Die 7 praktischsten Brisbane Reisetipps, die du kennen solltest! | Reiseblog Urban Meanderer
55603
post-template-default,single,single-post,postid-55603,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.14, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Zu meinen Brisbane Reisetipps zählen Infos zum Nahverkehr, zu günstigen Unterkünften und Co.

Die 7 praktischsten Brisbane Reisetipps, die du kennen solltest!

In diesem Artikel möchte ich dich mit den wichtigsten Brisbane Reisetipps versorgen, die dir die Vorbereitung auf deine Reise in die drittgrößte Stadt Australiens wesentlich erleichtern dürften.

 

Der Grund: In australischen Metropolen ein günstiges Hotel zu buchen, vom Flughafen den besten Transfer in die Stadt ausfindig zu machen oder sich im Nahverkehr zurechtzufinden, ist oftmals mindestens genauso schwierig, wie „Down Under“ zu verlassen, ohne mindestens einen Sonnenbrand gehabt zu haben.

 

Brisbane bildet in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Und da ich verhindern möchte, dass du nach einem langen Flug oder einer langen Busfahrt völlig orientierungslos durch Brisbane driftest, habe ich diesen Artikel geschrieben. Halten wir uns daher nicht länger mit der Theorie auf und bereiten dich mit den praktischsten Reisetipps auf deine Reise nach Brisbane vor.

 

Den alltagstauglichsten meiner Brisbane Reisetipps möchte ich dir schon gleich vorab geben: Die Metropole liegt am Brisbane River. Das solltest du dir für zukünftige Stadt-Land-Fluss-Sessions einprägen. Es gibt nicht viele Flüsse, die mit einem „B“ beginnen!

 

Jetzt aber zum eigentlichen Thema – den 7 wichtigsten Brisbane Reisetipps:

 

 

1. Brisbane Reisetipps zur Anreise

 

In meinen Sydney Reisetipps beschreibe ich dir, wie du Brisbane (hier das Transit Centre) per Flugzeug, Fernbus und Zug erreichen kannst.

Greifautomaten und Teppichboden: So 80er-Jahre-mäßig begrüßte Brisbane mich nach meiner Ankunft mit dem Greyhound-Bus

 

 

In Brisbane wirst du zwar keinen Kulturschock wie z. B. im tausende Kilometer näher an Deutschland gelegenen China erleben, dafür aber einen Schock hinsichtlich der Reisezeit. Die ganzjährig mit warmem Klima gesegnete Metropole liegt – von Deutschland aus gesehen – am anderen Ende der Welt. Entsprechend lang ist die Flugzeit. Und deshalb ist es nicht ganz leicht, ein Hin- und Rückflugticket für unter 1.000 Euro zu buchen.

 

Am besten machst du dich frühzeitig hier über Skyscanner* auf die Suche nach günstigen Flügen in Richtung Down Under. Preislich vorteilhaft ist es dabei sicherlich, nicht unbedingt während der Hauptreisezeit um den Jahreswechsel nach Australien zu fliegen.

 

Falls du den doppelten Langstreckenflug dank fünfzehn Filmen und einem Groschenroman bereits hinter dich gebracht hast und z. B. in Sydney oder Melbourne das Leben genießt, dann kannst du dich mit den beliebten Greyhound-Bussen auf den Weg nach Brisbane machen. Diese Fernbusse steuern i. d. R. das Brisbane Transit Centre im CBD sowie den Flughafen an. Am besten informierst du dich direkt auf der Website von Greyhound Australia über die Fahrzeiten und -preise.

 

Eine weitere Option für das Reisen zwischen den Metropolen an der australischen Ostküste ist der XPT-Schnellzug. Dieser verbindet Melbourne, Sydney und Brisbane. Mehr Infos über die Fahrzeiten, Zwischenhalte und Preise findest du hier auf der offiziellen Website.

 

Wenn du – im Gegensatz zu mir – nicht vorm Linksverkehr in australischen Großstädten zurückschreckst, dann dürfte die flexiblere Anreise mit einem Mietwagen sicherlich eine gute Option sein. Mit einem eigenen fahrbaren Untersatz hätte ich sicherlich mehr von den Sehenswürdigkeiten in Brisbanes Umgebung zu sehen bekommen. Günstige Mietwagen findest du unter diesem Link*.

 

 

2. Brisbane Reisetipps zum Flughafentransfer

 

In meinen Brisbane Reisetipps nenne ich dir auch vier Möglichkeiten für den Transfer vom Flughafen in die Stadt.

Nah am Zentrum von Brisbane, nicht aber nah an Deutschland gelegen: der Brisbane International Airport

 

 

Damit du nach dem fast schon pervers langen Flug nach Brisbane nicht am Flughafen verzweifelst, nenne ich dir hier deine Möglichkeiten, um vom Flughafen ins etwa zwölf Kilometer entfernte Stadtzentrum zu gelangen.

 

Die einfachste Variante ist vermutlich das Taxi. Die Taxifahrt ist allerdings ein eher kostspieliges Vergnügen, wenn du dir den Fahrpreis nicht mit mindestens zwei anderen Reisenden teilen kannst. Du solltest mit einem Preis von etwa 45 AUD für eine Fahrt ins Stadtzentrum rechnen.

 

Ebenfalls eine sehr bequeme Möglichkeit für den Flughafentransfer bietet der „Airtrain“. Zwar wirkt die Bezeichnung als „Airtrain“ etwas hochgestochen in Anbetracht der Tatsache, dass sich dieser Zug optisch nicht von den anderen und deutlich günstigeren Zügen im Nahverkehr von Brisbane unterscheidet.

 

Dennoch: Dieser Flughafenzug bietet eine bequeme Möglichkeit, um vom Flughafen nach Brisbane (oder zu anderen Orten an der Sunshine Coast oder Gold Coast) zu gelangen. Die Dauer der Fahrt ins Stadtzentrum beträgt etwa zwanzig Minuten. Die genauen Fahrzeiten und Haltestellen findest du unter diesem Link.

 

Online buchen kannst du dir dein Ticket wiederum unter diesem Link. Die Onlinebuchung wird Frühbuchern zudem mit kleinen Rabatten schmackhaft gemacht. So sind die Tickets für die Fahrt ins Stadtzentrum von Brisbane ab 15,73 AUD (etwa 10 Euro) pro Strecke erhältlich. Mein Ticket hatte ich nicht als Ausdruck dabei. Ich habe mit meinem Handy lediglich einen Screenshot des E-Tickets vor dem Eingang zu den Gleisen vorgezeigt.

 

Hinweis: Wenn du den Airtrain mit der go card (auf die komme ich im Abschnitt zum Nahverkehr zu sprechen) bezahlst, dann kostet dich das 18,50 AUD für die Fahrt ins Stadtzentrum. Mit der Onlinebuchung kannst du also eventuell ein paar Dollar sparen.

 

Wenn dein Reisebudget bereits ziemlich aufgebraucht ist, dann sind Einsparungen von etwa 5 bis 10 Dollar möglich, wenn du eine Kombination von öffentlichen Bussen und Zügen nutzt.

 

So geht’s: Vom International und Domestic Terminal aus fährt ein kostenloser Shuttlebus, der sog. „Skygate Free Bus“, zum Einkaufszentrum namens „Skygate Brisbane“. Mehr Infos zu den Anreisemöglichkeiten zum Skygate-Einkaufszentrum findest du hier.

 

Von dort aus kannst du mit dem Bus 590 bis zur Toombul Station fahren. Ab hier fahren wiederum die Busse 306 bzw. 322 und Züge ins Stadtzentrum von Brisbane. Die Fahrzeit dürfte bei etwa einer Stunde liegen und ist damit deutlich länger als die mit dem Airtrain. Der Preis liegt allerdings bei nur 4,70 AUD + 4,70 AUD ohne go card bzw. 3,25 AUD + 3,25 AUD mit einer go card.

 

Eine günstige und komfortable Variante für den Flughafenstransfer, die auf keinen Fall vergessen werden darf, ist ein geteilter Shuttleservice, wie du ihn hier über Get Your Guide für etwa 14 Euro pro Person buchen* kannst. Der Vorteil dieser preiswerten Variante ist, dass du dich direkt vor deinem Hotel absetzen lassen kannst, sofern dieses im Stadtzentrum von Brisbane liegt. Wenn du mit viel Gepäck unterwegs bist, kann das sehr praktisch sein.

 

 

3. Brisbane Reisetipps zum Nahverkehr

 

Bei meinen Brisbane Reisetipps gehe ich natürlich auch darauf ein, wie du diesen Zug bzw. den Nahverkehr in Brisbane nutzen kannst.

Einer der typischen Züge im Nahverkehr von Brisbane (hier an der Fortitude Valley Station)

 

 

Bei meinem Brisbane-Einmaleins zum Flughafentransfer kam sie bereits zur Sprache: die ominöse go card. Bei dieser handelt es sich um nichts anderes als die elektronische Fahrkarte für den Südosten von Queensland (u. a. also für Brisbane und Gold Coast). Du erhältst sie gegen 10 AUD Kaution, die du dir samt deines ungenutzt gebliebenen Guthabens am Ende deines Brisbane-Trips zurückzahlen lassen kannst.

 

Der Hauptansporn zum Kauf einer go card dürfte der Fakt sein, dass die Fahrpreise mit einer solchen mindestens 30 % günstiger als mit Einzeltickets („paper tickets“) ausfallen.

 

Kaufen und aufladen kannst du go cards u. a. in 7-Eleven-Geschäften, an Bord bestimmter Fähren und an den Ticketautomaten bei einigen Bushaltestellen. Eine vollständige Liste der Geschäfte, bei denen du deine go card kaufen, aufladen oder zurückgeben kannst, findest du unter diesem Link.

 

WICHTIG: Beim Ein- und Aussteigen in Busse und Co. musst du deine go card unbedingt an eines der Lesegeräte halten, bis ein Piepton zu hören ist. Wenn du das beim Einsteigen versäumst, fährst du schwarz. Falls du es beim Aussteigen vergisst, wird dir der höchstmögliche Fahrpreis berechnet.

 

In diesem Journey Planner von Translink kannst du deine Fahrtrouten planen und dir die dazugehörigen Preise anzeigen lassen.

 

Netzpläne für das Zug-, Fähr-, Bus- und Tramnetz von Brisbane findest du wiederum unter diesem Link.

 

Was du darüber hinaus unbedingt auf dem Schirm haben solltest: Brisbanes Nahverkehr bietet dir drei Buslinien und eine Fährroute, die du komplett kostenlos nutzen kannst. Hier der Überblick:

 

City Loop Free Service Busse (Nr. 40 und 50): Diese beiden Busse sind von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr alle 10 Minuten für deine eventuell überstrapazierten Beine da. Angesteuerte Brisbane Sehenswürdigkeiten: Queen Street Mall, Botanic Gardens, City Hall, Central Station

 

Spring Hill Loop Bus (Nr. 30): Dieser Bus fährt unter der Woche zwischen 6 und 19 Uhr alle zehn Minuten zu den Hauptzeiten (ansonsten alle 20 Minuten). U. a. angesteuerte Brisbane Sehenswürdigkeiten: Post Office Square, Central Station

 

Die Routen der genannten, kostenlos nutzbaren Buslinien kannst du dir unter diesem Link anschauen.

 

Brisbane Reisetipps wären unvollständig ohne einen Hinweis auf die kostenlose CityHopper Fähre.

Die kostenlose CityHopper-Fähre macht sich auf den Weg zur Story Bridge

 

 

Nicht entgehen lassen solltest du dir in Brisbane zudem eine Fahrt mit der kostenlosen CityHopper Fähre, mit der du zum Nulltarif über den Brisbane River gondeln kannst. Die Fahrt vom North Quay oder der South Bank unter der schönen Story Bridge hindurch bis in den hippen Stadttteil New Farm ist definitiv empfehlenswert!

 

Der Kutter fährt etwa alle 35 Minuten. Es wird allerdings immer nur eine bestimmte Passagieranzahl aufs Boot gelassen, was zu Stoßzeiten natürlich zu Wartezeiten führen kann. Die genaue Route samt den exakten Fahrzeiten findest du hier direkt bei Translink.

 

 

4. Brisbane Reisetipps zu guten und günstigen Unterkünften

 

Die Unterkunftssuche in Sydney machte mir wegen der hohen Preise nur bedingt Spaß. In Melbourne hatten es die Hotelpreise ebenfalls in sich, erschienen mir jedoch nicht ganz so hoch wie in Sydney. An dieser Stelle habe ich jedoch gute Nachrichten für dich… Brisbane hat seinen beiden großen Brüdern gegenüber mindestens einen bedeutsamen Vorteil: Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Unterkünften scheint mir deutlich besser zu sein.

 

Genau deshalb musst du bei deiner Unterkunftssuche gar nicht allzu viel bedenken. Am besten ist es sicherlich, nicht weit außerhalb des Stadtzentrums zu hausen, da auch Brisbane mit seinen Eigenheim-gesäumten Vororten sehr weitläufig ist.

 

Gute Viertel jenseits des CBD sind Fortitude Valley, New Farm, Paddington, West End und Kangaroo Point. Insbesondere Fortitude Valley kann ich dir wegen der Nähe zum CBD, der lebhaften Kneipenszene und der Chinatown wärmstens empfehlen.

 

In meinen Brisbane Reisetipps gebe ich dir konkrete Anregungen für gute und günstige Unterkünfte.

Wohnungen gibt es in Brisbane offensichtlich mehr als genug

 

 

Im Folgenden nenne ich dir als Anregung für deine eigene Unterkunftssuche einige gute und gleichzeitig preiswerte Unterkünfte:

 

 

  • Breeze Lodge*: top bewertetes Hostel mit Zweitbettzimmern oder Schlafsaalbetten und schöner Dachterrasse (Frühstück inklusive)

 

 

 

 

 

 

5. Brisbane Reisetipps zu den schönsten Sehenswürdigkeiten

 

In meinen Brisbane Reisetipps nenne ich dir auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Eine der Sehenswürdigkeiten von Brisbane: die sich zwischen Wolkenkratzern versteckende Albert Street Uniting Church

 

 

Du weißt mittlerweile, wie du mit Flugzeug, Zug oder Greyhound-Bus am besten nach Brisbane gelangst. Du findest vom Flughafen ins Stadtzentrum, ohne dich vorher weinend und hundemüde an der Touristeninfo darüber aufklären lassen zu müssen. Außerdem kennst du bereits Unterkünfte, die gut und dennoch so günstig sind, dass du in Deutschland nicht gleich vom Gerichtsvollzieher erwartet wirst.

 

Mit welchen Sehenswürdigkeiten rechtfertigt Brisbane diesen ganzen Aufwand aber überhaupt? Hier habe ich dir die Attraktionen überblicksartig aufgelistet, die eine Reise nach Brisbane lohnenswert machen. Ausführliche Infos zu den genannten Sehenswürdigkeiten findest du in meinem entsprechenden Artikel zu dem Thema.

 

 

Die Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum

 

  • King George Square: Brisbane City Hall und Albert Street Uniting Church
  • Queen Street Mall
  • Anzac Square Memorial und Post Office Square
  • City Botanic Gardens (mit dem angrenzenden Old Government House und dem Parliament House)
  • Victoria Bridge (Ausblick)
  • Gallery of Modern Art und Queensland Art Gallery
  • South Bank mit den Brisbane Buchstaben, der Nepalese Peace Pagoda, dem Wheel of Brisbane (Riesenrad) und dem Streets Beach
  • Story Bridge

 

 

Brisbane Reisetipps zu den coolsten Vierteln

 

  • New Farm
  • Fortitude Valley mit der Chinatown
  • Paddington
  • West End

 

 

Weiter außerhalb gelegene Sehenswürdigkeiten von Brisbane

 

  • Mount Coot-Tha (One Tree Hill)
  • Lone Pine Koala Sanctuary

 

 

6. Brisbane Reisetipps zu den besten Touren und Ausflügen

 

Zu meinen Brisbane Reisetipps gehören Hinweise zum Standort der Buchstaben auf dem Foto, zum Nahverkehr, günstigen Unterkünften etc.

Was gibt es jenseits von Brisbanes Stadtgrenzen zu erkunden?

 

 

Auch außerhalb der Stadtgrenzen von Brisbane warten zahlreiche Attraktionen darauf, von dir erkundet zu werden. Ich hoffe, du bringst mehr Zeit als ich für das Umland von Brisbane mit. Wegen der mir fehlenden zeitlichen Möglichkeiten beschränkten sich meine Erkundungen auf das Stadtzentrum und die angesagtesten Viertel in dessen Umkreis.

 

Ganz weit vorne in der Liste der beliebtesten Ausflüge, die du von Queenslands Hauptstadt aus unternehmen kannst, stehen Tagestouren zu den nahe gelegenen Sandinseln namens Fraser, Stradbroke, Moreton und Bribie Island. Bei diesen handelt es sich um nichts Geringeres als die vier größten Sandinseln der Welt.

 

Als größte dieser Inseln ist Fraser Island sicherlich die bekannteste. Das kleine Paradies zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe und befindet sich etwa 200 Kilometer von Brisbane entfernt. Wenn du feinen Sand, blaues Meer, exotische Tiere und Regenwald sehen möchtest, dann ist Fraser Island sicherlich der richtige Ort für dich. Hier findest du eine zweitägige Tour von Brisbane nach Fraser Island*. Sinnvoll kann es jedoch auch sein, eigenständig nach Hervey Bay zu fahren und von dort aus zu dieser Tour entlang der entlegeneren Seiten von Fraser Island* aufzubrechen.

 

Näher an Brisbane befindet sich die zweitlängste Sandinsel der Welt – Stradbroke Island. Die dort u. a. zu bewundernden Strände und Wälder mit Koalas und Kängurus könntest du z. B. mit dieser Tour erkunden*.

 

Ähnliches lässt sich über Bribie Island sagen, das sich als viertgrößte Sandinsel der Welt bezeichnen lassen darf. Hier findest du eine astrein bewertete geführte Tour*.

 

Moreton Island wiederum liegt nördlich von Stradbroke Island vor der Küste Brisbanes. Die drittgrößte Sandinsel der Welt wäre mein persönlicher Favorit unter den Tagesausflügen gewesen, die man ab Brisbane unternehmen kann.

 

Der Grund: Ich stehe auf Schiffswracks und die liefert Moreton Island mit den Tangalooma Wrecks. Wenn ich einen Tag mehr Zeit und einige ereignisreiche Reisewochen weniger in den Beinen gehabt hätte, dann hätte ich Moreton Island allein wegen der am Ufer vor sich hin gammelnden Schiffswracks angesteuert. Am besten googelst du einfach nach den Tangalooma Wrecks. Möglich ist ein solcher Ausflug mit dieser sehr gut bewerteten Boots- und Schnorcheltour*.

 

Wenn dir die genannten Ausflüge zum Kennenlernen der Tierwelt Australiens zu anstrengend oder aufwendig sind, dann könnte der etwa 70 Kilometer nördlich von Brisbane gelegene Australia Zoo das Richtige für dich sein. Hier kannst du dir ein Standardticket für den Australia Zoo sichern*. Unter diesem Link findest du wiederum eine geführte Tour dorthin*.

 

Brisbane ist zudem für viele Reisende das Eingangstor zu berühmten australischen Orten wie dem Great Barrier Reef und den Whitsunday Islands. Ebenfalls leicht mit Zügen oder den Greyhound-Bussen zu erreichen sind Gold Coast und das kleine Hippie- und Surferparadies Byron Bay.

 

In meinen Brisbane Reisetipps gebe ich dir auch Infos zu Ausflügen über die Stadtgrenzen hinaus (wie hier an die Gold Coast).

Eine Fahrt in die Stadt mit dem schönen Namen Gold Coast lohnt sich nicht nur, um sich unter die vielen Surfer zu begeben

 

 

7. Brisbane Reisetipps zu den besten Reiseführern

 

Du suchst noch weitere Informationsquellen für deine Reise nach Brisbane bzw. Australien? Falls du einen Reiseführer suchst, der sich nur mit Brisbane beschäftigt, dann kann ich dir vor allem diesen englischsprachigen Brisbane-Reiseführer von LonelyPlanet* empfehlen. Warum es auch der Begriff „Gold Coast“ mit in die Überschrift geschafft hat, ist in Anbetracht der mauen Infos zur Gold Coast allerdings mehr als fragwürdig.

 

Es ist generell jedoch empfehlenswerter, einen Reiseführer zu kaufen, der nicht ausschließlich Brisbane, sondern gleich die Ostküste von Australien unter die Lupe nimmt. Als besonders praktisch für die Planung meiner Reise von Melbourne bis Brisbane empfand ich diesen umfangreichen Lonely Planet Reiseführer für Australiens Ostküste*. In ihm findest du natürlich auch zahlreiche Infos über Brisbane.

 

Vom Stefan Loose-Verlag kann ich dir in dieser Hinsicht zudem „Australien – Der Osten*“ empfehlen. Wenn du gleich ein Buch über ganz Australien dein Eigen nennen möchtest, dann solltest du dir vielleicht diesen Australien-Reiseführer* anschauen. Der stammt ebenfalls vom Stefan Loose-Verlag.

 

Falls deine Reiseroute sowohl eine Erkundung von Australiens Osten als auch des Outbacks beinhaltet, dann könnte „Australien – Osten und Zentrum*“ wiederum der genau richtige Reiseführer für dich sein.

 

Da diese Statue im CBD nicht wirklich den Weg weist, nenne ich dir in meinen Brisbane Reisetipps einige gute Reiseführer.

Thomas Joseph Ryan zeigt dir, wo es langgeht

 

 

Deine Australien-Reise führt dich auch nach Melbourne und Sydney? Dann schau dir meine ausführlichen Artikel zu den zwei größten Städten Australiens an:

 

 

 

Suchst du noch nach einem Unterhaltungsprogramm für den Flug oder lange Busfahrten? Falls ja, dann wirf einen Blick auf die sehr unterhaltsam geschriebene „Gebrauchsanweisung für Australien*“ oder das Buch „111 Gründe, Australien zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt*“.

 

Du hast zudem noch keine besonders für Reise geeignete Kreditkarte für deinen Australien-Trip mit im Gepäck? Dann solltest du dir diesen Artikel anschauen, in dem ich dir die besten kostenlosen Kreditkarten fürs Reisen vorstelle. Dank ihnen dürftest du den ein oder anderen Dollar sparen können, den du dann wiederum in einem schicken Koala-Rucksack aufbewahren könntest. Warum du das tun solltest? Weil du es kannst!

 

 

So! Jetzt dürftest du recht gut auf deine Reise nach Brisbane vorbereitet sein! Viel Spaß in der Stadt, die selbst nachts schön warm ist, während ich dies hier im deutschen November bei 7 Grad Außentemperatur schreibe.

 

 

Pinne diesen Artikel über die wichtigsten Brisbane Reisetipps auf Pinterest:

 

Brisbane wartet auf dich? Perfekt! Zur leichteren Planung deiner Reise findest du hier die wichtigsten Brisbane Tipps zu Nahverkehr, Flughafentransfer, Unterkünften & Co.

Die 7 wichtigsten Brisbane Reisetipps

Hinweis: Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Links in diesem Artikel sind Affiliate- bzw. Provisions-Links. Wenn du einem solchen Link folgst und etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision und damit einen Lohn für die viele Arbeit, die in einem Artikel wie diesem steckt. Das jeweils verlinkte Produkt wird für dich dadurch um keinen Cent teurer. Selbstverständlich empfehle ich dir nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Danke für deine Unterstützung!
Keine Kommentare

Über Kommentare freue ich mich!