mitten im Zentrum und bietet ebenfalls tausendfach sehr gut bewertete Zimmer bzw. Betten im Schlafsaal. Wasserspender auf dem Flur, freundliche Mitarbeiter, ein kurzer Weg zur Muni- und BART-Station, vom Hostel angebotene Aktivitäten und mehr zählen zu den Vorzügen.

 

  • FOUND Hotel San Francisco* (ab ca. 40 €/Nacht für ein Bett im Schlafsaal oder 240 €/Nacht für ein Doppelzimmer): Das FOUND ist ein relativ neuer und schicker Mix aus Hotel und Hostel. Die BART-Station Powell Street liegt gleich um die Ecke, sodass die Nahverkehrsanbindung hervorragend ist.

 

  • Golden Gate Hotel* (ab ca. 170 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Das Golden Gate Hotel ist wiederum eine gemütliche, kleine, individuelle, leicht aus der Zeit gefallene, aber gleichzeitig charmante Unterkunft mit hervorragenden Gästebewertungen.

 

  • Kensington Park Hotel* (ab ca. 195 €/Nacht): Das Kensington Park Hotel ist eine der günstigsten Adressen in unmittelbarer Nähe zum Union Square, in dem du ein Zimmer mit eigenem Bad bekommst. Ein weiterer Vorteil: Die Räume in den oberen Etagen bieten teils einen mehr als netten Ausblick über die Dächer der Stadt.

 

  • Cornell Hotel de France* (ab ca. 210 €/Nacht): Das 1910 erbaute Cornell Hotel ist ein 3-Sterne-Haus mit einer Einrichtung im französischen Stil der 1920er Jahre. Cable Cars fahren vor der Tür entlang, der Union Square liegt gleich um die Ecke und ein französisches Restaurant wartet direkt im Haus auf Gäste.

 

  • Marines‘ Memorial Club & Hotel Union Square* (ab ca. 235 €/Nacht): Auch dieses 3-Sterne-Hotel fällt mit seinen fabelhaften Gästerezensionen auf. Ein Highlight ist sicherlich die Bar auf dem Dach, von der sich die Stadt mit ihren Hügeln überblicken lässt.

 

  • Inn at Union Square, a Greystone Hotel* (ab ca. 240 €/Nacht): Fast direkt am Union Square liegt auch diese 3-Sterne-Unterkunft, deren schöne Zimmer laut den Gästebewertungen (Wertung 9,1 von 10 Punkten) ebenfalls sehr empfehlenswert sind.

 

 

 

 

 

2. San Francisco Hotel Tipp: Nob Hill

 

San Francisco Hotel Tipp: Auch in Nob Hill mit seinen steilen Straßen gibt es gute Unterkünfte.

Nob Hill bietet so einige sehr steile Straßenabschnitte

 

 

Nob Hill ist ein weiteres zu Downtown San Francisco gehörendes Viertel, das im Nordwesten an Union Square angrenzt.

 

Hier könntest du in einem schönen Edelviertel mit einigen äußerst steilen Straßenzügen, Villen, historischen Apartmentkomplexen und noblen Restaurants unterkommen.

 

Die Bewohner des Viertels dürfen sich über die Tatsache freuen, dass monatlich eines der USA-weit höchsten Durchschnittseinkommen auf ihr Konto wandert.

 

Nob Hill ist die Heimat einiger der luxuriösesten und bekanntesten Nobelhotels der Stadt und war übrigens das Viertel, in dem ich meine erste Unterkunft in San Francisco hatte. Die gehörte zwar nicht zur luxuriösen Sorte, war allerdings dennoch empfehlenswert. Leider ist sie aktuell nicht verfügbar und wurde scheinbar in einen Apartmentkomplex umgewandelt.

 

Nob Hill mit der Grace Cathedral und dem schönen Huntington Park als Hauptsehenswürdigkeit kann ich dir dennoch wärmstens fürs Übernachten in San Francisco empfehlen.

 

 

A) Vorteile eines Hotels in Nob Hill

 

 

  • Nob Hill ist eine malerische und friedliche Ecke, die zu den besten in ganz San Francisco zählt.

 

  • Das Viertel ist die Heimat von Sehenswürdigkeiten wie der Grace Cathedral.

 

  • Ein eindeutiger Vorteil ist Nob Hills zentrale Lage, dank der sich viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen lassen.

 

 

B) Nachteile eines Hotels in Nob Hill

 

 

  • Das Preisniveau der meisten Unterkünfte ist auch hier extrem hoch.

 

  • In Nob Hill präsentiert sich San Francisco mit besonders vielen Steigungen, was das Spazierengehen erschweren kann.

 

  • Ein weiterer Nachteil ist die relativ geringe Auswahl an Unterkünften.

 

 

C) Übernachten in San Francisco am Nob Hill

 

Bei San Francisco Unterkunft Tipps müssen auch Hotels im Umfeld der Grace Cathedral genannt werden.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Nob Hill ist die Grace Cathedral, in deren Umfeld einige Luxushotels liegen

 

 

  • Nob Hill Inn* (ab ca. 185 €/Nacht): Das Nob Hill Inn ist ein kleines 3-Sterne-Hotel mit gediegener Einrichtung im alten Stil, das unweit der sehenswerten Grace Cathedral liegt.

 

  • Executive Hotel Vintage Court* (ab ca. 190 €/Nacht): Auch das Vintage Court mit seiner Lage nahe des Union Squares und der Chinatown liefert oftmals ein für Nob Hill noch sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

  • InterContinental Mark Hopkins San Francisco* (ab ca. 470 €/Nacht): Dieses an der California Street in Nob Hill gelegene 4-Sterne-Hotel bietet eine Skybar mit Rundumblick über San Francisco, Eleganz aus vergangenen Zeiten und noch so einiges mehr.

 

  • Fairmont San Francisco* (ab ca. 800 €/Nacht): Das luxuriöse und alteingesessene 5-Sterne-Hotel Fairmont fällt vor allem mit seinen Zimmern auf, die teils sensationelle Ausblicke über San Francisco und das Umland liefern können.

 

  • The Ritz-Carlton* (ab ca. 915 €/Nacht): Ein weiterer Vertreter der Luxushotels am Nob Hill ist das Ritz-Carlton.

 

 

 

 

3. San Francisco Hotel Tipp: North Beach

 

San Francisco Hotel Tipps wären nicht vollständig ohne Hinweise zu Unterkünften in North Beach.

Auch in North Beach gibt es einige steile Straßenzüge mit tollen Ausblicken auf die Skyline

 

 

North Beach ist eine beliebte Wohngegend im Nordosten San Franciscos und die auch als Little Italy bekannte Heimat besonders vieler Italo-Amerikanern.

 

Diese Tatsache äußert sich in einer auffällig hohen Dichte an italienischen Restaurants, auch wenn seit den 1980ern vor allem chinesische Einwanderer das Bild prägen.

 

North Beach ist bereits seit den Zeiten der Beatniks in den 1950er Jahren mit seinen Bars, Clubs und Restaurants eine besonders populäre Ecke fürs Ausgehen und eines der Herzstücke des Nachtlebens in San Francisco.

 

Apropos Beatniks: Für Buchfans ist ein Besuch im legendären City Lights Bookstore in North Beach fast schon ein Muss.

 

 

A) Vorteile der Hotels in North Beach

 

 

  • Es stehen einige sehr gut bewertete Unterkünfte zur Verfügung, deren Übernachtungspreise sich noch auf einem humanen Level bewegen.

 

  • Praktisch kann die Nähe zum Anleger sein, von dem aus die Schiffe in Richtung Alcatraz aufbrechen.

 

  • North Beach ist die Heimat des Coit Towers mit seinem tollen Ausblick und sowohl der Union Square als auch die bei Touristen besonders beliebten Pier 39 und Fisherman’s Wharf sind zügig erreichbar.

 

  • Als Epizentrum des Nachtlebens ist North Beach ein besonders gutes Pflaster für dich, wenn du in Partystimmung bist.

 

  • North Beach bietet vor allem rund um den Coit Tower viele sehenswerte Straßenzüge.

 

 

B) Nachteile der Hotels in North Beach

 

 

  • Durch die Clubs und Bars und das allgemein florierende Nachtleben kann es im Umfeld einiger Unterkünfte etwas lauter werden.

 

  • Die Auswahl an empfehlenswerten Unterkünften ist sehr begrenzt.

 

 

C) Konkrete San Francisco Hotel Tipps für North Beach

 

In meinen San Francisco Hotel Tipps nenne ich dir auch Unterkünfte in North Beach.

Auch dieser Ausblick von North Beach in Richtung Bay Bridge kann sich sehen lassen

 

 

  • San Remo Hotel* (ab ca. 115 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Hier findest du ein kleines Hotel, das mit seiner altmodischen, gleichzeitig jedoch charmanten Einrichtung auffällt und mit einer insgesamt astreinen Bewertung (8,5 von 10 Punkten aus Gästerezensionen) aufwarten kann. Die Lage in North Beach und nahe Fisherman’s Wharf ist für Touristen sehr praktisch.

 

  • Green Tortoise Hostel* (ab ca. 140 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad oder ca. 50 € für ein Bett im Schlafsaal): Dieses gut geführte Hostel bietet vor allem für Alleinreisende praktische Möglichkeiten, sich unter die Gäste zu mischen und Kontakte zu knüpfen.

 

  • Hotel Boheme* (ab ca. 250 €/Nacht): Das Boheme ist ein gemütliches Familienhotel der 3-Sterne-Kategorie, das in einem hübschen viktorianischen Gebäude ansässig ist und Vintage-Charme im alten Dunstkreis der Beatniks versprüht, was natürlich eine nicht zu verachtende Kombination sein kann.

 

  • Columbus Inn* (ab ca. 260 €/Nacht): Die Einrichtung des Columbus Inn ist zwar etwas in die Jahre gekommen, die meisten Gäste sind jedoch sehr überzeugt von dem 3-Sterne-Hotel und seinem netten Personal. Ein riesiger Pluspunkt kann vor allem der videoüberwachte und kostenlos nutzbare Parkplatz der Unterkunft sein.

 

 

 

 

4. San Francisco Hotel Tipp: Fisherman’s Wharf

 

Zum Übernachten in San Francisco bietet sich auch das beliebte Fisherman's Wharf mit dem Pier 39 an.

Der Pier 39 ist einer der touristischen Hotspots von Fisherman’s Wharf bzw. ganz San Francisco

 

 

Fisherman’s Wharf ist ein touristisches Pflaster mit direkter Lage an der San Francisco Bay und die Heimat populärer Sehenswürdigkeiten wie dem Pier 39 mit seinen unzähligen Geschäften und den dort lebenden Seelöwen sowie einigen Museen.

 

Darüber hinaus eignet sich diese Ecke San Franciscos vor allem, um per langem Spaziergang oder per Radtour in Richtung Golden Gate Bridge aufzubrechen.

 

 

A) Vorteile eines Hotels in Fisherman’s Wharf

 

 

  • Fisherman’s Wharf bietet eine hervorragende touristische Infrastruktur mit vielen Restaurants, Fahrradverleihen und mehr.

 

  • Als positiv ist auch die gute Erreichbarkeit der Golden Gate Bridge (vor allem per Leihrad) und der Sehenswürdigkeiten im Zentrum hervorzuheben.

 

  • Touristenlieblinge wie die Lombard Street und Pier 39 sind schnell erreichbar.

 

  • Der im Viertel liegende Aquatic Park bietet einen kleinen und geschützten Sandstrand.

 

 

B) Nachteile eines Hotels in Fisherman’s Wharf

 

 

  • Fisherman’s Wharf ist ein insgesamt sehr touristischer Bereich der Stadt, der bei Einheimischen nicht sonderlich beliebt ist und auch mir persönlich eine Spur zu Touri-lastig war.

 

  • Auffällig ist die geringe Auswahl an Unterkünften.

 

  • In Fisherman’s Wharf bewegt sich das Preisniveau fast durchweg in luftigen Höhen.

 

 

C) Übernachten in San Francisco: Konkrete Unterkunft Tipps für Fisherman’s Wharf

 

 

  • The Wharf Inn* (ab ca. 270 €/Nacht): Das Wharf Inn ist ein Motel mit – sofern noch verfügbar – kostenlosen Parkplätzen und dem großen Vorteil einer Lage im unmittelbaren Umfeld einiger der beliebtesten Attraktionen.

 

 

 

  • Hotel Zephyr San Francisco* (ab ca. 360 €/Nacht): Das vom Design her positiv aus dem Rahmen fallende Hotel Zephyr liefert unter anderem kreativ gestaltete Zimmer und einen Innenhof mit der Möglichkeit, Tischfußball, Tischtennis und dergleichen zu spielen.

 

  • Argonaut Hotel, a Noble House Hotel* (ab ca. 440 €/Nacht): Im Argonaut Hotel (4-Sterne-Kategorie) erwarten dich im maritimen Stil gestaltete Räume, die bei den Gästen hervorragend ankommen.

 

 

 

 

5. San Francisco Hotel Tipp: Marina District

 

Fürs günstig Übernachten in San Francisco kann ich dir auch den Marina District mit dem Palace of Fine Arts empfehlen.

Die Hauptsehenswürdigkeit im Marina District ist der wunderschöne Palace of Fine Arts

 

 

Der Marina District gehört nicht mehr zu Downtown San Francisco. Das Viertel grenzt im Westen an Fisherman’s Wharf an und erstreckt sich an der San Francisco Bay entlang bis zum Presidio.

 

Dieses Gebiet wurde ursprünglich als Veranstaltungsort für die Panama-Pacific International Exposition genutzt. Von dieser Veranstaltung ist nur noch der wunderschöne Palace of Fine Arts übrig geblieben, da der Rest des Viertels in ein Wohngebiet umgewandelt wurde.

 

 

A) Vorteile eines Hotels im Marina District

 

 

  • Auf der Hand liegende Vorteile sind die Nähe zur Golden Gate Bridge und zum Crissy Field Beach.

 

  • Am Uferbereich bietet der Marina District tolle Ausblicke über die San Francisco Bay zur Golden Gate Bridge und in Richtung Alcatraz.

 

  • Das Viertel liefert eine praktische Ausgangslage für den unbedingt empfehlenswerten Spaziergang oder die schöne Radtour entlang der Bucht zur Golden Gate Bridge.

 

  • Die Übernachtungspreise haben es zwar immer noch in sich, sind jedoch insgesamt etwas niedriger als in den meisten Vierteln, die zu Downtown San Francisco zählen.

 

  • Der Marina District ist eine relativ sichere Gegend, sodass man sich beim abendlichen Ausgehen wohlfühlt.

 

  • Es stehen einige Motels bzw. Hotels mit kostenlos nutzbaren Parkplätzen zur Verfügung, was für Autofahrer in Anbetracht der hohen Parkgebühren in San Francisco ein klarer Pluspunkt sein kann.

 

  • Der Bezirk ist die Heimat des Palace of Fine Arts, der zu den für meinen Geschmack schönsten Orten in San Francisco zählt.

 

 

B) Nachteile eines Hotels im Marina District

 

 

  • Die Bereiche zur Bucht hin sind eine eher touristische Ecke der Stadt.

 

  • Viele der Unterkünfte im Viertel haben eine teils etwas altmodische Einrichtung zu bieten, die nicht jeden Geschmack treffen dürfte.

 

  • Downtown mit seinen Shoppingmöglichkeiten & Co. ist etwas weiter entfernt.

 

 

C) Konkrete San Francisco Unterkunft Tipps für den Marina District

 

Unterkunft Tipps zum Übernachten in San Francisco wären unvollständig ohne Hinweise zum Marina District mit seiner Nähe zur Golden Gate Bridge.

Vom Marina District kannst du besonders gut zu Radtouren oder Spaziergängen zur Golden Gate Bridge aufbrechen

 

 

  • HI San Francisco Fisherman’s Wharf Hostel* (ab ca. 35 €/Nacht für ein Bett im Schlafsaal oder 100 €/Nacht für ein Zweibettzimmer): Dieses Hostel liefert eine der günstigsten Übernachtungsmöglichkeiten im Marina District. Die Parkplätze sind kostenlos nutzbar und die Möglichkeit, andere Reisende kennenzulernen, ist ein weiterer Vorteil.

 

  • Seaside Inn* (ab ca. 170 €/Nacht): Dieses sehr gut bewertete Hotel bzw. Motel hat neben dem für San Francisco guten Preis-Leistungsverhältnis vor allem die gratis verfügbaren Parkplätze als Vorzug zu bieten und sichern der Unterkunft eine Nennung als San Francisco Hotel Tipp.

 

  • Cow Hollow Inn and Suites* (ab ca. 180 €/Nacht): Das Cow Hollow Inn überzeugt mit seinem Preis. Einer der größten Pluspunkte kann die kostenlos nutzbare Tiefgarage unterhalb des Hotels sein, welche das Preis-Leistungsverhältnis für Reisende mit Auto nochmals eindeutig verbessert.

 

 

  • Chelsea Inn* (ab ca. 250 €/Nacht): Die Vorzüge des Chelsea Inn sind dessen hohe Beliebtheit bei Gästen, der kostenlos nutzbare Parkplatz und die Tatsache, dass ein öffentlicher Bus direkt vor der Tür ins Zentrum aufbricht.

 

 

 

 

 

6. San Francisco Hotel Tipp: Günstig Übernachten in San Francisco

 

Auch Hinweise zum günstig Übernachten in San Francisco wie in diesen Victorians findest du in meinen Unterkunft Tipps.

San Francisco hat unter anderem in etwas weiter außerhalb gelegenen Bereichen Unterkünfte zu bieten, die auch für den kleineren Geldbeutel geeignet sind

 

 

Bei der vorangegangenen Beschreibung der für Touristen am besten gelegenen Viertel dürfte dir das enorm hohe Preisniveau vieler Unterkünfte aufgefallen sein.

 

Falls du bei deiner Behausung Geld sparen musst/möchtest, dann habe ich dafür hier einige San Francisco Unterkunft Tipps zum günstig Übernachten in San Francisco gesammelt.

 

Diese Hinweise richten sich allerdings eher an Reisende, die sonst auch nicht vor Reisen im Backpacking-Stil zurückschrecken und weniger hohe Ansprüche an ihre Unterkunft stellen bzw. mit weniger Komfort und einigen Nachteilen leben können.

 

Folgende Kompromisse müsstest du unter anderem eingehen, um günstig in San Francisco übernachten zu können:

 

 

  • Günstige Unterkünfte liegen häufig in weniger guten Vierteln.

 

  • Oft befinden sich preiswerte Hotels in weiter abseits der beliebten Sehenswürdigkeiten gelegenen Bereichen, was eine häufigere Nutzung des Nahverkehrs nötig macht.

 

  • Die Zimmerpreise sind oft niedriger, weil sie nur den Zugang zu einem Gemeinschaftsbad und nicht zu einem privaten Badezimmer beinhalten.

 

  • Alleinreisende sollten sich zum günstigen Übernachten in San Francisco mit der Idee anfreunden, ein Bett im Schlafsaal zu buchen.

 

 

Was ich dir darüber hinaus als Tipp für deine Unterkunftssuche mit auf den Weg geben möchte: Die zentral gelegenen Problemviertel Tenderloin und South of Market (SOMA) würde ich – trotz des Vorhandenseins einiger günstiger Unterkünfte – wegen der teils bedenklichen Zustände einiger Obdachloser eher meiden.

 

Falls du trotzdem nicht vor Tenderloin zurückschreckst: Lies dir unbedingt genauestens die Gästebewertungen der Unterkunft deiner Wahl durch. Ich finde die Gegend zwar faszinierend, bin allerdings auch immer wieder froh, sie nach dem Besuch eines der vielen guten Imbisse wieder verlassen zu können.

 

Hier folgt – nach der Aufzählung der Vor- und Nachteile vieler günstiger Unterkünfte in San Francisco – eine Auswahl von Hotels, in denen es Doppelzimmer für unter 100 €/Nacht zu buchen gibt.

 

 

A) Vorteile günstiger Unterkünfte in San Francisco

 

 

  • Das Zahlen eines niedrigeren Preises ermöglicht es dir, einiges an Geld fürs Essengehen, deinen Bausparvertrag oder deinen zukünftigen Lamborghini zurückzulegen.

 

  • Man verbringt den Großteil des Tages bei Städtereisen sowieso außerhalb der Unterkunft, sodass Abstriche beim Komfort weniger gravierend sind als bei den Flitterwochen auf Mallorca.

 

  • Obdachlose gibt es – wenn auch zumeist in geringerer Konzentration – im gesamten Stadtgebiet und folglich auch im Umfeld teurerer Hotels.

 

  • Einige Obdachlose in San Francisco wirken vielleicht zunächst bedrohlich, eine ernsthafte Gefahr geht allerdings von den wenigsten aus.

 

In meinen San Francisco Unterkunft Tipps findest du auch eine Empfehlung für ein Hotel im Mission District unterhalb des Dolores Park.

Zu Füßen des Dolores Park liegt der Mission District, in dem es beispielsweise günstigere Unterkünfte zu buchen gibt

 

 

B) Nachteile vieler günstiger Unterkünfte

 

 

  • Die Lage günstiger Unterkünfte ist manchmal vielleicht nicht optimal – sei es durch Straßenlärm oder eine unschönere Gegend mit vielen Obdachlosen und erhöhter Kriminalitätsrate.

 

  • Solche Ecken der Stadt strahlen natürlich weniger Urlaubsstimmung aus als besser gestellte Gegenden.

 

  • Im unteren Preissegment stehen viele absolut nicht empfehlenswerte Absteigen zur Auswahl, sodass du bei deiner Entscheidung aufpassen und die Gästebewertungen aufmerksam lesen solltest.

 

  • Die Unterkünfte sind zwar günstiger, du bezahlst jedoch teils noch immer einen relativ hohen Preis und musst dafür einige Abstriche in Kauf nehmen.

 

  • Gemeinschaftsbäder haben den Nachteil, dass es gerade zu den Stoßzeiten am Morgen zu Wartezeiten kommen kann.

 

  • Für Hotelbetreiber ist es schwer möglich, die Gemeinschaftsbäder zu jeder Zeit absolut sauber zu halten.

 

  • Hellhörigkeit, unkomfortablere und teils in die Jahre gekommene Zimmerausstattung gehören zu weiteren typischen Nachteilen günstiger Unterkünfte in dieser teuren Stadt.

 

 

C) Konkrete San Francisco Unterkunft Tipps zum günstig Übernachten in San Francisco

 

 

  • Casa Loma Hotel* (ab ca. 65 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Das Casa Loma Hotel liegt zwischen den Painted Ladies und dem angesagten Viertel Hayes Valley und ist folglich in einer schönen Gegend angesiedelt. Nachteile sind die leicht abgewohnte und einfache Zimmerausstattung, eine scheinbar nicht durchweg perfekte Sauberkeit und eine Lage an einer befahrenen Straße. Ein Spaziergang in Richtung Downtown nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch. Die Anbindung per Bus ist jedoch gut und der Preis ist – für San Francisco-Verhältnisse – schwer zu schlagen.

 

  • Oak Hotel* (ab ca. 65 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Auch das Oak Hotel liegt nahe der zentralen Kreuzung der Market Street und der Van Ness Avenue und damit an der Grenze des angesagten Viertels Hayes Valley mit seinen Kneipen und Boutiquen. Schick sind die Zimmer sicherlich nicht, aber funktionabel. Kostenloser Kaffee steht zur Verfügung. Das Personal ist freundlich. Die Waschbecken im Zimmer sind praktisch, da man dank ihnen wenigstens nicht fürs Händewaschen ins Gemeinschaftsbad gehen muss. Auch die Mikrowelle und der Kühlschrank im Zimmer sind weitere Vorteile. Für einige wenige Nächte stufe ich das Oak Hotel aus eigener Erfahrung als völlig okay ein, wenn du keine hohen Ansprüche hast und Geld sparen möchtest.

 

  • Union Hotel* (ab ca. 90 €/Nacht für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad): Das Union Hotel ist im belebten und interessanten Mission District und dessen Hauptschlagader Mission Street beheimatet. Der Mission District liegt allerdings etwas abseits der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die sich eher in Downtown und an der San Francisco Bay tummeln. Außerdem ist das Viertel die Heimat vieler Obdachloser, die San Francisco- bzw. USA-Neulingen ein mulmiges Gefühl bescheren könnten. Eine BART-Station grenzt jedoch gleich an das Union Hotel an und auch sonst ist die Nahverkehrsanbindung an den Rest der Stadt gut.

 

 

 

 

 

 

Das wär’s mit meinen San Francisco Hotel Tipps. Ich hoffe, sie helfen dir bei deiner Unterkunftssuche in dieser tollen, teils aber auch abartig teuren Stadt weiter.

 

Vergiss nicht, dir auch meine anderen San Francisco-Artikel anzuschauen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Pinne diesen Artikel über die besten San Francisco Unterkunft Tipps zum optimalen Übernachten in San Francisco auf Pinterest:

 

Hier findest du zum optimalen Übernachten in San Francisco Unterkunft Tipps zu den am besten gelegenen Vierteln samt konkreten Hotel Tipps für jedes Budget.

Die 6 wichtigsten San Francisco Hotel Tipps

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!

Google Analytics deaktivieren.